ARK: Park - Der neue Release-Termin des Urzeittrips auf PS VR ist endlich da!

  • Bald ist es endlich soweit, wir erleben die Welt von Ark Survival Evolved und seinen urzeitlichen Bewohnern so nah wie noch nie zuvor. Denn es gibt endlich ein Release-Datum für das Playstation-VR-Spiel ARK: Park. Dieses Mal erleben wir die mehr als 100 verschiedenen Dinosaurier in einem an Jurassic Park erinnernden Freizeitpark, und wie im Film respektive in Survival Evolved steht auch hier der Überlebenskampf im Vordergrund.


    ark-park-teaser-trailer-pc-games.jpg



    Nach der Verschiebung des Release-Termins im vergangenen Dezember, soll nun ARK Park, der Ableger von ARK Survival Evolved, am 22. März für die Playstation VR erscheinen, zumindest in Japan. Die Veröffentlichung in Deutschland soll nicht weit hinter dem Japan-Launch liegen. Das Spiel wurde von Entwickler Snail Games speziell für Virtual Reality Headsets entwickelt, es sind Versionen für PSVR, HTC Vive sowie Oculus Rift in Arbeit.

    Innerhalb des Spiels erkundet ihr als Besucher einen Freizeitpark, in dem über 100 Dinosaurier-Spezies leben. Mit einer Einschienenbahn ist es möglich, den prähistorischen Lebensraum zu erkunden und die beeindruckenden Urzeitwesen hautnah zu erleben. Durch die Virtual Reallity soll sich das Erlebnis laut den Entwicklern "realitätsnah" anfühlen, als ob ihr tatsächlich neben riesigen Dinosauriern stehen würdet.

    Doch wie bei ARK: Survival Evolved müsst ihr natürlich auch in diesem Freizeitpark euer Überleben sichern. Dies geschieht, indem ihr in einem kleinen "Tower Defense"-Spiel Geschütztürme aufstellt, um zu verhindern, dass die wild gewordenen Dinosaurier euch fressen. Zudem müsst ihr Ressourcen verwalten, Puzzle lösen und die Insel weiter erkunden, um neue Orte zu entdecken.

    Der im Spiel integrierte SnapMode ermöglicht das Schießen von spannenden Fotos, auf denen ihr die besten Momente eures Spielgeschehens festhaltet. Es wird zu ARK: Park übrigens auch eine Collector's Edition geben. Diese beinhaltet als exklusiven DLC einen Skelett-T-Rex.


    Quelle: buffed.de

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Unser Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster



    Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen! Also kleine Bäume, vielleicht Bambus? Oder Blumen?
    Nagut, Gras. Gras geht!

    Einmal editiert, zuletzt von MJAInc ()

  • Na, hat schon mal jemand die ersten Versuche gestartet? Hab es mir schon geladen, werd heut Abend nach der Arbeit mal testen.

    Das fortbewegen scheint ja nur mit "Teleport" zu klappen, find ich etwas schade :( Hoffe doch noch dass es ganz normal mit den PS4 Controller klappt.

  • Leute, holt es euch nicht, es ist so schlecht und für 50€ ne Frechheit!

    -Das ganze ist nur auf Englisch.

    -Die Steuerung eine reinste Katastrophe!

    -Mit der VR Brille alles verschwommen und die Grafiken nur Müll..

    -Der Singelplayer ist so langweilig das ich nach 15 ausgemacht hab.

    -Der Multiplayer ? Überall „Comming Soon...“ wollen die uns verkaspern?

    Sowas als fertiges VR Spiel auf den Markt für 50 € zu werfen ist echt ein Witz! Schämen sollten die sich..

  • Oh , das klingt ja nicht berauschend. Von der VR Grafik erwarte ich jetzt eh nicht zuviel, ich hoffe aber dass es sich zumindest im Bereich von Resident Evil bewegt.

    Kann man also Multiplayer noch gar nicht spielen? Das is total kacke, da hatte ich mich am meisten drauf gefreut.

    Naja, werde es heute Abend oder am Wochenende auch mal testen, hatte mich sehr drauf gefreut :rolleyes:

  • Mit der VR Brille alles verschwommen

    Welche hast du? Mit der HTC Vive kann ich mich nicht beklagen.



    -Der Singelplayer ist so langweilig das ich nach 15 ausgemacht hab.

    Bin schon seit fast 4 Stunden drin.



    -Das ganze ist nur auf Englisch.

    Wo ist das Problem? Wusste man doch vor dem Kauf.



    Teilweise könnten die Texturen hochwertiger sein, aber trotzdem bin ich fasziniert.

    -Die Steuerung eine reinste Katastrophe!

    Die Teleport Steuerung, bin ich auch kein FAN von aber das wurde hier doch recht gut umgesetzt und es lässt sich mit arbeiten wenn man drin ist.

  • Ich spiele es auf der Rift und kann mich Vakarian nur anschließen. Locomotion wäre mir auch lieber aber es geht auf jeden Fall klar.

    Da du 50€ bezahlt hast zockst du es wohl auf der PSVR?

  • Ich habs jetzt auch mal auf der PSVR getestet. Grafiktechnisch finde ich es im Vergleich zu den anderen PSVR Titeln die ich bisher gespielt hab, eig gut, bzw. gleichwertig. Hab es im Multiplayer mit einem Freund gespielt und wir haben uns mal durch die ersten 4-5 Maps gearbeitet. Hat zu zweit schon Spaß gemacht.

    Natürlich wünscht sich jeder ein VR-Erlebnis am liebsten 1 zu 1 gleich mit der Standardversion. Soweit ist aber wohl die ganze VR-Thematik einfach nicht.

    Vergliche mit anderen PSVR "Spielen" ist es eins der bessseren (besser find ich Resident Evil und Skyrim. Sind einfach richtige Games). Größter Kritikpunkt ist bei mir auch die Teleportsteuerung. Man gewöhnt sich dran, macht aber nicht so viel Spaß.

    Ob die 50 € gerechtfertig sind muss jeder selbst entscheiden.

    Einmal editiert, zuletzt von chimaira ()

  • ich spiele mit der PSVR.

    Ich hab jetzt auch kein Wunderwerk erwartet aber das was ich im Single und im Multiplayer erlebt habe, war im Vergleich zu anderen VR-Games auf der PlayStationPro Enttäuschend für mich.

    Da empfehle ich lieber Robinson: The Journey, ist ähnlich, geht auch um Dinos und ist inhaltlich bei weitem besser aufgestellt.

  • Es tut sich was. Ich zitiere mal eben den Facebook Eintrag von der offiziellen ARK Park Seite:

    "Over the past few weeks we’ve been collecting your concerns and one of the biggest issues is locomotion. You wanted free movement so here it is! Now you have the option to choose between teleportation and free locomotion! #arkpark"


    Ob da schon ein Patch draußen jst kann leider nicht sagen, bin nicht zu Hause. Werde heut Abend mal auf der PS4 nachschauen.