Kurze Bemerkung, keine Frage

  • Gerne... nachdem wir uns nun endlich gefunden hatten, haben Tony und ich uns auf die Suche nach einem geeigneten Bauplatz gemacht. SKIES OF NAZCA ist übrigens laut Modder Maximalgroß, sprich eine größere Karte hätte er nicht erstellen können. Nun erwartet man auf so einer gewaltigen Fläche natürlich viele tolle Bauplätze. Denkste! Wir sind mit dem Floß die Flussläufe abgefahren und konnten uns an der Karte nicht sattsehen. Wir haben viel gesehen, was wir erstaunlich und toll fanden, nur Bauplätze fanden wir nicht.


    Vielleicht muss man an dieser Stelle einmal klarstellen, wie ein guter Bauplatz für uns aussieht:

    - möglichst eben

    - an leicht erhöhter Stelle oder als Insel

    - in Wassernähe

    - Zugang zum offenen Meer (z.B. Flusslauf)


    Weil wir mit dem Floß nicht weiterkamen, stiegen wir auf unsere Ravager auf, welche wir von Aberration gerettet hatten und machten uns auf auf dem Landweg einen schönen Platz zu finden. Und wir fanden so manche Plätze, die wirklich wirklich schön waren. Nur eines waren sie nie: EBEN! Egal wohin wir ritten, alle tollen Plätze waren krumm und schief und von Kratern übersäht. Ein kleines Haus konnte man da leicht hinstelen, aber wie mancher vielleicht weiß ist klein nicht unsere Stärke. Wenn wir bauen, dann ein ganzes Dorf oder einen großen Einzelkomplex und meist mit baulich interessanten Eigenarten und alles was wir dafür brauchten, war eine größere ebene Fläche. Irgendwann hatten wir uns sogar von der Wassernähe verabschiedet, aber wir fanden trotzdem nichts. Nach 2 Stunden ergebnisloser Suche einigten wir uns darauf die Karte zu wechseln. Bringt ja nix. Da kann die Welt noch so schön sein...


    Also wechselten wir zu Thieves Island. Die Karte ist nur ca. 1,4x so groß wie TheIsland wodurch wir uns schnell fanden. Gut. Es ist alle Biome vorhanden und die Karte ist noch in Entwicklung wie auch die Karte unseres zweiten (ersten) Servers Iso Crystal Isles. Kein Problem dachte ich mir, weil ich früher bereits viele Communitykarten getestet habe. Unfertiges hat eben den Vorteil, dass es immer wieder was neues gibt. Mit kleineren Unzulänglichkeiten kann ich leben. Auffällig auf Thieves Island war gleich, dass ich vermehrt Minilaggs hatte. Auf anderen Karten nicht. Aber Minilaggs sind nicht so wild und so taten wir womit wir zuletzt aufhörten: Bauplatzsuche!


    Und wer glaubt es? Ohne Ende schöne Bauplätze. Aber wir wollten nicht den erstbesten nehmen und uns später ärgern einen besseren übersehen zu haben, also suchten wir erstmal weiter. So fanden wir sogar fertige Häuser inkl. Deko auf der Map! Nicht Burgruinen - HÄUSER! Klasse!! Leider kaum nutzbar, aber total niedlich. Es gibt sogar einen Piratenhafen. Zu guter Letzt entschieden wir uns aber doch für ein Tempelruine in XXL. Allerdings machte ich Tony wenig Hoffnung den Tempel neu aufbauen zu können ohne dabei zu verzweifeln. Schiefe Wände, keine rechten Winkel, fehlerhafte Kollisionen. Beim Ressourecensammeln wurde ich dann auch gleich auf einen Säulenbogen teleportiert. Tony hat derweil Metall zum Schmelzen angesetzt, um die passenden Burgbauteile herzustellen. Da sich das Ganze aber noch ne Weile hinzog, wurde er müde und ging schlafen. Als ich es ihm gleich tun wollte, sah ich dass er sich nichtmal ne Behelfshütte für ihn und seinen Höllenhund gebaut hatte. Also sammelte ich noch fix Stein, Stroh, Holz und Fasern und baute eine solche. Just in dem Moment als ich das letzte Dachteil setzen wollte, erschien der Respawnbildschirm. Ich war aber gar nicht gestorben! Ich stand einfach nur da und musste dennoch plötzlich neu spawnen. Da ich keine andere Wahl hatte, tat ich wie mir geheißen, eilte zurück zum Tempel, nur um dann festzustellen, dass mein Körper nicht da ist, kein Leichensack herumsteht, ich laut Tribelog auch gar nicht gestorben war und somit all mein Hab und Gut einfach mal weg war. Einfach so. Da war mein Tag dann gelaufen. Um 4.00 Uhr nachts. Mit kleinen Fehlern, fliegenden Steinen und Bäumen, falschen Kollisionen und unglücklich gewählten Texturen kann ich leben, aber sowas ist ein NoGo und eine negative Premiere in über 2000 Spielstunden. Folglich werde ich, wenn Tony nochmal mitspielt wohl auf die Communitymap Olympus wechseln - in der Hoffnung dort ähnlich wie auf Crystal Isles entspannt spielen zu können.

  • Nachdem mein Tribe Mitglied am Wochenende eine ganze halbe Stunde zeit hatte fuer Ark blieb die meiste Arbeit an mir haengen (irgendwann schmeisse ich das handy von dem balg weg).

    So habe ich dann die Mini Starterbasis


    so nach und nach ausgebaut.

    Erstmal aus Stein. Lehm ist erst angesagt wenn ich einen Doedi habe und entweder einen Morella oder ein Megatherium.

    So ist die Basis dann langsam aber sicher in der Umzäunung gewachsen.


    Ich habe noch 2 Zähmkäfige gebaut die auch schon nutzen konnte. Vom kleinen Turm in der Basis kann man dann sehr gut in die Käfige schießen.

    Die Basis wird dann jetzt mein Sammelpunkt. Von hier aus kann man gut die Umgebung erforschen. So kann ich die Wüste nach und nach erkunden und mir einen schönen Platz für die Hauptbasis suchen. Und ich brauche dringend einen guten Wolf. Die Dinos und Mammals sind hier echt zahlreich und auch von hohem Level vertreten. Ich sollte auch dringend einen Thyla suchen. Die sind hier wieder sehr von Nutzen.

  • Wer wissen möchte wie Skies of Nazca aussieht, der kann sich hier einige Eindrücke holen:



    :)

  • Wer wissen möchte wie Skies of Nazca aussieht, der kann sich hier einige Eindrücke holen:



    :)

    Goieeeel, das wird auf jeden Fall mein nächstes Projekt -freu-

    Jaaaaaa, so wird Ark nie langweilig :-)

  • Beitrag von Schlumpf ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Neu erstellt im Bereich Mods - passt einfach besser dort! ().
  • Da mein Tribe Mitglied keine Zeit mehr hat habe ich mir einen neuen Server gesucht auf dem man schön bauen kann. Also wieder nach Ragnarok. Ich habe mir sw1 als spawnpunkt genommen und so schnell wie möglich ein Floss und Richtung Wüste. Das Gebiet wo ich auf meinem Server gebaut habe War hier auch verfügbar. Also habe ich direkt unter dem Vorsprung wieder die Basis aufgebaut. Als alles fertig War direkt ein Megatherium geholt. Der Server hat als levelgrenze 300. Der Mega hatte 280. Als ich alle betäuubungspfeile verschossen hatte und das doofe Ding fliehen wollte musste ich ihn mit der Keule umhauen. Musste die auch nur 6 mal reparieren crazy.

    Aber der Standpunkt ist toll. Alle Tiere in der Umgebung kommen an und wollen mit einem spielen. Nachdem ich perlen entdeckt habe im Wasser wollten dort auch alle mit mir spielen.

    Ohne die Schwimmflossen hätten sie es auch geschafft.

    Naja, dafür hatte ich dann endlich Elektronik hergestellt und konnte mich auch mal an den Ausbau wagen.

    Also bin ich auf den Vorsprung gegangen und habe mir dort auch etwas eingezäunt und schon mal Grundrisse erstellt.

    Behemoth Tore finde ich immer noch hässlich. Hoffentlich ändert sich das mit S+.

    Jetzt habe ich es aber wenigstens am Wochenende geschafft die Basis soweit auszubauen das ich mit zähmen beschäftigen kann.

    jetzt teste ich einige Gebäudearten welche für die Wüste ausgelegt sind. Sehr schade das es keine Kuppeln gibt.

    Dann werde ich ein wenig Farbe herstellen. So toll ich Lehm auch finde. Eine Spur gelber sollten sie schon sein. Ich werde mal diverse Farben testen.