Strukturen können nach dem halloween update nicht gesetzt werden

  • Moin,

    Gestern kam des halloween event update und seit dem kann man keine strukturen mehr setzen :(





    Ps4:

    Nitrado:


  • Geht mir genauso.

    Aber das ist zur Zeit mein kleineres Problem.

    Meine ps findet schon wieder die Server.

    Nicht mal der hotspot Trick funktioniert.

    Ich bin grad echt sauer. Da zahlt man monatliche Gebühren für die Server und dann funktioniert das mehr als die hälfte der Zeit nicht.

  • Bei uns gibt es auch keine Probleme.

    Die Meldung kam ja erst als er/sie hochgesprungen ist...


    Wollte grad fragen ob das ein Modbauteil war, bin dann in mich gegangen und hab noch mal hochgescrollt... und siehe da PS4 :/


    Das Teile grün angezeigt werden und sich nicht setzen lassen kenne ich nämlich von Mods, aber das ist ja hier ausgeschlossen.

    Schonmal einen Serverneustart probiert? Evtl ist irgendwas nicht korrekt geladen?

  • Wirkt für mich so als ob irgendwas an den Serverfiles broken ist. Gleichzeitig lese ich Nitrado, also naja.... :P bleiben wir sachlich.


    In der Regel kommt dieses Problem dann vor, wenn die Daten die genutzt werden zwischen Client und Server abweichen. Da passt zum Beispiel das Beispiel von @Blacky, wenn eine Mod ein Update hatte aber dieses Update noch nicht auf dem Server ist (kann bei Mods natürlich noch andere Ursachen haben, wie die Structure nicht richtig in der PrimalGameData hinterlegt usw., aber oft ist die Abweichung zwischen Client und Server das Problem).

    Daher ist hier die starke Vermutung, dass entweder Client oder Serverfiles broken sind... je nachdem ob auch andere Spieler betroffen sind, kann man so genauer prüfen obs der Client oder Server ist. Clientseitig auf der PS4 wäre dann halt Spiel neu installieren, Serverseitig gibts bei G-Portal einen Reinstall Button der die Daten abgleicht... wie es bei Nitrado nun ist weiß ich nicht, aber da sollte es eigentlich auch sowas geben.


    Sowas würde ich mal versuchen... gerade wenn du meinst, dass das Problem wirklich überall auftritt, und nicht nur an stark bebauten stellen.