Assassin's Creed Origins

  • Hallo Assassinen,


    dank des Steam Winter Sales habe ich mir kurzerhand ACO gegönnt. Als ACO im Oktober letztens Jahres erschien, war ich zunächst unschlüssig ob ich es mir überhaupt kaufen soll. Ich kenne die vorherigen Teile, war von Teil 3 jedoch leider enttäuscht und fand keinen rechten Gefallen mehr daran. Lediglich Teil 4 "Black Flag" konnte mich noch einmal überzeugen. Danach spielte ich noch Liberation, aber danach war endgültig der Ofen aus bei mir. Alle darauf folgenden Teile wie Rogue, Unity und Syndicate, konnten mich nicht mehr hinter dem Ofen hervor locken.


    In letzter Zeit laß ich, im Bezug auf ACO, durchweg positive Kritiken und viele meiner Freunde, die es spielen, erzählten mir, wie restlos begeistert sie von dem Spiel doch sind und es komplett durchsuchten. Gesagt, getan: Der Steam Winter Sale kam und ich kaufte mir kurzerhand die Gold Edition. Wenn schon, denn schon. Direkt volles Risiko fahren. :emojiSmiley-28: Und was soll ich sagen ... es ist wahr! Dieses Spiel hat alle meine Erwartungen bei weitem(!) übertroffen!


    Die Handlung spielt im ptolemäischen Ägypten. Man betritt eine riesige Open World, die bunter, detailreicher und faszinierender nicht sein könnte. Ich habe noch nicht alle Teile der riesigen Karte (sie ist wirklich riesig!) aufgedeckt, aber was ich bisher gesehen habe, hat mich oft genug einfach nur dasitzen und staunen lassen. :love: Man bereist pompöse Städte wie Alexandria und Memphis. In Alexandria kann man eines der sieben Weltwunder, den Leuchtturm von Pharos, hinauf klettern und von dessen Spitze aus die wunderbare Aussicht über Alexandria, Memphis, bis hin zu den Pyramiden von Gizeh bewundern. Umgekehrt ergeht es einem, wenn man auf die Spitze der Cheops-Pyramide klettert. Alle drei Pyramiden von Gizeh kann man betreten und erforschen. Es ist einfach nur unheimlich faszinierend und bewegend, dass alles zu sehen und zu bereisen. Unterstrichen wird das Ganze von einem genialen Soundtrack, der passender nicht sein kann und, was ich raushören konnte, auch einige Einschläge und Inspirationen von Game of Thrones beinhaltet.


    Das Gameplay und Kampfsystem macht Laune und ist leicht zu lernen. In gewohnter Assassinen Manier geht man gegen die Gegner vor. Nicht aufallen und alle Gegenspieler so unauffällig wie nur möglich ausschalten. Stealth Fans kommen hierbei nicht zu kurz. Als guter Freund und Späher wird man von einem Adler begleitet, mit dessen Hilfe man die Umgebung auskundschaften und Gegner markieren kann. Es gibt Bastionen, die so riesig und voller Gegner sind, dass ich stellenweise eine gute Stunde damit beschäftigt war sie unauffällig aus dem Weg zu räumen. Wer es, wiegesagt, liebt durch die Gegend zu stealthen, der kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. :thumbup:


    An Quests mangelt es diesem Spiel keinesfalls. Es gibt so vieles zu tun, dass es einen fast schon erschlägt, aber genau dass macht den Spaß aus. Natürlich kann man stur der Hauptquest folgen, was ich aber nicht empfehlen kann, da es Bereiche der Map gibt, die immer schwerer werden und damit auch der Widerstand der Gegner. Wenn man die Map voll rauszoomt, bekommt man angezeigt welches die Mindest- und Maximalstufe der Gegner in der Region ist. Ist man z.B. selber erst Stufe 20, so sollte man sich tunlichst nicht an Gegner heran wagen, die stufenmäßig über einem liegen. Glaubt mir, der Schuss geht gewaltig nach hinten los! Ich habe es versucht und musste sehr schmerzhaft festststellen wie stark diese Gegner sind, selbst wenn sie sich "nur" 2 Stufen über dir befinden. Als nehmt jede Nebenmission mit, die ihr kriegen könnt. Sammelt XP wo es nur geht. Und wenn es nur eine Minimission ist, in der es darum geht einen anderen Spieler zu rächen, der getötet worden ist. Ja, ihr habt richtig gelesen. Bisweilen tauchen auf der Map Totenkopfsymbole auf, die jene Stelle markieren, an der ein anderer Spieler gestorben ist. Sogar der Name des Spielers wird angezeigt, den es dahingerafft hat. Wenn ihr euch dort hin begebt findet ihr dessen Leiche, untersucht sie und anschließend könnt ihr Jagd auf den bzw. die Schuldigen machen, die ihn getötet haben. Ein wirklich extrem nices Feature um zusätzliche XP zu sammeln.


    Natürlich gibt es bei all dem positiven Geschreibsel auch negatives, aber es ist nun nichts was großartig stört. Es gibt die altbekannten Bugs, die stellenweise einfach nur lustig sind. Man schießt z.B. einem sitzenden Gegner in den Kopf und dieser macht daraufhin kurzerhand einen doppelten Rittberger nebst Salto in der Luft, eher tot auf dem Boden liegen bleibt. Oder aber tierische Kontrahenten wie z.B. Löwen, Leoparden etc. werden mal ebenso nach einem Pfeilschuss durch die Karte gedrückt und stecken dadurch im Boden fest, so dass man nicht an den Loot heran kommt. Dass sind wiegesagt aber nur Kleinigkeiten, die ich persönlich eher belustigend und nicht zum aufregen finde. Das Einzigste, was ich wirklich bemängel und äusserst schade finde ist die Tatsache, dass es bei Origins keinen Multiplayermodus gibt. Mit mehreren würde es gleich nochmals um ein vieles mehr Spaß machen, aber dass ist wieg. leider kein Bestandteil davon. Na ja, man kann nicht alles haben. :)


    Okay. Ich denke, dass ich nun genug geschrieben habe. Mehr, als ich eigentlich wollte. :emojiSmiley-28: Teilt mir doch bitte eure Gedanken zu dem Spiel mit, wenn es hier noch jemanden geben sollte, der es ebenfalls gespielt hat oder vll. sogar aktuell am spielen ist. ^^ Für mich gibt es für das Spiel einen ganz klaren Daumen nach oben! :thumbup::thumbup::thumbup:


    Anbei noch ein paar Screenshots, die ich aufgenommen habe:












    Liebe Grüße


    Morgengrau :)

  • Ein Tag hat einfach nicht genug Zeit für all die tollen Spiele, die man spielen könnte...

    Sehr schöne Rezension auf jeden Fall, das klingt echt gut! Wenn ich irgendwann mit Witcher 3 und Fallout durch bin und es bis dahin noch kein neues TES gibt, könnte ich AC ja nochmal ne Chance geben ;-)

  • Ich werds mir wohl auch gönnen, bisher bin ich aber irgendwie wieder im Ark Fieber, danach hol ichs mir wohl erst xD


    Ich bin ja Assassins Creed Fan stimme aber Morgengrau zum großteil bei den Vorversionen zu. Die ersten AC Teile waren genial. Danach kam AC3, was völlig gegen die Wand gefahren wurde. Black Flag war wieder nicht schlecht, obwohl es halt mehr Fluch der Karibik und weniger AC war. AC Rogue war dann nochmal spielerisch das selbe wie Black Flag mit anderen Setting und anderer Story.


    AC Unity hatte mega Potential, welches nur in der ersten hälfte des Games genutzt wurde - Storytechnisch gesehen. Ab der 2. Hälfte hatte man wohl keine Zeit mehr, hat irgendeinen völligen Schwachsinn rausgeballert um es hauptsächlich irgendwie releasen zu können. Dazu halt leider auch völlig buggy die Version - bis heute.


    Syndicate war dann wieder ein ähnlicher griff ins Klo wie AC3.


    Und nun. Origins. Seid AC2 nicht mehr soviel positives über einen AC Teil gehört. Ich bin definitiv gespannt!

  • Wer den Soundtrack hören möchte und den ich euch wirklich allerwärmstens empfehlen kann:



    Und noch ein paar Screenshots zum "anfüttern" für diejenigen, die noch unentschlossen sein sollten. ^^






    Auch Final Fantasy Fans werden in ACO bedient. Wie? Was? Ihr fragt euch nun bestimmt: Was zur Hölle hat AOC mit FF zu tun? Im Grunde gar nichts weil beide Spiele stammen von komplett verschiedenen Entwicklern. FF stammt, wie man weiß, aus dem Hause Square Enix. Beide Entwicklerstudios schätzen einander sehr und so bekam ACO eine kleine, aber ganz besondere Quest spendiert, die sich schlicht "Ein Geschenk der Götter" nennt. Ich habe diese Quest gestern absolviert und was soll ich sagen: Ich verfiel einem minutenlangen Fangirl Gequietsche und Gekreische. :emojiSmiley-28: ich will euch nicht genau verraten was diese Quest beinhaltet, aber einen kleinen "Teaser" bekommt ihr von mir. ;)


    Anklicken auf eigene Gefahr!


  • 2 Wochen später und ein weiteres Fazit meinerseits, da ich das Spiel nun zu 99% abgeschlossen habe: Ubisoft ist mit diesem AC Teil ein kleiner Meilenstein gelungen. Es ist endlich wieder ein AC Teil, der mich buchstäblich umgehauen hat! Ich habe dieses Spiel innerhalb dieser zwei Wochen intensiv gezockt, stellenweise bis zu 12 Stunden, einfach weil es mich so sehr gefesselt und nicht mehr losgelassen hat! Ich habe in diesem Spiel gelacht, mich geärgert und sogar geweint! Es war stellenweise ein wahres Wechselbad der Gefühle. Deswegen kann ich euch nur raten: Wenn ihr Interesse an dem Spiel habt, oder bis jetzt unsicher gewesen seid: Holt es euch! Egal ob jetzt, oder irgendwann später wenn es im Sale verfügbar ist, aber holt es euch! Ich rate euch sogar zur Gold Edition. Ihr werdet es nicht bereuen! Ich habe es nicht. Zu keiner Sekunde. Und ich stehe mit dieser Meinung nicht alleine da. :) Denkt immer daran:


    Nichts ist wahr, alles ist erlaubt.