Wie wir auf The Volcano gestrandet sind

  • leicht geänderte Neufassung:


    Auf der Erforschungsreise neuer bewohnbarer Planeten, kam unser Schiff durch einen technischen Defekt im Navigationssystem in einen Meteoritenschauer.

    (Anmerkung: An der Wartung kann es nicht gelegen haben, denn wir haben damit ja lange genug gewartet…)



    Tage später schafften wir es gerade noch so zu einem Planeten, der erdähnliche Bedingungen bot. Die Schäden am Schiff waren zu groß und es musste evakuiert werden.


    Nach der Evakuierung brach das Schiff auseinander, alles was blieb waren ein paar kleine unbewaffnete Transporter mit einer Grundausrüstung für Erkundungstouren und Notfallausrüstung, Wrackteile die runter gegangen sind und technologisches Wissen, was in den Bordcomputern gespeichert war.
    (Anmerkung: Bloß gut das unser IT Mensch immer ein Backup gemacht hat und die Speichereinheit noch schnell eingepackt hatte.)



    Was uns jedoch in der neuen unfreiwillig gewählten Heimat erwarten sollte, fanden wir bald nach der Landung heraus…



    Zumal war der größte Konflikt, wer denn den schönsten und sichersten Bauplatz für eine Neubesiedelung hatte, da es keine Einigung gab, spaltete sich die Gruppe von den Überlebenden in mehre Lager.


    Nachdem wir nun einige Monde hier verweilen und die einzelnen Überlebenden eine feste Basis errichtet haben, oder besser gesagt noch am errichten sind, herrscht derzeit untereinander noch Waffenstillstand und man hilft sich gegenseitig wo es nur geht.
    Jedoch merkten wir schnell, dass wir mit unser ach so hoch-technologischen Ausrüstung nicht weit kommen.
    Die in der Notfallausrüstung enthaltene Rüstung ging durch die Tierangriffe schnell kaputt und auch die Munition war durch die neuen Gefahren schnell aufgebraucht. Die Werkzeuge hielten dem enormen Rohstoffabbau nicht lange stand.


    Unsere übrig gebliebenen Raumschiffe lassen sich zwar wunderbar zum Erkunden, für den Transport für Ressourcen und Personentransport nutzen, aber zu mehr sind sie auch nicht nütze.


    Somit mußten wir uns erst einmal wieder mit steinzeitmäßiger Ausrüstung abfinden und bei null anfangen.



    Wir erforschen den Planeten nun genauer und versuchen einige Tiere zu zähmen, die uns beim Überleben hilfreich sein könnten.
    Auf der Suche nach etwas Essbaren, fanden wir auch schwarze Beeren, die uns mächtig aus den Latschen geschmissen hatten, diese lassen sich scheinbar wunderbar für Betäubungsmittel nutzen.


    Fortsetzung folgt…