die ersten eindrücke zu Genesis 2

  • Guten Morgen ich wollte auch mal wieder eine Diskussion anregen


    Mal ein Feedback von mir.

    Ich finde das Design sehr gelungen. An die Karte kann ich nichts aussetzen.

    Aber an die Missionen. Die sind in meinen Augen absolut Fantasielos Billig umgesetzt und passen nicht zu ARK. Warum man so was in einer so gelungene Map macht ist mir ein absulutes Rätzel?


    Warum basiert das nicht auf Quast wo man bestimmte Teile eines Pussel suchen finden und zusammenfügen muss die man auf der Welt dynamisch positioniert. Oder, das man eine Station hinstellt zum scanen von Dinos und die Aufgabe lautet bringe von jede Spezies ein Exemplar. Um nur einige Überlegungen zu nennen.


    Aber ich verstehe nicht was eine Kanufahrt mit ARK zutuhen haben soll, es ist einfach nur geschmackslos. Wollte ich ein Sport Simulator hätte ich den in bessere Qualität kaufen können. In meine Augen sind die Missionen einfach nur ideeenlos und lieblos hingeballert. So in der Art schnell schnell da fehlt noch was und nur nicht zu Komplx könnte ja qualität sein.


    Hätte ich nicht mein neues Map Projekt würde ich WC mal zeigen wie das noch gehen könnte.

  • Hey, die armen Jungs hatten doch keine Zeit für bessere Missionen.


    Sonnst würde das DLC rauskommen wenn wir in Rente gehen.

    ARK-SERVER-MANAGER nutzer.



  • Huhu,


    ich hab bisher nur die Renn-Quests gemacht und finde die gut. Wie auf Gen 1 mit dem Bloodstalker, kann man nun mit den Rennen von den neuen Tieren/Items diese schon mal kennenlernen.

    Dann hab ich noch 2 weitere Quests gemacht, bei denen man gegen Wellen von Tieren kämpfen muss, die Erklärung von Helena dazu ist auch iwie schlüssig und passt zu dem Umstand, dass wir uns auf einem Raumschiff befinden, in dem Rockwell versucht, sämtliche Kontrolle zu übernehmen.

    Da ich aber all die anderen Quests noch nicht gesehen hab, kann ich abschließend noch kein Urteil fällen.

    Grundsätzlich sind die Quests für mich aber eher ein Rand-Feature. Mir waren sie schon auf Gen1 nicht wirklich wichtig. Nett mal zur Abwechslung, aber nichts, wo ich jetzt sage: da hätte sich WC voll reinhängen müssen


    Zu der Map muss ich sagen, dass sie echt riesig und grundsätzlich wirklich schick designed ist.

    Ich hätte mir in den beiden Kartenhälften zwar ein wenig mehr Abwechslung gewünscht, im grünen Biom sieht es schon recht einheitlich aus (kein Schnee, kein Redwood), aber es ist sehr schick insgesamt, links war ich noch nicht lange genug, aber auch da sah es recht einheitlich insgesamt aus.

    Das dann aber auch noch ein riesiger Ozean mit dabei ist und im Zwischenbereich ein Weltall, in dem man sich dumm und dusselig farmen kann gefällt mir natürlich richtig gut.

    Im Gegensatz zu Gen1, was für mich eine reine "Zwischenkarte" ist, kann ich mir auf Gen2 schon durchaus vorstellen, sie als "Heimatkarte" im Cluster zu haben. Da fehlte mir bei Gen1 definitiv etwas, um mich da langfristig häuslich niederzulassen. Gen2 jetzt bietet enorm viel Platz, schöne große Bauplätze und mit der Menge an verschiedenen Tieren Potential um zu verweilen