Argentavis am Himmel verbuggt #2

  • Hallöchen allesamt,


    bezugnehmende auf den Thread von vor 2 Jahren, ist mir gerade das gleiche passiert, allerdings erwarte ich kein Update oder ähnliches.

    Argentavis am Himmel verbuggt


    Ich spiele auf einem Official PVE Server, PS4 und aufgrund dessen, dass ich keine Bestätigungsmail seitens survivetheark bekomme, wende ich mich nun vertrauensvoll an euch.


    Bei einer Kombination aus Purlovia, Daedon und Yuty-Angriff starb ich und mein Argentavis flog hoch in den Himmel und steckt seitdem an der oberen begrenzung fest und will mit allen Mitteln nicht mehr runter :(


    Habt ihr eine Idee? Habt ihr das schonmal erlebt?

  • Am besten nimmst du ein anderes flugtier, fliegst hoch, und pfeifst ihn auf folgen. Das ist so ziemlich die einzige Lösung, oder du findest einen der dich mit seinem Vogel in den Krallen dort hoch bringt. Setzt natürlich das Vertrauen voraus, dass du nicht fallen gelassen wirst. Aber auf Öffis kenne ich mich nicht aus, spiele lieber privat, bei uns wird jedem geholfen.

  • Am besten nimmst du ein anderes flugtier, fliegst hoch, und pfeifst ihn auf folgen. Das ist so ziemlich die einzige Lösung, oder du findest einen der dich mit seinem Vogel in den Krallen dort hoch bringt. Setzt natürlich das Vertrauen voraus, dass du nicht fallen gelassen wirst. Aber auf Öffis kenne ich mich nicht aus, spiele lieber privat, bei uns wird jedem geholfen.

    Das ist es ja, das habe ich gemacht und es konnte einfach nicht mehr von der obersten Grenze aus runterfliegen, nur mit der mit. Quasi so, als ob er keine y-Achse fliegen konnte, nur die x-Achse entlang.



    Oder nen grapling hacken (vom greif aus) und dan Mit ner Peitsche Peitschen dan landen die auch

    Klingt nach einer guten Idee. Vielleicht löst das den Bug. Ich werde aber später mal mit einem Bekannten seinem Wyv hochfliegen und ich versuch den Argy dann zum Reiten zu bringen.

  • hört sich an als ob er über der sperre hängt ...

    fliege hoch und pfeif ihn auf folgen ... dann immer wieder wegfliegen bis es ausser sicht is und wieder hin ... mit bissel glück löst er sich

    fachchinesisch übersetzer modo

  • So, es hat mit dem Pfeifen leider nicht geklappt aber mit dem Wyvern hat es funktioniert. Der steckte wirklich über die Sperre aber beim Mounten ging der einwandfrei wieder unter die Grenze.


    Vielen Dank für eure Tipps!


    Hoffentlich konnten wir dadurch etwas weiterhelfen :)

  • Tom

    Hat das Thema geschlossen