ARK stürzt nach kürzester Zeit ab

  • Hey,
    ich habe seit einiger Zeit ständig Probleme mit ARK. Ich spiele auf einen gemieteten Nitrado Server, mein PC ist relativ gut und sollte eig. problemlos mit ARK klarkommen. Die Leute, die mit mir spielen, haben keinerlei Abstürze und ihre Hardware ist "grenzwertiger" als meine. :D

    Meine Daten:

    Betriebssystem: Windows 10 Home
    Graka: Nvidia Geforce GTX 1080 Ti
    CPU: Intel(R) Core(TM) i7-8700K CPU @ 3.70GHz, 3696 MHz, 6 Kern(e), 12 logische(r) Prozessor(en)

    RAM: 16 GB

    Board: Z370 GAMING PRO CARBON (MS-7B45)

    Es werden beide RAM Riegel angezeigt, weswegen ich nicht denke, dass es daran liegen könnte. Das System ist auch frisch aufgesetzt worden, auch ARK wurde vollständig neu installiert (Die Fehler hatte ich vorher auch schon).
    Was könnte das sein? Ich habe auch mal die Logs hochgeladen von GPU-Z, während ich ARK spiele.

    LG Anna

    GPU-Z Sensor Log2.txt

  • Ich kam leider zuvor nicht dazu zu antworten. Meine Directx Version die 12, also denke ich mal die aktuellste?
    Den Fehler kann ich leider nicht posten. Ich bekomme den nicht richtig angezeigt, beziehungsweise schließt dieser sich selbst, bevor ich ihn überhaupt öffnen kann. :S
    Auf die Idee kam ich ja auch schon, evtl. im Internet nach den Fehlercode zu schauen.

    LG

  • ... hatten hier schon mehere mit ähnlichen Problemen...gerade die 1080Ti machte immer wieder Probleme ....vl. meldet sich ja noch jemand. (Weiß ned wie aktuell das Thema mit Treiber ist bzw die "alten" Lösungsansätze... bevor du dir dein System zerschießt warten wir lieber auf jemanden der eine "aktuelle" Lösung hat ;)


    Bei den CPU-Z Werten wäre mir nur die GPU Temperatur ins Aug gestoßen - mir persönlich kommen 80° viel vor.... beschäftige mich allerdings zu wenig damit...vl meldet sich diesbezüglich noch jemand mit Vergleichswerten...wollts nur anmerken, falls hier jemand drüber stolpert, allerdings nicht zum durchsehen des Logs kommt ;)


    (Vl. hat auch deshalb das System sich verabschiedet - da bei 80° die Notbremse gezogen wird???)


    LG und viel Glück ;)

    Wiese

  • Hey, Dankeschön für deinen Lösungsansatz.
    Das mit der Temperatur erzählte mir vor ein paar Tagen schon jemand, hatte es vergessen zu erwähnen. Er meinte auch, dass es bei der 1080 Ti zu viel wäre.
    Leider bin ich jetzt erst einmal für 2 Wochen nicht am Rechner, aber sobald ich zurück bin, könnte ich es mal mit dem offenen Gehäuse probieren.
    Ich kenne mich auch nicht ganz mit Pc´s aus, müsste evtl. auch Wärmeleitpaste drauf, oder ist sowas nur für die CPU? :D

    LG

  • Ne das sollte egal sein, da der Lüfter fix verbaut ist und alles schon eingebaut ist .... aber schau dann mal nach, ob der Lüfter der Grafikkarte möglicherweise stark verstaubt ist, bzw. ob die Karte auch genügend Platz hat, um "Luft" zu bekommen ;)


    Am besten - sofern du dich nicht so auskennst damit - lieber nen Bekannten fragen der vl. schon mal einen PC geöffnet hat ;)

    (Unsachgemäß behandelt kann man mehr kaputt machen als reparieren ... einfach mal zeigen lassen und beim nächsten mal kannst schon selber reinigen ;) )


    Ist der PC selbst zusammengestellt, oder so gekauft? - Wenn selbst sollte sich jemand das Lüftungskonzept ansehen, der sich hiermit etwas auskennt... nicht dass du von NT, oder CPU die heiße Luft auf die Graka bläst ;) (Und wenns ein günstiger vorgefertigter Rechner ist (was man beispielsweise manchmal in div. Supermärkten bekommt) vl. auch mal durchgucken lassen von jemandem der sich auskennt... genau an diesen Stellen wird da gern gespart/gepfuscht... vl. ist hier mit ein paar einfachen Handgriffen schon Abhilfe geschaffen ;)


    LG

  • Emm 80°C ist ja noch keine Temperatur die heutigen Systeme können bis zu 100°C als Spitzenwerte ab.

    https://praxistipps.chip.de/cp…atur-des-prozessors_48936


    Aber weniger Temperatur ist immer besser. Ich habe auch eine 1080 mit ca. 75°C im Betrieb mit ARK.


    Das mit dem Staub belastet nicht nur den GPU sondern auch den CPU.

  • Auch bei höheren Temperaturen sollte das System keinen Absturz verursachen sondern die Leistung runterregeln oder aber auch die Lüfter hochfahren. Einige Grafikkartenhersteller liefern Tools mit den denen du einstellen kannst wie die Karte auf erhöhte Temperaturen reagieren soll. Entweder ist dir dann geringe Lautstärke oder hohe Leistung wichtig.

    Ein Problem kann aber sein wenn die Lüfter stark verstaubt sind oder nicht mehr richtig drehen. Wenn das die Karte nicht mitbekommt (je nach Sensorausstattung), stürzt auch schon mal etwas ab.

    ois easy!

  • Ich verstehe immer noch nicht, was der Absturz ist. Fehlerbeschreibung. Ist es einfach nur so, dass plötzlich die ARK Applikation beendet wird (während man Online ist, sprich nicht beim Laden der Karte), aber das Windows normal weiter läuft? Ist es nur ARK oder auch andere Spiele betroffen?


    Wegen der fehlenden Fehlermeldung, vielleicht steht was in der Ereignisprotokoll / Logs von Windows drin? Allenfalls mal ein Stresstest machen um zu sehen ob es am PC CPU/GPU/Memory oder eher an ARK liegt?


    Gewisse hatten auch mal Probleme mit BattleEye, ggf. das mal prüfen.


    Und das übliche wie: Treiber komplett neu installieren/aktualisieren, ARK ohne Mods neu installieren, Windows neu installieren, usw...