Systemanforderungen - Fragen zum neuen PC

  • hi @ll


    Nachdem ich mich die letzten 2 Wochen durch gefühlte tausend Threads gelesen habe, hab ich mich zu diesem Schritt entschlossen, mich hier anzumelden. In den letzten 20 Jahren gab es für mich nur Counterstrike. Dafür reichte mein PC auch vollkommen aus und konnte flüssig spielen.


    Nach jahrelanger Pause habe ich wieder mal Lust auf zocken bekommen, und bin durch Zufall auf ARK aufmerksam geworden. Leider aber ist es mit meinem PC auch mit minimaler Einstellung nicht spielbar.


    Mein Rechner:


    I7 920 Quad Core

    Cooler Master V8 Kühler

    8GB DDR 3 RAM 1333MhZ

    BEQ 550W Netzteil

    500 GB Festplatte HDD


    Aus meiner Sicht lohnt sich eine Aufrüstung nicht, kenne mich aber mit Gaming PCs und Windows nicht wirklich aus, da ich ausschließlich MAC nutze.


    Bin Gelegenheitsspieler, das heißt ich spiele ein paar Monate, danach ist wieder lange Pause. Aber vielleicht ändert sich das mit ARK ja. ;) Ich möchte daher, auch wenn Geld nicht wirklich eine Rolle spielt, keine 3.000,- investieren. Der Rechner sollte aber auch in 2 oder 3 Jahren noch was taugen, nicht dass ich mir alle 2 Jahre einen kompletten neuen Rechner zulegen muss.


    Folgendes schwebt mir vor:


    Intel Core I7 7700k 4x 4,50 GHz

    GeForce GTX 1050ti 4 GB oder 6 GB

    500GB SSD

    16-32 GB RAM DDR4


    Was meint Ihr dazu, bin ich damit in Zukunft gerüstet?


    Freue mich auf euer Feedback. :)


    Lg

  • Moin,
    damit sollte es besser laufen. Denk dran, ARK ist sehr schlecht bis gar nicht optimiert und frisst fast jede Hardware zum Frühstück. Zur Hardware, ich würde den neueren I7 empfehlen da es ein Sechskerner ist und somit zukunftssicher. Beim RAM ist mehr fast immer besser ^^ falls du das Geld hast nimm 2 SSDs eine M2 als Systempartition und eine SSD(vlt sogar 1Tb) als Datengrab. Bei der Grafikkarte wird es Schwierig, 6gb RAM empfinde ich als Minimum des Vertretbaren und die GTX 1060 hat genug Leistung um das Spiel in halbwegs schöner Grafik darstellen zu können. Auch hier gild zwar mehr ist immer besser, allerdings geht das enorm ins Geld und sind wir mal Ehrlich, selbst mit einer 1080Ti kann man das Spiel nicht auf Max spielen.


    Intel Core I7 8700k

    GeForce GTX 1060 6 GB

    500GB SSD

    32 GB RAM DDR4


    MfG Humungus

  • Hi,


    vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Was das Datengrab betrifft, hatte ich mir eine 500GB HDD vorgestellt, nutze Windows ja nur fürs zocken. Auf meinem jetzigen Rechner ist nicht mal ein einziges Bild von mir drauf. Ohne CS und Windows wäre die Festplatte leer. :D Den RAM kann man bei Bedarf ja immer mal nachrüsten, das schaffe sogar ich. ^^


    Der Core I7 8700k kostet gerade mal um die 120,- mehr, also nicht die Welt.


    Das man aber selbst auf einer 1080Ti nicht auf maximum spielen kann, will ich gerade irgendwie nicht glauben. =O


    Ein Spiel muss Spaß machen, ohne Ruckeln und mit guter Grafik. Möchte da keine Kompromisse eingehen müssen. Also muss ich mir wohl oder übel überlegen ob es sich für mich lohnt noch mehr Geld in die Hand zu nehmen, und dass nur für ARK, oder das Spiel lieber sein lassen. Aber wenn ich so darüber nachdenke, lohnen sich ein paar tausend Euro nur um ein paar Monate zocken zu können nicht.


    Das wars dann wohl mit ARK, aber trotzdem Danke, und viel Spaß noch.


    Lg

  • Lass dich nicht so schnell runterziehen. Du wirst mit deiner vorgeschlagenen Konfiguration mit einer Ausnahme gut mit Ark zocken können. Die Ausnahme ist die Grafikkarte. Die 1050 ist zu lahm. Wenn du eine 1070ti einbaust, kann du durchaus mit einer sehr schönen Darstellung zocken, und der Preis hält sich noch in Grenzen. Man muss nicht alles auf episch einstellen. Ich persönlich spiele jetzt mit der XB1X, aber kenne Leute die mit der 1070 spielen und zufrieden sind.

  • Ich kann es nur bestätigen da eine Asus 1070 OC seit Februar in meinem Rechner rennt. Zuvor hatte ich eine Asus GTX 980 verbaut. Als CPU habe ich einen i7-4790K sowie 16GB RAM.


    Mit der GTX 980 schaffte es mein System auf solide 30-35 FPS bei epischen Einstellungen. Mit der 1070 OC sind es nun solide 45-60 FPS, ebenfalls bei epischen Einstellungen.


    Und ein wahrer Augenschmaus ist es allemal! :)

  • Lass dich nicht so schnell runterziehen. Du wirst mit deiner vorgeschlagenen Konfiguration mit einer Ausnahme gut mit Ark zocken können. Die Ausnahme ist die Grafikkarte. Die 1050 ist zu lahm. Wenn du eine 1070ti einbaust, kann du durchaus mit einer sehr schönen Darstellung zocken, und der Preis hält sich noch in Grenzen. Man muss nicht alles auf episch einstellen. Ich persönlich spiele jetzt mit der XB1X, aber kenne Leute die mit der 1070 spielen und zufrieden sind.

    Ich kann es nur bestätigen da eine Asus 1070 OC seit Februar in meinem Rechner rennt. Zuvor hatte ich eine Asus GTX 980 verbaut. Als CPU habe ich einen i7-4790K sowie 16GB RAM.


    Mit der GTX 980 schaffte es mein System auf solide 30-35 FPS bei epischen Einstellungen. Mit der 1070 OC sind es nun solide 45-60 FPS, ebenfalls bei epischen Einstellungen.


    Und ein wahrer Augenschmaus ist es allemal! :)

    hi ihr zwei, vielen Dank.


    Frau Morgengrau kenne ich ja bereits aus zahlreichen Threads. ;)


    Es geht mir nicht nur ums Geld, aber es muss nicht nur Preis Leistung stimmen, sondern auch der Kosten-Nutzen-Faktor.


    Wenn überhaupt, zocke ich hauptsächlich im Winter, und mit langen Pausen dazwischen. Nicht weil mir ein Spiel schnell langweilig wird, sondern weil meine Frau und ich auch viele andere Hobbys haben. Sie ist bereits in Pension, und ich kurz davor. 8o Da gibt es auch noch andere Dinge zu tun, als nur spielen.


    Meine letzte Pause dauerte 4 Jahre :huh: es wäre also gut möglich das ich auch dieses mal nur ein paar Monate aktiv am zocken bin. Das ich für so einem kurzen Zeitraum nicht bereit bin zig tausend Euros auszugeben, sollte jeder nachvollziehen können. Daher liegt mein Limit bei 2.000 bis maximal 2.300,-. Zu dem Preis kriegt man leider nicht all zu viel. Schon Wahnsinn was heutzutage ein guter Gamer PC kostet.


    Lange Rede kurzer Sinn: Ich will nicht auf minimum zocken müssen, das Spiel soll flüssig bei guter Grafik laufen.


    Lg

  • Also ich habe eine 1080TI und kann problemlos auf Episch spielen. Die einzige Situation wo die Karte an Grenzen kommt, ist wenn sehr, sehr viele gezähmte Dinos auf einem Platz stehen und das HUD mit den Dinonamen/-bezeichnungen überquillt. Das ist dann der schlechten Optimierung ARK's zu verdanken.

  • Lange Rede kurzer Sinn: Ich will nicht auf minimum zocken müssen, das Spiel soll flüssig bei guter Grafik laufen.


    Lg

    Mit den o.g. Specs von mir kannst du Ark aufjedenfall flüssig und in guter Qualität genießen. Nur wenn das Spiel mal eine große Anzahl an Strukturen bzw. Dinos laden muss (wie StockInsAug schon geschrieben hat), geht es etwas in die Knie, aber dass ist nur ein kurzer Moment, der nicht weiter stört. :)

  • Also wenn man sich so durchliest was hier steht, müsste ich Ark eigentlich gar nicht spielen können mit meinem i5 4690k, meiner GF GTX 970 und meinen 16 GB Ram. Dabei spiele ich Laggfrei auf hoher Leistung (okay, ein paar Werte die ich für unwichtig halte laufen auf mittel) und mit hoher Auflösung. Funzt. Kompletter PC hat vor ca. 2 Jahren knapp 1200 € im Fachhandel gekostet...


    Sicher... auf episch sieht das Game nochmal schicker aus, aber schon mit meiner Einstellung reden wir da von einem Quantensprung gegenüber vielen anderen Games. Und der Typ kommt von Counter Strike!! Selbst auf mittleren Einstellungen müssten ihm die Augen rausfallen...

  • Super, das wollte ich lesen. :) Wäre echt schade gewesen, seit Ewigkeiten nur CS gezockt was mit der Zeit auch mal langweilig wird, aber es gab sonst kein Spiel was mich wirklich interessiert hätte.


    Bei ARK ist das anders, darauf freue ich mich schon.:)


    Habe mich entschieden für:


    Intel Core I7 8700k

    GeForce GTX 1060 6 GB

    2 x 250GB SSD EVO

    16 GB RAM DDR4 (Kann man ja bei Bedarf jederzeit leicht aufrüsten)


    Krieg ich mit einen schönen Tower unter 2.000,- damit kann ich Leben.


    Euch allen noch einmal ein herzliches Dankeschön.


    Lg

  • Komplett PC, richtig? Für knapp unter 2000€ relativ teuer dafür, dass “nur“ eine GTX 1060 verbaut ist. Preis/Leistung relativ schlecht, ist aber normal bei Komplett-PCs. Du kannst bestimmt 25% sparen wenn du selber baust, bzw kriege ich bei 2000€ eine GTX 1080 unter.


    Zur GTX 1080Ti: Ich habe eine und spiele in 2560x1440. Es ist schon richtig das man da nicht einfach alles maximieren kann wenn das Spiel noch flüssig (konstante 60 FPS) laufen soll :).

  • Huhu,


    http://extreme.pcgameshardware…chner-zusammenstellung/95 ich kann dir diese Seite Empfehlen.

    Da habe ich vor Jahren auch meinen jetzigen PC zusammen stellen lassen.


    Die Leute haben da ziemlich viel Ahnung - war danach selbst Jahre Aktiv.


    Ansonsten:

    - SSD - Pflicht (zb eine Crucial 256 ist ganz gut für Betriebssystem und ARK oder du nimmst 2 kleinerer und packst auf eines nur Windows und auf die andere das Spiel)


    - Intel i5 7600k (7. Generation - wird definitiv reichen)/ das "K" steht für Übertakten)


    (Affiliate-Link)

    - Passendes Bord noch dazu zb.: Asus Prime Z270-A Gaming Mainboard (geht aber definitiv günstiger)


    - Nvidia Grafikkarte gtx 1070 sollte schon sein (wenn Geld nicht zwingend so knapp ist - damit hast du auch ein Stück Ruhe)


    - Zum Netzteil kann ich aus Erfahrung ein be quiet! Pure Power Empfehlen (zb.: be quiet! Pure Power 10 600W ATX PC Netzteil BN278 mit Kabelmanagement)


    - Zum RAM da würde ich mindestens 16 GB nehmen wenn nicht so gar gleich mehr. (je nach dem wie viel Slots auf dem Mainbord sind würde ich zb. 4 mal 8 GB RAM nehmen)


    Du benötigst natürlich auch ein passendes Gehäuse und auch einen CPU Lüfter.

    Wie sieht es mit deinem Bildschirm aus?

    Tastatur und Maus?

  • hi @ll


    LUP0

    Danke für dein Feedback.


    PisaroOne

    Ja, bei den Preis handelte es sich um einen komplett PC aus dem Laden. Bei uns kosten die auch ein bisschen mehr als bei euch in DE.


    Danke für deinen Tip. Kurz nach meinem letzten Beitrag dachte ich mir hmmmm, für 2.000 bekomme ich echt wenig. Und da ich jetzt im Winter viel Zeit habe, und schon immer mal einen PC selber zusammenbauen wollte, hab ich begonnen zu recherchieren.


    Nach ca. 3 Stunden auf YT und mehreren Stunden Recherchen auf diversen Websites war ich mir sicher, das krieg auch ich alter Depp hin. :D


    Update zum neuen PC:

    Asus ROG Strix Z270E Gaming Mainboard 201,99,-

    Intel Core i7-8700K, Hexa Core, 3.70GHz, 12MB 449,-

    G.Skill F4-3200C16D-16GTZB – 16GB 211,08,-

    Samsung MZ-75E250B/EU 850 EVO interne SSD 250GB 132,76,-

    Samsung 960 EVO MZ-V6E250BW Interne Solid State Drive (250GB) 94,-

    Gainward GeForce GTX 1060 6GB Phoenix 305,49,-

    Thermaltake Smart RGB 700W PC-Netzteil 54,99,-

    Thermaltake Core X71 TG (Tempered Glass) 153,70,-

    plus paar Kleinigleiten für knappe 100,-


    + einen 42 Zoll Bildschirm ^^ Nein nicht erst jetzt gekauft, den hab ich schon länger.


    Gesamt um die 1.700,-


    Bis auf den CPU, habe ich alles auf amazon bestellt, und sollte nächste Woche eintreffen.


    Bekomme jetzt für weniger Geld nicht nur mehr, sondern bin mir sicher das auch der Zusammenbau Spaß machen wird. Viel dazugelernt habe ich auch, was will man mehr. :)


    Edit: valnarr Sorry, hab deinen Beitrag erst nach dem Absenden gesehen.


    Lg



  • Kein Thema, wobei ich mir gleich eine Stärkere Grafikkarte gekauft hätte.


    Ansonsten sollte es passen.


    Beim RAM/MB und CPU hätte man ziemlich viel Sparen können.


    Bzw.: Dein Netzteil bitte abstellen.


    Ich kann dir wirklich be quiet! ans Herz legen mit einer E10 , hier sollte man wirklich nicht sparen. Die mit E10 sind sehr gut vor vielen Technischen Problemen geschützt und schützen am Ende dein ganzes System.

  • Ich kann dir wirklich be quiet! ans Herz legen mit einer E10 , hier sollte man wirklich nicht sparen. Die mit E10 sind sehr gut vor vielen Technischen Problemen geschützt und schützen am Ende dein ganzes System.

    Ich weis jetzt auch nicht mehr wie ich auf dieses Netzteil gekommen bin, den eigentlich hatte ich vor ein Quiet zu kaufen was auch auf vielen Seiten auf denen ich war empfohlen wird.


    Wäre das hier ok? https://www.amazon.de/Netzteil-BN235-E10-CM-600W-Straight-Modular/dp/B00NC4H3NS


    Ist zwar eine nette Zusammenstellung, nur leider passen CPU und Mainboard nicht zusammen.

    Für den I7-8700K brauchst du ein MB mit Z370 Chipsatz. Das MB das du ausgesucht hast, hat den Z270 Chipsatz, da bekommst du maximal den I7-7700K.


    Sorry

    @V4LH4LL4 ich würde mindestens eine GTX 1070 oder GTX 1070 TI nehmen, gerade in Bezug auf den größeren Grafikspeicher. Dass das Mainboard und die CPU nicht zusammenpassen hat dir Loco79 ja schon geschrieben, kannst du hier nachlesen.

    Puhhh...hatte mir so viel Mühe gegeben und eigentlich darauf geachtet das alle Komponenten zusammenpassen. :(Dachte man muss nur auf den Sockel 1151 wie beim Mainboard angegeben achten.


    Ich bestelle oft und viel bei amazon denn da kann ich mir sicher sein das es beim stornieren, zurücksenden etc. keine Probleme gibt. Von daher nicht so schlimm.


    Ich will unbedingt dieses Mainboard haben. ;) Also bleibt nur der I7-7700k https://www.amazon.de/dp/B01LTI1JEM sehe ich das richtig?


    Die Graka GTX 1070 mag sicher besser sein, aber fast 500,- nur für eine Grafikkarte, ist schon heftig.:huh:


    EDIT: Hatte vergessen eine Kühlung mit zu bestellen. Was haltet ihr von dieser hier. https://www.amazon.de/Corsair-CW-9060025-WW-Wasserk%C3%BChler-Extreme-Performance/dp/B019EXSSBG


    Lg