[222.0] Erste Eindrücke: Giganotosaurus, Schwert, Schilder, Seife + Materialien + Spawnbefehle

  • Hallo ihr lieben,


    wie schon oft zuvor bereits so gehandhabt, hab ich mir Version 222.0 vorab anschauen können und nun, in der Minute des Releases versorge ich euch direkt mit allen Informationen :)


    Vorab, alle Spawnbefehle:


    Seife:


    Benötigtes Material:
    1x Wasser
    3x Polymer
    2x Öl
    Das ganze muss im Kochtopf erstellt werden


    Giganonotosaurus:


    Benötigt Quetza Kibble


    Bilder:
    2015-11-04_00008.jpg



    Video:


    Benötigtes Material Giganotosaurus Sattel:
    680x Hide
    350x Fiber
    120x Metal Ingot




    Video zu Schwert + Schilder (leider mit leichten Audioproblemen, sorry - Ersatzteil bereits bei Corsair bestellt :) )




    Schwert:


    Zum Zeitpunkt des Testings ließ sich das Schwert noch nicht craften, daher kein Material an dieser Stelle!





    Holzschild:


    Benötigtes Material:
    30x Wood
    15x Fiber
    10x Hide






    Metallschild:


    Benötigtes Material:
    20x Metal Ingot
    15x Cementing Paste
    10x Hide






    Riot-Schild:


    Benötigtes Material:
    60x Polymer
    90x Crystal
    30x Metal Ingot

  • Der Giganoto sieht echt gigantisch aus. Bin ja mal gespannt inwiefern er sich gegen einen selbst wendet also wann dass passiert. Na ja bis heute Abend gibt's vielleicht schon die ersten Erfahrungsberichte. :D

  • Die Steinzeitmenschen hatten auch keine Seife :D

    Na, Knochen auskochen konnten die auch schon. *g*
    Und immerhin haben wir Metallwerkzeug.
    Theoretisch sogar Metallgeländer, aber das Engramm hat sich da wohl eingeschlichen. *g*

  • Also ein Schwert stelle ich mir dann doch etwas anders vor. Das Ding hier ist vieleicht ein größers Bajonett. Ohne die Zacken auf dem Rücken ginge es vieleicht auch noch als Sax durch. Aber Schwert? Eher nicht.


    Die Steinzeitmenschen hatten auch keine Seife :D

    Woher weißt du das die Menschen in der Steinzeit keine Seife hatten? Man hat sich damals wohl sogar die Zähne geputzt. Allerdings ohne Zahnpasta. Als Zahnbürste nahm man einfach einen Zweig, meistens wohl Weide, der an einem Ende aufgefasert wurde. Damit hat man den Belag entfernt. Wirkstoffe in der Weide wirken entzündungshemmend und bedingt antiseptisch (Solltest du mal Kopfschmerzen haben kannst du Weidenrinde kauen, die Wirkung ist ähnlich wie Aspirin). Man hat anstelle von Seife wohl Asche und Sand benutzt, wobei die Asche bis zu einem gewissen Grad eine seifenähnliche Wirkung hat und damit auch Fettlösend ist, zudem wirkt sie wohl auch antiseptisch. Feiner Sand wirkt wie Schmirgelpapier, beides gemischt und du hast eine perfeckte Handwaschpaste. Natürlich kannst du damit auch letzte Fett und Fleischreste von Häuten entfernen bevor sie gegerbt werden. Die Steinzeit war gar nicht so primitiv und technisch rückständig. ;)

    Die Feder ist mächtiger als das Schwert.

    Vor allem dann wenn sie im Verschluss eines Maschinengewehrs sitzt.



  • Stelle mir gerade vor wie jemand Weidenrinde kaut *gg*


    Ja, damals war man wenigstens noch erfinderisch und man lebte
    gesund, zwar nicht lange :D solange bis man den 1-3 Kontakt mit
    den lieben Tierchen hatte die es sonst noch so gab oder mal die
    falschen Beeren erwischte

  • Wenn der Giganto einen Abwirft weil er Agresiv ist wird er dann eigentlich wieder normal oder muss er getötet werden?

  • der beruhigt sich nach ein paar sekunden wieder, aber es reicht um dich zu töten, denn dazu braucht er nämlich ne millisekunde :D

  • Ah ok... was ich abnormal finde wild hat das ding 300.000 Life und 10.000 Torpor und gezähmt 115,000 Life und 5,000 Torpor xD bei LVL 1