Chinesische "Hacker" stürmen offizielle ARK Server ... und richten virtuelle Schäden an

  • In den letzten Tagen konnte man auf den offiziellen ARK-Servern häufig beobachten, dass dort massenhaft Accounts jointen, die entweder rein chinesische Namen hatten bzw. Nicks die ausschließlich aus Nummern bestanden. Diese Accounts verweilten stundenlang auf den Servern, oftmals ohne jegliche Aktion. Andere Accounts fielen durch ihr auffälliges Verhalten auf, so vergingen sie sich an dem Eigentum anderer Spieler, indem sie per Automatismus verschlossene Türen knackten (per "Bruteforce") oder sich sonst Zugang zu den Stammoptionen verschafften und dann sämtliche Mitglieder rausschmissen.


    Meine Vermutung: Diese Dinge werden auf chinesischen Webseiten wie taobao.com zum Verkauf angeboten.



  • Ich frage mich immer nicht nur bei ARK was bringt sowas?

  • Oh man die Leute haben echt nichts zu tun oder?


    Was soll denn sowas? :-(

  • Naja, den Hackern bringt das Geld. Die verkaufen einfach die Gebäude usw. für Geld.

    Wie willst du den auf offiziellen Server oder Privat Servern Häuser verkaufen ? es gibt doch garkeinen Item Shop oder irgend ein anderes Handelsystem.
    Die hatten einfach nur langeweile und wollten einfach mal vielen Menschen den Tag vermiesen oder aber was ich mir auch noch vorstellen könnte wäre das die im Auftrag eines Konkurrenz Unternehmen gehandelt haben.


    Oder aber sie wollen mit ihren Aktionen auf Sicherheitsfehlern hinweisen, aber wie gesagt ich vermute das sind einfach nur Arschlöcher die glauben wenn sie sowas machen die geilsten wären.

  • Was hat das mit "Hackern" zu tun? Ich finde die Wortwahl etwas hart. Am Ende glaubt noch jemand, dass ARK das gleiche Problem wie Rust oder RoK hat. :P


    Es gibt, neben "Aimbot" und "ESP", keine "Hacks" für ARK, da die UE4-Engine "authoritativ" ist. Das heisst ihr Motto ist "traue keinem Client". Und die Devs haben schon gesagt, dass es unmöglich ist, Aimbotting und ESP zu verhindern und es ein "Katz und Maus"-Spiel wäre, wofür sie keine Resourcen verschwenden wollen. Darum kümmert sich VAC.


    Also die Typen nutzen sicher keine "Hacks", um sich Zugriff zu verschaffen. Und wenn die per "Bruteforce" in die Basen reinkommen, dann haben die aber wohl echt langeweile. 0001, 0002, 0003, 0004, ... :D

  • Wie willst du den auf offiziellen Server oder Privat Servern Häuser verkaufen ? es gibt doch garkeinen Item Shop oder irgend ein anderes Handelsystem.

    Die Handelsplattformen sind chinesische Webseiten, da werden komplette Steam-Accounts mit entsprechenden Gebäuden, Strukturen, Basecamps etc. verkauft. Was man dort alles kaufen kann, willst du gar nicht erst wissen, glaub mir - kenn mich auf dem chinesischen Markt ein bisschen aus, da ich ne Zeit lang in China gelebt habe :D Es gibt nichts, was die Chinesen nicht anbieten. Und dann wird eben was verkauft wie: "ARK Steam Account mit großer Basis, 5x T-Rex" - das liegt dann halt auf einem öffentlichen Server, sodass der Käufer sich nur noch in den Steam-Account einloggen muss, richtigen Server wählen und dann gehts ab :)

  • Oha ist ja heftig naja die Chinesen halt versuchen sogar aus scheiße Geld zu machen :D:D:D:D

  • Sowas wird auch nie aufhören solange es Idioten gibt die das dann kaufen .