Forest Titan - Ein Bosskampf viele Bugs

  • Wir wollten am Wochenende den Forest Titan machen. Das ganze war dann ein Abenteuer der anderen Art.

    Zunächst hab ich ihm im Solo probiert. Einfach um zu sehen wie es geht und was der Boss so macht. Lief alles ohne Problem und ja god-Mod war an. War ja nur ein Test.

    Jetzt haben wir es auf dem Server versucht. Beschwören ging noch ohne Probleme. Aber dann fing es an. Wie im Solo bleibt er in einem relativ kleinen Bereich und läuft wieder zur Mitte wenn er zu weit weg ist. Im Gegensatz zum Solo Resetted er aber und hat 100% Leben. Die verseuchten Stellen wohl auch.

    Ok Taktik geändert und kleiner Kreise gezogen. Soweit so gut. 1 Arm ist ab. Nach einigen Toden fiel dann auch der 2 Arm. Jetzt alle auf die letzte Stelle. Nach Kurzer Zeit macht der Boss einen auf Statur. Macht keine Angriffe mehr und steht stumpf mit erhoben Armen rum. Ok nach 4000h Stunden ARK denkt man nicht groß drüber nach und macht weiter. Einen geschenkten Gaul und so. 3. Stelle kaputt und Boss fällt um. Ran gehen und "E" drücken. "You have tamed..." Eh wo ist das Vieh hin???

    Einfach verschwunden. Dank ACM war auch schnell klar das der nicht irgendwo unter der Karte sitzt sondern einfach nicht mehr da war.

    Na gut für sowas ist man Admin, schließlich können die Spieler ja nichts für Bugs. Also nur ich und der Titan und der God-Mod. 1 Arm ging ganz normal. Den 2. bekam ich dann nicht mehr ab. Denn der Boss ist ständig resetted obwohl er sich in der Mitte befand und wir uns keinen Meter bewegt haben. Nach dem 5 Reset oder so hat er mich dann gegriffen und auf den Boden geworfen. Oder besser gesagt durch den Boden und unter die Map. Dabei wurde dann der Bosskampf beendet.


    Hätte nach einigen Monaten und einer Vielzahl von Patchen nicht mit soviel Bugs gerechnet. Ist das normal oder hatten wir einfach einen schlechten Tag erwischt?

    I-TG

  • Jetzt neu:

  • Vllt eine blöde Frage, aber hat der Titan nicht auch einen Timer, in dem er bezwungen sein muss? War dieser vllt abgelaufen? Bei uns auf dem Server hat jedenfalls den Dezember über alles gut funktioniert. Habe alle Titanen mehrfach getötet und gezähmt. War teilweise mühsam, aber das Grundprinzip funktionierte.

  • Hatte eben ein ähnliches Problem.
    In die Höhle, durchgerannt, Boss beschworen. Wir sind zu unseren Kisten um dort Waffen und Munition aufzunehmen (direkt am Rand der Arena) Kaum dort angekommen - also nach ein paar Sekunden - stoppt auf einmal die Bossmusik. Umgedreht, kein Boss mehr da. Keine Minute war er auf der Map. Kein Lebensbalken und nix zu sehen. Also komplett nochmal alles abgeflogen. Nix. Da ich Serveradmin bin bin godmodus rein um zu gucken ob er eventuell in der Map glitch. Nix. Einfach weg und alle Ressourcen zum Popo.
    Also einen gespawnt. Beute war zwar null aber die Leute haben wenigstens noch die Engramme bekommen.

    Bei uns läuft auch kein Timer

    Nachtrag: Server neu gestartet und dinowipe bemacht um dort Ursachen für das Problem auszuschließen. Eben allein einen neuen Run gemacht, wieder durch die Höhle, Wildtitan gerufen, aggro gezogen und auf die Startposition. Diesmal stand er etwas länger - 1 Minute - um dann so zu verfallen, wie er gespawnt ist. Mit Lichtaura, tot auf dem Boden zusammensackenden Wyvernen, ...

    2 Mal editiert, zuletzt von Zoe Nuster () aus folgendem Grund: Update

  • Wir haben den vor einem Monat zu Zweit gemacht.

    2 Mal mußte er neu gespawned werden, weil womöglich die Zone für ihn kleiner ist als die 3 Felsen auf denen wir uns positioniert hatten.

    Mit gebrachte Tiere wie Rex und Argentavis mit jeweils mehr als 5000% Schaden und 90 000 Leben schlugen fehl, weil die sich an irgendein Mäuschen woanders gemacht haben, dann ans nächste "2 Sichtweiten weiter" usw.

    Es hat eine Weile gedauert die wieder zusammen zu bekommen.

    Fazit: Es stimmt wohl etwas nicht mit den Entfernungswarnehmungen dort.

    Im Endeffekt haben die Tek-Gewehre und Schwerter ihn erledigt bevor er gefährlich wurde. Ich habe aber nicht sehen können wie was und wo, sondern nur zuerst mit dem Gewehr draufgehalten, dann das Schwert genommen um mich nicht selbst zu töten.