Megalosaurus

  • Name: Megalosaurus
    Spezies: Megalosaurus Noctedominus
    Zeitalter: mittlere Jura
    Ernährung: Fleischfresser
    Temperament: aggressiv, nachtaktiver Jäger
    Erschienen: ja

    Wildnis: Ähnlich wie andere große Theropoden der Insel ist der Megalosaurus Noctedominus ein aggressiver Fleischfresser, den man nicht unterschätzen sollte. Im Gegensatz zu den meisten anderen Theropoden ist er vor allem ein nachtaktives Wesen. Mit dem ersten Morgengrauen macht sich der Megalosaurus auf die Suche nach einem abgeschiedenen Ort, um den Tag schlafend in relativer Sicherheit zu verbringen.


    Gezähmt: Zwar ist der Megalosaurus nicht der Stärkste unter den Theropoden, doch erfreut er sich bei Reitern für Nachtstreifzüge großer Nachfrage. Aufgrund seiner nachtaktiven Natur wird der Megalosaurus nachts sehr furchterregend, bei Ausweichmanövern, mit seiner hohen Ausdauerleistung und für zielgerichtete Angriffe, um nur einige seiner vielfältigen Talente aufzugreifen.


    Wissenswerte Informationen: Wenn er im Laufe des Tages gestört wird, ist der Megalosaurus im Gegensatz dazu deutlich schwerfälliger. So oder so, in jedem Falle besteht seine primäre Kampftaktik darin, sich in seinem Beuteziel festzubeißen und es dann mit eisenhartem Griff mit seinem Kiefer gefangen zu halten. Nur größere Tiere können auf Befreiung hoffen, wenn der Megalosaurus erst einmal seinen Kiefer zugesperrt hat. Das Wesen nagt dann beständig an seiner Beute bis zu dessen Tod. Dies mit anzusehen ist ein schrecklich grausames Spektakel, für einen Stamm aber eine großartige Taktik, ihn gegen geschicktere Beuteziele einzusetzen.



    Spiel

    Für welches Spiel ist dieser Eintrag gedacht?
    ARK Survival Evolved

Teilen

Kommentare 1

  • da haben wir jetzt zwei von, muss man erstmal drauf kommen das die Tagsüber zusammen gerollt in der Landschaft liegen und aussehen wie ein Stein, Nachts dann aber durch Ihre leuchtenden Augen recht einfach zu finden sind, auch sollte man die eher tagsüber zähmen, da braucht man nicht soviel Betäubung, da die Stats Nachts wohl alle gepusht werden.


    Als Angreifer find ich den nicht schlecht, (wir haben auf dem Server Dinos bis lvl 150) unser größter bisher hat lvl 228 und mit dem ist es, zumindest Nachts, kein problem mal gleich 3 Brontos auf einmal zu zerlegen, jedoch ist es wie bei Graf Dracula, sobald die ersten Sonnenstrahlen hoch kommen, ab richtung Base, sonst hat man einen sehr langen Tag vor sich mit der Schlaftablette. :)


    was noch rauszufinden bleibt ist, ob der Tagsüber wenn er schläft von wilden/agressiven Dinos angegriffen wird oder ob die Ihn dann ignorieren.