ARK Patchnotes 186.0

  • patchnotesheader.png



    Status: Released


    • Raw Prime Meat wurde abgeschwächt bei der Schnelligkeit des Zähmungsprozesses (nicht jedoch bei Affinität) - nur noch 1/3 so schnell wie vorher
    • Dinoeier wurden auch abgeschwächt bei der Schnelligkeit des Zähmungsprozesses - nur noch 50% wie vorher - diese Werte werden ggf. nochmal korrigiert beim nächsten Majorupdate
    • Fix: Teil der Karte gefixt, bei dem man eine mächtige Unterwasser-Basis bauen konnte, weil es keine Schwerkraft im Wasser gab ("Enchanted Lake Of Wonders") - Video dazu gibts hier:
    • Man kann jetzt das Fernglas benutzen, wenn man einen Dino reitet. Es wird automatisch gezoomt, weil wir ansonsten die rechte Maustaste dafür hätten nutzen müssen -> böse, weil alternative Attacke da schon für verwendet wird - wenn man keinen Zoom haben möchte, einfach das Fernglas ablegen
    • Hoffentlich gefixt, dass Dinos/Spieler durch den Boden fallen
    • Serverhosts können jetzt in ihrer INI Datei pro Dinoklasse die Gesundheit sowie den Schadensmultiplikator dynamisch festlegen
    • Fix: Wassertank behält das Wasser nun ordnungsgemäß
    • Fix: Erhaltene Bonus-Levels durchs Taming werden nun auch bei der Dino-Übertragung auf andere Server mitübertragen. Außerdem gefixt wurde das Problem der Geschwindigkeit behoben sowie die AutoXP Anzahl
    • Fix: Problem behoben, bei dem wilde Dinos sich von ihrem Torpor Wert nicht mehr erholen konnten
    • Fix: Unendlich Sauerstoff unter Wasser Exploit behoben sowie Fehler behoben bei dem man fast keine Ausdauer mehr verbrauchte, wenn man in einem bestimmten Winkel schwamm
    • Beim Ausführen einer Attacke im Wasser, beim Reiten eines Dinos, wird keine Client-Desynchronisation mehr ausgelöst
    • Die Regeneration von Ausdauer bei Amphibien im Wasser ist nun schnell wie geplant
    • Dino-Stas bleiben beim Download/Upload über Karten hinweg erhalten
    • max. Dino/Spielerlevel um 4 erhöht.
    • Festlegbare Reichweite für Angriffe/Wanderungen (nah/mittel/fern) für Dinos
    • Elektrische Lampe (Omni Light) -> dürfte sich nachts automatisch anschalten
    • Verbesserte Falltür sowie verbessertes Fenste
    • Industrieller Multigrill
    • Zwei neue Stolperfallen: Sirene und Giftgas-Bombe
    • Alarmton bei Raids wenn man abwesend oder offline ist - Stufe 1
    • Alle Lebenwesen bekommen Eier und einen Lebenszyklus, sowie eine dinoabhängige Taming-Effizienz ab dem Ei (freie Übersetzung, nicht wirklich klar, ob richtig smile.png )
    • Einstellbare Verbindungsgeschwindigkeiten für Spieler - kann das Streamen von Strukturen verbessern, wenn man ausreichend Bandbreite zur Verfügung hat. Außerdem Reduzierung der Verbindungsabbrüche bei geringeren Bandbreiten
    • Verschiedene Fixes und Balanceverbesserungen, funktionale Verbesserungen (Details folgen hier noch)
    • Fix: Reduzierung der flackernden Schatten bei AMD Grafikkarten
    • Die Zerstörung eines Behemoth Gate Rahmens, zerstört jetzt auch das Tor selbst
    • Tag-Nr. sowie Uhrzeit werden nun auch auf der Spawnkarte und bei Charaktererstellung angezeig



    ARK Dev-Kit Änderungen:


    • Mods können nun Engramme hinzufügen ohne die Master-Itemliste überschreiben zu müssen - Einfach in das "Additional Engrams" Array eintragen.
    • Bestehende Engramme können ebenfalls neuen Klassen über die "Remap Engrams" Funktion zugewiesen werden
    • Gegenstände müssen nicht mehr in der Master-Itemliste stehen um benutzt werden zu können

      • Wenn sie referenziert werden, werden sie einfach benutzt (auch verursachen sie keine Probleme mehr mit bei Spielern gespeicherten Items)
    • Mods, die die Spielerklasse ändern erhalten trotzdem ordnungsgemäß ihren Armor
  • Wenn du das richtig übersetzt hast, könnten meine Dinos irgendwann alt und senil werden?? Hauptsache man kann die Eier dann auch ausbrüten...

  • Naja. Ob nun die neuen Fallen mal mitkommen ist fraglich. Wollten sie in den letzten 4 patches schon machen. Aber davon mal abgesehen denke ich, dass sie tatsächlich die Eier zum Ausbrüten einfügen (Und halt für JEDEN Dino neue Eier) . Ich würds echt schade finden, (aber realistisch) wenn die getameden Sauerier auch mal an "Altersschwäche" sterben. Aber ist eher unwahrscheinlich das sie das einfügen (Altersschwäche)

  • Als wählbare Option fände ich die Altersschwäche gar nicht so schlecht. Dann wäre man gezwungen sich etwas um den Nachwuchs zu kümmern, auch wenn man an seinen Dinos hängt. Irgendwann haben ältere Spieler ihre hochgelevelten Dinos und ziehen damit alles nieder meuchelnd durch die Gegend und neue Spieler schauen in die Röhre.

  • ich bin auch mehr als gespannt wie das mit den lebenszyklus nachher aussehen wird ^^

  • Wie man das mit den Offline Benachrichtigungen zu Verstehen hat frage ich mich , Wie das umgesetzt wird

  • das würde mich auch interessieren . Im offline Modus benachrichtigt werden . Hört sich nach Net guten Sache an :)

  • Ohhhh neeeiiinnn, das heist ja meine Schantal wird irgendwann Sterben :P:P:P

  • Mit dem Lebenszyklus bin ich auch mal gespannt. Vor allen Dingen, ob man endlich Dinos ausbrüten kann. Hat jemand dies bezüglich neue Infos?


    Mfg

  • Nur das es kommen soll, aber später. Erstmal dienen die Eier nur, wie bereits geschrieben, wohl nur der Effezienzsteigerung beim Tamen.

  • Da bin ich mal gespannt was mit den Eiern im meinem Kühlschrank passiert. :D


    Blöderweise hat sich das Ankylo Ei im Kühlschrank in ein Stego Ei werwandelt. ?(

    Spiele ARK Survival Evolved seit dem 03.06.15
    seit 24.06.15 auf eigenen Servern.
    ASUS ROG MAXIMUS IX HERO - i7-7700K - 2xCorsair CMK32GX4M2B3200C16 - Samsung 960 Evo NVMe M.2 1TB + 840 EVO Basic 1TB
    ASUS ROG STRIX-GTX1080-A8G-GAMING - ASUS MG28UQ + PB278QR + BenQ T2200HDA


    pleasantry "Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was bekommt, bedankt sich auch", aber ein kleines Like tut es auch. :welcome:

  • also ich bin auch mal gespannt wir das mit der nachricht klappen soll wenn man angegriffen wird wäre natürlich eine geile sache :)

  • Ich frage mich dann wie du Nachts um hald drei mit ner Meldung aufm Handy umgehst das du geraided wurdest? ;(


    Dann hast du es zwar schriftlich, aber der Umstand das du geraidet wirst/wurdest ist dann eh erledigt. X(

    Spiele ARK Survival Evolved seit dem 03.06.15
    seit 24.06.15 auf eigenen Servern.
    ASUS ROG MAXIMUS IX HERO - i7-7700K - 2xCorsair CMK32GX4M2B3200C16 - Samsung 960 Evo NVMe M.2 1TB + 840 EVO Basic 1TB
    ASUS ROG STRIX-GTX1080-A8G-GAMING - ASUS MG28UQ + PB278QR + BenQ T2200HDA


    pleasantry "Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was bekommt, bedankt sich auch", aber ein kleines Like tut es auch. :welcome:

  • Ich frage mich dann wie du Nachts um hald drei mit ner Meldung aufm Handy umgehst das du geraided wurdest? ;(


    Dann hast du es zwar schriftlich, aber der Umstand das du geraidet wirst/wurdest ist dann eh erledigt. X(

    Ich habe früher Ogame gespielt und mir auch Warnmeldungen per SMS schicken lassen... was ich gemacht habe? Ich bin dann aufgestanden, hab den PC angeschaltet und hab meine Fleet gesaved :D

  • Denke eher, dass man Eier an Dinos verfüttern kann, um die Effizienz zu steigern. Laut den Entwickler soll das brüten der Eier erst sehr spät hinzugefügt werden.

  • Warte auch schon drauf.... spiele noch stämme da bekomme ich dauert Nachrichten von incs an .komme gut damit klar . Kommt drauf an wie süchtig man ist. Ich würde jetzt nachts nicht dafür aufstehen und den pc starten.tags über schon wenn ich Zuhause wäre. Aber wenn man in einem großen stamm ist leer einer da der online kommt.

  • Siehe erste Zeile der Patchnotes :) Im Laufe des Montags. Und da es nach US Zeit sogar noch etwas länger Montag als bei uns ist, kann es ggf. sogar bei uns Dienstagnacht sein :)

    Immer diese Amis^^

  • Finde das die Entwickler echt nen gutes Tempo mit den Patches haben ,und die Offline Meldung ne Gute Idee

  • finde die Entwickler sollten sich langsam einen Tag mit festen Uhrzeiten fürs Patchen aussuchen
    zbsp. "Di von-bis und das ist alles was schaffte"
    als immer dieses ständiges "irgendwann kommt der Patch schon",dann hockt man ganze zeit da und kann nichts anfangen,weil zur jeder Zeit mal die Server off gehen könnten (entweder ersäuft man dann oder steht sonst noch wo(mit viel glück startet man dann auch noch nackt).

  • Bis jetzt hatte ich immer Glück mit dem Serverkick. Selbst wenn ich über den Wolken in Timkubtistan war, nach dem einloggen stand ich zu 90% da wo ich losgeflogen bin. Da ich oft mit meinem Rudel am jagen bin, macht das nix wenn man mitten in der Pampa ausloggt ( oder ausgeloggt wird). Das mit den vagen Angaben stimmt allerdings, wobei ich sagen muss ich finde es Klasse wie oft hier was gepatcht wird, bzw überhaupt gepatcht wird. Ich kenn das von EA- Spielen auch anderst ^^


    Ich freu mich auf den Grill, das wird eine Gaudi, hoffe das wird nicht so ein Monsterteil, sonst muss ich anbauen ^^:thumbsup:


    PS: wenn jemand eine Idee hat wie man einen Plesiosaurier auf *legalen Weg* in eine Höhle pullen kann, her damit. Die lassen sich weder mit Hai noch mit Kroko wegpullen, die stehen stur an ihrer Stelle. Unser Admin hat die nur mit Cheat K.O. schlagen können um mir den mal zu zeigen ^^ ( wurde sofort dannach getötet) :S

  • Bis jetzt hatte ich immer Glück mit dem Serverkick. Selbst wenn ich über den Wolken in Timkubtistan war, nach dem einloggen stand ich zu 90% da wo ich losgeflogen bin. Da ich oft mit meinem Rudel am jagen bin, macht das nix wenn man mitten in der Pampa ausloggt ( oder ausgeloggt wird). Das mit den vagen Angaben stimmt allerdings, wobei ich sagen muss ich finde es Klasse wie oft hier was gepatcht wird, bzw überhaupt gepatcht wird. Ich kenn das von EA- Spielen auch anderst ^^


    Ich freu mich auf den Grill, das wird eine Gaudi, hoffe das wird nicht so ein Monsterteil, sonst muss ich anbauen ^^:thumbsup:


    PS: wenn jemand eine Idee hat wie man einen Plesiosaurier auf *legalen Weg* in eine Höhle pullen kann, her damit. Die lassen sich weder mit Hai noch mit Kroko wegpullen, die stehen stur an ihrer Stelle. Unser Admin hat die nur mit Cheat K.O. schlagen können um mir den mal zu zeigen ^^ ( wurde sofort dannach getötet) :S

    Schonmal mit einem Ichthy probiert?

Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.