ARK Prolog wie ich ihn mir Vorstelle .... allerdings im RICHTIGEN HTTPS Format Grrrrrrrrrrrrrrrr

  • ARK Survival Evolved


    Prolog :


    Zeit : 47.13.14780 26,88:75


    Heute habe ich auf meine Routinerunde im Orbit des äußersten Planeten ein fremdes Signal aus den weiten des Weltall empfangen. Ich stellte sofort eine Verbindung mit der Relaisstation xz23b her um diese Nachricht zu unserem Hauptplaneten zu schicken.


    Zeit : 48.13.14780 05,79:22


    Habe den Auftrag bekommen dem Signal zu folgen und festzustellen wer oder was diese Sendet.

    Nachdem ich ein mir unbekanntes Raumfahrzeug entdeckt hatte fing ich mit den ersten Untersuchungen an. Um es kurz zu machen das von mir entdeckte Raumfahrzeug muss sich um eine Sonde von einer fremden Spezies handeln, da die Größe und Masse für ein Bemanntes Raumschiff zu gering ist. Es kommen auch keine Antworten oder Reaktionen auf meine Kommunikations versuche.


    Zeit : 48.13.14780 17,90:88


    Ich habe die Sonde an Bord geholt und im Frachtraum verankert. Aus Quarantäne-gründen ist der Frachtraum Luftleer, das erschwert etwas die ersten Untersuchungen an dem Gerät da ich nur in der TEK-Suit arbeiten kann. Aber soviel kann ich dazu sagen.


    Die Sonde ist ungefähr 2.00 meter im Durchmesser und etwa einen halben meter hoch und hat eine Altertümliche in etwa 4.00 meter große Parabolantenne als Sendeeinheit.Sie scheint beschädigt zu sein , viele teile sind abgerissen wovon die losen Kabel zeugen . Was daran mal montiert was , wer weiß? Die Oberfläche ist stark verwittert und von vielen Micro Meteoriten Einschlägen übersät.Sie sieht aus als sei sie Gesandstrahlt worden. Ich konnte nur wenige kaum entzifferbare fremde Schriftzeichen entdecken, die meine Vermutung bestätigen das sie aus den weiten des Alls kommt.


    Zeit : 49.13.14780 03,77:00


    Habe einen Bericht abschickt und mich auf den Rückflug zur Harvester Basis Echo 12 gemacht, dort wird die Sonde genauer Untersucht .


    Zeit : 53.13.14780 35,44:23


    Ich warte auf die Landefreigabe auf Flugfeld 6, Die Schirme sind noch Hochgefahren und auf dem benachbarten Flugfeld wird noch ein Frachter entladen. Ich muss noch solange warten bis die Bodencrew im Hangar ist dann kann ich meine Landung durchführen. Die Wartezeit zerrt an meinen Nerven denn ich will die Neuigkeiten meiner Entdeckung schnellst möglich weiter geben.

    Mein Rückflug hat schließlich über drei Standard Tage gedauert. Ich kann verstehen warum sie mich hierher geschickt haben, unsere Wissenschaftler möchten eine Infizierung durch fremde Organismen verhindern deswegen wir das Schutzfeld nach meine Landung auch nicht wieder Aktiviert bis sie sich sicher sind das keine Gefahr von der Sonde ausgeht.


    Zeit : 66.13.14780 20,20.00


    Mein Landurlaub ist zu Ende. Sie haben mein Schiff überholt und desinfiziert nachdem die Sonde abgeladen wurde. Die Quarantäne dauerte nur 2 Standard Tage aber die Radioaktive Strahlung die von der Sonde ausging machte Probleme. So dauerte es nochmal 10 Tage die Kontaminierten teile von meinem Schiff zu ersetzten.Ich wurde Medizinisch auf Untersucht und es konnten keine Schäden an mir diagnostiziert werden. Die Ärzte meinten das der TEK-Suit und die kurze zeit die ich im Frachtraum verbracht habe mich ausreichend vor der Strahlung geschützt haben. Ich freue mich darauf wieder mit Xara meine Arbeit machen zu können.


    Als mein Schiff betrete hör ich die beruhigende stimme von Xara „ Hallo Aldrin ,gut das der Captain wieder an Bord ist „


    Ach ja, Xara heißt eigentlich XA 16 c MK IV und ist die KI-Einheit meines Schiffes


    Xara : „ Wir haben eine Nachricht vom Obersten Senat bekommen, Soll ich sie dir vorlesen ? „


    „ Bitte „


    Xara: Der Oberste Senat hat nach den Ereignissen die durch uns Ausgelöst wurden , weitere Untersuchungen beschlossen, die dazu führen sollen das weitere Informationen gefunden werden, von wo die Sonde gekommen ist und von welchen Alienvolk sie gebaut wurde. Des weitern sollen wenn möglich friedliche Kontakte geknüpft wer......


    „ Xara ?“ unterbrach ich sie in ihrem monotonen Redeschwall , der einen müde werden ließ wenn sie Nachrichten vorliest“ Ich sollte mal ein Update für ihre Spracheinheit machen.“ Dachte ich bei mir.


    Xara : Ja?


    „ Machs kurz! „ Sagte ich gelangweilt


    Xara : Also , wir beide haben die Aufgabe bekommen nach weiteren Sonde zu suchen



    „Warum ? „ Fragte ich Xara


    Xara : Die Wissenschaftler haben in der Sonde eine Goldene Scheibe mit Infomationen gefunden und entschlüsselt.


    „ Sie haben WAS?“ Entfuhr es mir erschrocken


    Xara : Informationen entschlüsselt, sag mal hörst du nicht zu?


    Aufgebracht antwortete ich mit „ Doch , Hab ich aber das kam jetzt aber etwas plötzlich. Haben sie aus gesagt wie? „


    Xara: Wir sollen zu dem Fundort zurück und Messungen durchführen. Die Wissenschaftler haben entdeckt das die Parabolantenne immer auf ihren Heimatplaneten ausgerichtet ist.


    Verärgert meinte ich zu Xara „ Ach, und haben sie auch gesagt wie wir das machen sollen , du bist ein Patrouilien Schiff, keine Astrometrische Raumstation?“


    Xara : Rate mal warum meine Reparatur so lange gedauert hat. Man wollte dich nicht in deinem Landurlaub stören, du hättest dir nur Sorgen um mich gemacht.Mein Frachtraum ist vollgestopft mit Messinstrumenten für die Aufgabe.


    „ Dann lass uns Loslegen Xara.“ Entgegnete ich mit neuen Tatendrang

    Ich habe so Hunger das ich vor lauter Durst nicht weiß was ich rauchen soll so müde bin ich :!::?:

  • Zeit : 01.14.14780 02,10:15


    Ich bin mit Xara an dem Punkt angekommen wo ich die Sonde das erste mal gesehen habe und Xara hat damit begonnen die Ausrichtung der Sonde zu Rekonstruieren. Sobald das Geschafft ist werde ich die Geräte im Frachtraum einschalten und mit den Forschungen beginnen.


    Zeit : 27.15.14780 12,45:00


    Endlich! Wir haben was gefunden, wurde aber auch langsam Zeit.

    Zu erst haben Xara und ich einfach nur in der Richtung gesucht wohin die Sonde ausgerichtet war aber das brachte nichts. Wir haben mit den Wissenschaftlern gesprochen. Die meinten ich sollte nach weit entfernten Sonnen suchen die etwa 17.000 bis 22.000 Lichtjahre entfernt sind, genauer konnten sie das alter der Sonde bei den Untersuchungen nicht eingrenzen. Sie haben mir auch Anweisung gegeben einen Korrektur Winkel in die Suche mit ein zu beziehen da die Radioaktive Batterie nur noch ca. 0.4 % Leistung hatte als sie gefunden wurde und die Steuereinheit deswegen nicht mehr genau arbeiten konnte.

    Xara fand mit Hilfe der Analysen der Wissenschaftler einen Raum Sektor mit einem Klasse „ M „ Stern der von 8 Planeten umkreist wurde, 4 innere Planeten einem Asteroidengürtel und 4 Gasriesen , ungefähr 20.000 Lichtjahre von meinem Standort entfernt. Das ist ungefähr 5 mal so weit weg wie mein Heimatplanet auf dem ich geboren wurde bevor mein Vater auf die Idee kam im All als Pilot auf einem Erz Frachter zu Arbeiten.


    Zeit : 65.15.14780 11,33:00


    Ich bin mit Xara zurück auf Echo 12.

    Nach er Landung habe ich alle Daten die wir gesammelt haben an den Obersten Senat übermittelt.

    2 Wochen nach meiner Rückkehr Bekam ich Anweisungen mich für einen Besonderen Auftrag bereit zu halten. Alles weitere würde ich dann Erfahren. 17 Tage später landete ein Langstrecken Aufklärer mit seltenen Passagieren die mich persönlich treffen wollten um alles weitere zu besprechen.

    In der ganzen Zeit machte ich meine übliche Arbeit , Patrouillien , Reparaturflüge zu den Leitbojen

    und Frachtflüge von den einzelnen Erzsammel-Stationen auf den Monden die den äußersten Planeten umkreisten.

    Als Xara und ich von einem Frachtflug zurück waren traf ich die Gruppe die mit dem Aufklärer gekommen waren und es stellte sich heraus das es 6 Wissenschaftler 10 Soldaten und ein Mitglied des Senat waren die die Aufgabe hatten nach weiteren Sonden zu suchen um noch mehr zu erfahren.

    Sie sagten mir das die Sonde nur eine von vielen sei die von dem Fremden Volk ausgesandt wurden um andere Welten zu entdecken und man erhofft sich in jeder neuen Sonde Informationen zu finden und sie mich dabei haben wollten , als eine Art Anerkennung für meine Entdeckung. Wie sich heraus stellte war ich in unsere Zivilisation zu einer Berühmtheit geworden und das Senats Mitglied war hierher gekommen um mich in einer Feierlichen Zeremonie dafür Auszuzeichnen. Ich sollte also als Aushänge Schild für diese Expedition mit dabei sein.


    Gestern war die Gala in der ich einen Orden bekommen habe ,danach ist der Senator sofort wieder abgereist, zu meiner Erleichterung mit ihm auch die 10 Soldaten. Ich hätte mich nicht wohl gefühlt mit den Männern, auch ist der Reporter der uns begleiten wird endlich eingetroffen. Leider hat der Oberste Senat angeordnet das wir mit einer Staffel Rollender Kommando Einheiten „ zu unserem Schutz „ begleitet werden. Mir machen sie Angst mit ihren beiden Greifzangen und dem Insektenartigen Kopf der ausfährt wenn sie in Kampfbereitschaft gehen, ich hoffe ich laufe ihnen nicht so oft über den weg wenn wir unterwegs sind.


    Zeit 70.15.14780 23,50.00


    Zeit zum Aufbruch in neue Welten.

    Ich packe grade noch meine persönlichen Sachen zusammen die ich mitnehme auf der Expedition, es sind nicht viele, sie passen in zwei kleine Koffer. Mein Tagebuch ein paar Bilder meiner Familie

    und etwas Krimskram der meine Kabine etwas Wohnlicher gestalten sollte


    Zeit : 70.15.14780 40,00.00


    Alle Startvorbereitungen sind abgeschlossen die Wissenschaftler der Reporter und ich haben unsere Kabinen bezogen und unsere persönliche habe verstaut. Mein Schiff „ Xara “ die wieder mit all den Messgeräten ausgestattet, wurde in der Landebucht verladen. Ich hatte darum gebeten sie mitzunehmen da es bei uns schwer ist mit einem neuen Schiff „ Freundschaft „ zu schließen, wir sind Genetisch aneinander angepasst und Xara ist mit ihren 105 Standartjahren zu Alt für einen neuen Piloten.

    In drei Tagen werden wir den Sprungpunkt erreichen und von dort aus in den Warp übergehen. So lange kann ich mich mit den anderen besser bekannt machen und vielleicht sogar einen Freund finden.

    Ich habe so Hunger das ich vor lauter Durst nicht weiß was ich rauchen soll so müde bin ich :!::?:

  • Zeit : 05.16.14780 04,00.00


    Ich werde vom Schiffs Alarm aus dem Schlaf gerissen. Ich frage Müde über die Bordsprechanlage auf der Brücke nach was passiert sei und bekam als Antwort das man eventuell eine neue Sonde entdeckt hat, was mich schlagartig Wach werden lies und ich sprang förmlich in meinen Piloten Anzug. Das war schließlich meine neue Aufgabe, Ich sollte mit Xara Kurzstreckenflüge machen um genau das zu tun und gegeben falls die gefundenen Sonden bergen. Aufklärer sind große schnelle aber nicht besonders wendige Raumschiffe.


    Zeit : 05.16.14780 05,12.23


    Ich habe mit Xara die Position erreicht die ich vom Bordcomputer des Aufklärer bekommen habe, etwa 5000 Kilometer voraus fliegt in der Stille des Weltraum eine weitere Sonde. Im Aussehen in etwa gleich der ersten aber größer und mit mehr Antennen, auch diese Sonde macht auf mich einen erbärmlichen Eindruck. Als ob jemand seinen Schrott unterwegs weg geworfen hat. Über Funk werde ich schon von den Aufgeregten Wissenschaftlern mit fragen gelöchert

    „ Wie groß ist sie? „

    „ Schaut sie sie auch in die gleiche Richtung ?“

    „ Sendet sie irgendwelche Signale? „

    „ Hallo, Hallo , Hallo bitte etwas mehr Contenance meine Herren! „ antwortet ich während ich mir dachte , Wie die Kleinkinder die ein neues Spielzeug bekommen. Ich komme so schnell wie möglich zurück und werde die Sonde in Frachtraum 3 abladen. Sehen sie lieber zu das sie sich die speziellen TEK-Suit anziehen die sie bekommen haben zum Schutz vor der Strahlung bevor sie mit ihren Untersuchungen anfangen.

    Nachdem ich mit Xara im Frachtraum 3 landete und die Sonde von den automatischen Einheiten abgeladen wurde stürmten die „ Kleinkinder „ in den Raum und wurden prompt von den Kommando Einheiten aufgehalten während diese in Stellung gingen bevor die Sonde auch nur den Boden erreichte.


    Eine der Kommando Einheiten sprach mit monotoner Stimme : Auf Anordnung des Obersten Senat haben Erstkontakte zu ihrem Schutz nach der Desinfizierung zu erfolgen. Schließen sie ihre TEK-Suit. Desinfizierung in 3, 2, ….


    Die eins ging im Lärm der Dekomprimierung des Frachtraum unter. Von der Hallendecke fuhr ein Kran einen Arm aus der die Sonde mit einem speziellen Schaum einsprühte, der die Strahlung neutralisierte. Nachdem die Sonde gereinigt und für „ Sauber „ erklärt wurde strömte neue Atemluft in den Hangar und die Wissenschaftler konnten unter dem Starren Blick der Elektronischen Augen der Kommando Einheiten mit ihrer Arbeit beginnen. Ich war in der zwischen zeit in den Frachtraum von Xara gegangen um die Daten an die Brücke des Aufklärer weiter zu leiten. Dieser würde anhand der Flugbahn , Geschwindigkeit und der Ausrichtung der Sonde die nächste Flugroute berechnen.


    Zeit : 70.20.14780 00,00.00


    Ein neues Jahr beginnt.

    Es hat sich viel getan in den Letzten 4 Monaten Standartzeit

    Der Aufklärer ( eine Militärisches Modell ) hat von uns mittlerweile einen Namen bekommen, Wir haben ihn AL getauft, das hat der KI Einheit am besten gefallen weil es eine passende Abkürzung für Aufklärer Langstrecke bedeutet. Frachtraum 3 ist auch schon fast bis zur Hallendecke mit Sonden der Alien Rasse gefüllt da wir je näher wir ihrer Sonne kommen immer mehr von ihnen finden und das in immer kürzeren abständen da sich die Technik bei den Bewohnern des Dritten Planeten immer weiter entwickelt hat . Die Sonden werden auch immer schneller und größer. Die Letzte die ich geborgen habe und wegen Platzmangel im Frachtraum 2 steht „Strahlt „ nicht mehr . Sie ist mit einem Fusions Reaktor ausgestattet.


    Zeit 01.02.14781 23,67.56


    Keine Sonde mehr seit 2 Monaten mehr gefunden! Haben die Homo Sapien ihre versuche eingestellt andere Welten zu entdecken? Benutzen sie jetzt Bemannte Schiffe ? Wenn Ja, warum finden wir keine Spuren von ihnen ? Gehen sie uns aus dem Weg? Das sind die fragen die wir uns alle an Bord stellen. Wir alle haben beschlossen noch 2 Monate zu suchen danach werden wir einen großen Sprung im Warp machen wenn wir bis dahin nichts finden und in die nähe dieser klasse „ M „ Sonne fliegen und nach Elektronischen Signalen von ihrem Planeten suchen um mehr zu erfahren.


    Zeit : 46.12.14781 18,88.90


    Irgend etwas stimmt nicht ! Wir sind 50.000 AE von diese Sonne entfernt, laut den Übersetzten Nachrichten die wir in den Sonden gefunden habe sollte sich hier ein Zwergplanet befinden. Aus den Angaben der „ Menschen „ geht hervor das es ein System mit 9 Planeten ist , AL hat mit seinen Sensoren das ganze System gescannt und konnte alle Angaben mehr oder weniger bestätigen aber „ Pluto „ fehlt. Auch der dritte Planet „ Erde „ ist eine Steinwüste kein Wasser , keine Atmosphäre, kein Zeichen von Aktiven Leben dafür Spuren einer Kosmischen Katastrophe.Wir fliegen weiter ins innere um uns die Planeten aus der nähe anzusehen. Auf dem Weg dahin machen wir an den Monde der einzelnen Planeten jeweils einen Halt. Die „ Menschen „ haben es gelernt so wie wir auf anderen Planeten und Monden Rohstoffe abzubauen. Was aus den Aufzeichnungen hervorgeht, wir haben ein Liste erstellt mit den Möglichen Basen auf den Monden und unserer erster stop auf dem weg zur Erde werden wir auf „ Triton „ beim Neptun einlegen von da aus werden wir über „Umbriel „ in der nähe von Uranus zum Saturnmond „Titan „ fliegen, sollten wir auch dort nichts finden machen wir einen letzten halt auf KALLISTO in der Mars Umlaufbahn.


    Zeit : 48.12.14781 27,00.99


    Wir haben unser erstes Ziel erreicht und sind in einer stabilen Umlaufbahn um Triton. Ich bin mit Xara mehrere Runden um den Mond geflogen und habe eine kleine Station gefunden, verlassen und teilweise zerstört. Der Geologe unter den Wissenschaftler hat mich dazu überredet auf Triton zu landen und sich genauer umgesehen. In der verlassenen Station haben wir weitere Daten zur Auswertung gefunden, die darauf hinweisen das es sich bei dieser Station um ein Gen Labor handelt in dem Versuche am Menschlichen Genome durchgeführt wurden . Aus Sicherheitsgründen wurde diese Labor so weit weg wie möglich vom Heimatplaneten aufgebaut um eine Infizierung zu verhindern.


    Zeit : 50.12.14781 07,66.00


    Wir haben Umbriel verlassen und sind auf dem weg zum Titan , das einzige was wir fanden waren mehrere Methan Minen zur Treibstoff Gewinnung für interplanetare Raumschiffe, Quasi ein Tankstelle.


    Zeit : 59.12.14781 48,13.91


    Titan ist zu gefährlich zum Landen , was auch die Menschen feststellen mussten aber sie haben eine große Raumstation in der Umlaufbahn des Mondes gebaut und es geschafft mit automatischen Landeeinheiten Wasser von der Oberfläche zu „ Ernten“. Das weißt auf den beginnenden Wassermangel auf der Erde hin den wir in den Aufzeichnungen finden konnten.


    Zeit : 63.12.14781 01,20.20


    Wir beobachten von Kallisto aus die die Hellas Planitiae , in dieser 2200 Kilometer großen Ebene können wir Ansammlungen von Städten und Straßen erkennen, Nachts sind die Straßen und einige Gebäude beleuchtet aber wir können keine Bewegungen feststellen oder Kommunikation irgendwelcher Art empfangen. Wir müssen davon ausgehen das auch diese Orte tot und verlassen sind.

    Spätere Expeditionen die besser ausgestattet sind und mit mehr Personal ausgestattet sind , kann sich in Zukunft darum kümmern was es dort unten zu entdecken gibt. Ich persönlich glaube ja das wir sehr bald am ende unsere Reise sind und uns auf den Heimweg machen werden.

    Ich habe so Hunger das ich vor lauter Durst nicht weiß was ich rauchen soll so müde bin ich :!::?:

  • Anmerkung am rande :.......

    Ich poste , wenn´s klappt , täglich einen teil meiner Geschichte und möchte euch bitten Kommentare da zu lassen.

    Ich bin kein guter " Roman Autor " Ich versuche nur in kurzen klaren Sätzen zu erzählen wie ich mir den Begin von ARK : SE vorstelle. Last euch überraschen wie es dazu kommt das eine Alien Queen in Aberration auftaucht ;)))

    Ich habe so Hunger das ich vor lauter Durst nicht weiß was ich rauchen soll so müde bin ich :!::?:

  • Zeit : 65.12.14781 13,66.00


    Seit langer Zeit mal wieder ein Schiffs Alarm. Wir wollten grade in eine Umlaufbahn um den Mond einschwenken als AL den Alarm auslöste weil wir in einen Asteroiden Schauer gekommen sind wo eigentlich keiner sein sollte! Eigentlich schade das AL keine Sichtfenster hat , weder auf der Brücke noch irgendwo anderes auf dem Schiff, so muss ich mit Xara einen Erkundungsflug machen. Wir wollten mit AL auf dem Mond landen ,aber AL sagte das sei nicht möglich. Ich frage mich warum?


    Zeit : 30.15.14781 20,00.00


    Wir haben ein Erden Jahr oder in unserer Zeitrechnung 2 ein halb Monate Standartzeit hier verbracht und Daten und Proben gesammelt die den Wissenschaftler der Senat´s Universität sehr viel über dieses Volk vermitteln können. Was wir definitiv sagen können, ist das sich die Menschheit durch ihre Habgier selbst ausgelöscht hat. Sie haben viele Fehler gemacht und sich selbst überschätzt in ihrem Wahn sie seien die Ultimative Schöpfung ihres Gottes der in dieser Interessanten Art viele Namen hat die ich hier nicht alle wieder geben kann. Die Wissenschaftler die Ich zusammen mit dem Reporter an viele Stellen der Erde gebracht habe , hat uns viele Einsichten über diese Ausgestorbenen Rasse gezeigt.Ich habe mit Xara viele Geheime Orte gefunden die Ansatzweise auf die Intelligenz der Menschen schließen lässt, leider zu wenige Friedliche, meist Militärische Areale. Die Wohl berühmtesten Orte sind Svalbard in Norwegen , AREA 51 und viele andere an die ich mich nicht Erinnere. Der Xeno-Biologe fand in Svalbard eine riesige Sammlung an Pflanzen Samen aus allen Zeitaltern der Erdgeschichte. AERA 51 ist ein anderes Thema, dort verloren wir nach schweren kämpfen mit automatischen Sicherheitseinrichtungen die noch immer Aktiv waren unseren Sprachwissenschaftler der für die Übersetzung zuständig war , trotzdem fanden wir viele Forschungsergebnisse, die meisten davon Militärisch. Wir haben ihn am Tiefsten Ort der Erde namens Marianen Graben beerdigt. Danach entdeckten wir eine Gigantische Stadt die „ Hollywood „ genannt wurde und die sich vermutlich um die größte Dokumentarische Video Sammlung dieser Rasse handelt was uns bestimmt sehr weiter helfen wird bei der Untersuchung der Fauna des Planeten. Dort fanden wir perfekt erhaltende Filmaufnahmen von einem „Tierpark“ indem sich Gigantische auf zwei Beinen fortbewegende Tiere handelt.Wir fanden Beweise das die Menschheit eine Naive aber wohlwollende Einstellung zur einheimischen Tierwelt hat, indem sie versucht diese , durch ihre Umwelt verschmutzende Lebensweise , vor dem Aussterben zu retten. Überall auf dem Planeten fanden wir Aufzuchtstationen „ ZOO „ genannt wo die Menschen versuchten diese Tiere zu retten. Die meisten Aufzuchtstationen fanden wir bei den Koordinaten ungefähr „LAT: 54,8 bis 47,30 und der ungefähren LON : 6,1 bis 14,2 Wir sammelten alle verbliebenen Akten und Aufzeichnungen die wir finden konnten um so viel wie möglich über diese Rasse zu erfahren bevor wir uns auf die Rückreise zu unserer Welt machen. Wir fanden viele interessante Orte auf diesem „ Erde „ genannten Planeten, leider fanden wir kein Aktives Leben so mussten wir uns auf unsere Funde verlassen , was es schwierig gestaltete weil unser Übersetzer durch die Kampf Einheiten die „ Area 51 „ bewachten getötet wurde


    Zeit : 36.18.14783 00,00.00


    Wir sind zurück auf Basis Echo 12 , wir wären liebend gern durch das Galaktische Zentrum geflogen aber leider hat es auf der Rückreise mehrere Galaktische Gravitations Beben gegeben die von mehreren Super Novas ausgelöst wurden. Al wurde zweimal von solchen Wellen getroffen und wir wurden ordentlich durchgeschüttelt, normalerweise haben wir Warneinrichtungen dafür aber wir waren in einem uns unbekannten Sektor unterwegs. Sonst hätten wir die Menschen auch viel früher gefunden.Leider wurden einige Übersetzungen dabei beschädigt.


    Xara hat am 68.17.14782 um 17,00.33 ihren Dienst eingestellt und Reagiert nicht mehr auf Eingaben von mir. 3 Tage später fand ich eine Nachricht von ihr die an mich gerichtet war .Sie bedankte sich dafür bei mir das ich sie mit auf eine aufregende Reise mitgenommen habe und sie Zeuge sein durfte bei der Erforschung einer Verschollenen Rasse und das sie es bedauert nicht die weitere Entwicklung der Forschung miterleben zu können. Und sie hofft das ich eine KI finde mit der ich mich genauso gut verstehen werde wie mit ihr.Nachdem ich das gelesen habe habe ich mich eine Woche lang in meiner Kabine eingeschlossen und ihren Verlust beweint, sie hat mich nach dem Tod meiner Mutter mehr oder weniger groß gezogen und 30 Jahre meiner Piloten Zeit begleitet.



    Zeit : 50.20.14785 00,00.00


    Der Oberste Senat hat eine Nachricht verkünden lassen dass sie es in Erwägung ziehen das Untergegangene aber interessanten Volk der Menschen für ihre Versuche bei der Erhaltung der Tierwelt ihres Planeten wieder zu erwecken indem sie Sie in ARK´s „ Auferstehen lassen mit eigenem Willen „ ohne die Fähigkeit sich fortzupflanzen dafür bekommen sie die Chance durch „ Resurrection „

    weiter zu Leben . So das wir sieh und ihr Verhalten studieren können. Jede ARK wird einen „ Overseer „ bekommen der dafür sorgt das die Menschen auf den ARK´s nicht zu sehr leiden müssen. Was wir auf jeden Fall machen ist die vollständige Wiederherstellung der Flora und Fauna des Planeten Erde, aber die Menschheit muss zur Strafe gegen ihren eigenen Planeten jeweils individuell auf der niedrigsten bekannten Stufe beginnen , im laufe ihres „Artificial Life „ können sieh Aufsteigen und andere ARK´s besuchen und dort neu beginnen oder mit ihrer Existenz fortfahren.



    Zeit : 33.67.15001 00,00.00


    Nachtrag …..

    Einige Ark´s wurden im laufe der Zeit beschädigt die Overseer dieser ARK´s reagieren nicht mehr oder nicht mehr Korrekt.


    Wir , der Oberste Senat haben beschlossen das sich im laufe der Jahre genug intelligente „Homo Deus“ entwickelt haben um dieses Problem selbst zu lösen.


    Wir , der Oberste Senat haben beschlossen nicht aktiv ein zugreifen, sondern nur den weiteren verlauf der Entwicklung zu verfolgen.


    Wir , der Oberste Senat beschließen hiermit das die „ Aufgestiegenen Homo Deus „ nur Hilfe bekommen wie sie Sie vorher auch erhalten haben , indem neue Engrame für diese Aufgabe zur Verfügung gestellt werden.


    Wir , der Oberste Senat werden das weitere Verhalten der „ Homo Deus „ beobachten und über den Erhalt dieser Rasse entscheiden, ob sie es Wert sind sich in die Gemeinschaft der Galaktischen Völker einzugliedern.

    Ich habe so Hunger das ich vor lauter Durst nicht weiß was ich rauchen soll so müde bin ich :!::?:

  • Hey Leute, spannendes Thema, muss ich zugeben. Ehm, vielleicht sollten wir noch auf dieses Buch verweisen, was mir oft geholfen hat :) ARK Cheats und Tricks

    Mit jedem Kauf unterstützt ihr übrigens das Forum mit ein paar Cent, daher vielen Dank vorab!

  • P.s.


    Nach meiner Rückkehr zur Basis Echo 12 und aller gesammelten Daten und den gefundenen Koordinaten des Planeten „ ERDE „ habe Ich mich nach dem Verlust von Xara dazu entschlossen meinen Geist in die Matrix eines Overseer verpflanzen zu lassen um die weitere Entwicklung der von uns Rekonstruierten „ Homo Deus „ persönlich zu überwachen , um mir ein Bild ihrer Mentalität zu machen.

    Ich bin jetzt die „ Seele „ von Overseer HGX22-13 der ARK 66-27 Überwacht und die Homo Deus anleitet sich weiter zu entwickeln.


    Zeit : 64.19.16000 03,17:15


    Letzter Eintrag

    Irgendwas ist falsch gelaufen......!

    Ich finde Spuren von Homo Deus in den Kontrollräumen von HGX22-13...

    irgendwie haben sie es geschafft an Bord zukommen...

    manche von ihnen sind in der Lage unsere Aufzeichnungen zu lesen....

    Sie sind in den Kontrollraum eingedrungen....


    Sie sind gekommen um mich zu vernischt.......................


    Ich denke noch „ WARUM „

    Ich habe so Hunger das ich vor lauter Durst nicht weiß was ich rauchen soll so müde bin ich :!::?: