Beiträge von Illuminatus17

    Hallo liebe Arkfreunde,


    Ich spiele seit langem mal wieder ARK und habe nun schon einige Ingame-Tage auf dem Buckel. Negativ aufgefallen ist mir, dass ich immer bei Sonnenaufgang (ziemlich genau zwischen 4 und 7 Uhr) massive Einbrüche bei den FPS bekomme. Normalerweise habe ich so zwischen 40-70 FPS, zu diesem Zeitpunkt jedoch nur 25-35 FPS. Dabei ist es egal, wo ich mich befinde, die FPS brechen einfach ein. Gespielt wird auf einem eigens gehosteten Server mit einer Hand voll Spielern, bei denen keiner entsprechende Probleme aufweist.


    Habe alles auf Epic und es läuft auch ansonsten alles relativ rund - bis auf einige Spielabstürze, die aber allem Anschein nach mit den aktuellen Nvidia Treibern zu tun haben und bei mehreren Leuten seit dem letzten großen Update auftreten...

    Hab schon ein bisschen an der Skyquality gedreht, aber das hat gar nichts geändert.

    Ich spiele auf einem i7 7700k, einer GTX 1080 und 16GB RAM, bin also ganz gut ausgestattet. Startparameter habe ich keine aktiv. Aktueller Grafiktreiber ist der 419.35er, also der Aktuellste. Probleme sind aber auch nach DDU auf 417.22 aufgetreten, weshalb ich wieder auf den aktuellen gewechselt habe.


    Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder vielleicht sogar eine Lösung für mein Problem? :)


    Würde mich über mögliche Ideen zur Problembehebung freuen.


    Euer Illu

    Hey Maxe, ärgerliches Problem.


    Also an deiner Hardware liegt's nicht, wenn diese in anderen Spielen das leistet, was sie in etwa leisten sollte. Die Hardware ist für ein entspanntes ARK zocken auf 60 FPS auf Epic Einstellungen absolut geeignet.


    Starte das Spiel mal nur mit dem Startparameter -high, keine weiteren Parameter. Wenns dann läuft, ist zwar trotzdem irgendwas nicht in Ordnung, aber das wäre immerhin eine Notlösung.


    Wie viel Speicherplatz hast du auf der SSD, auf der ARK gespeichert ist, noch frei?


    Hast du das Spiel schon einmal ohne Mods gestartet? Möglicherweise ist die Fehlerquelle dort enthalten - kenne die meisten Mods von dir nicht, aber vor allem Mods, welche seit langem nicht geupdatet wurden oder eigentlich an erster Stelle stehen sollten (dies aber nicht tun), machen ab und an Probleme.


    Als radikalste Lösungsmöglichkeit bleibt abseits dessen dann nur eine Neuinstallation von ARK - vorher würde ich aber den aktuellen Singleplayer kopieren und sicher abspeichern, für später.

    Nach der Neuinstallation das Spiel sofort starten, Singleplayer neu starten und schauen, ob das Problem weiterhin besteht. Wenn nicht, dann alten Singleplayer importieren und probieren.


    Wenn alle Stricke reißen, dann kommst du wohl um ein Neuaufsetzen deines Betriebssystems nicht herum.

    War ja klar das die ersten Beschwerden kommen. Mir persönlich wäre selbst ARK auf einer neuen deutlich besseren Engine Version die einfach um Welten Besser läuft und mehrere Möglichkeiten bietet das Geld wert.

    Sehe ich genau so, aber das kommende Spiel sieht so haargenau aus wie ARK, daher glaube ich fast, dass die gleiche Version der UE zum Einsatz kommt. Ich halte die Unreal Engine 4 auf jeden Fall für geeignet, aber eine wesentlich aktuellere, stabilere Version und nicht ein derart modifizierter Code würden schon sehr helfen.

    Wenn Atlas den gleichen Unterbau wie ARK hat, kommt mir das Spiel nicht in meine Steambibiliothek.


    Zum Thema Speicherplatz, das Grundspiel ARK benötigt nach aktuellem Stand 101GB...insofern nicht sehr viel weniger wie Atlas.

    Naja, Extinction war jetzt das letzte DLC. Jetzt wird - voraussichtlich - nicht mehr viel kommen. Und da wäre doch spätestens jetzt eine Komprimierung angebracht.

    Was den Speicherplatz angeht, dann ist das Spiel doch einfach schlecht programmiert, oder? Ich kenne kein anderes Spiel, was ansatzweise so viel Speicherplatz für Dekomprimierung ect. braucht. Gibt sehr viele Spiele mit größerer Datenmenge, die nur einen Bruchteil des Speichers brauchen...und mir ist es schon des öfteren passiert, dass ich ein ARK Update gezogen habe und der vorhandene reservierte Speicherplatz von ARK nicht ausgereicht hat - vielleicht weil Steam diesen auch nicht nutzt, da er ja reserviert ist?

    Ich rede auch weniger davon, dass das Spiel an sich Speicherintensiv ist, es geht darum, dass das Spiel gerade einmal die Hälfte des Speichers verbraucht, den es installiert!


    https://docs.google.com/spread…-Yv1_QfOeUNNpI/edit#gid=0


    Hier sieht man schön, dass bei jeder Komprimierung über 50% des besetzten Speicherplatzes frei gemacht werden konnte! Ohne Performanceverlust, einfach nur durch Komprimierung. Und genau das ist es, was ich mir von Wildcard wünschen würde - ist wirklich nicht zu viel verlangt. Diverse Indideveloper schaffen das ja auch mit ihren Early Access Titeln.


    Natürlich gibt es mittlerweile Speicher relativ günstig, aber SSDs zählen da leider noch nicht so ganz dazu, auch wenn die Preise in letzter Zeit langsam aber kontinuierlich nach unten gehen und auf einer HDD möchte ich mir ARK nicht antuen. Da ist mir die Ladezeit zu schade.

    Jo, das Problem ist, dass es nach jeden Update wieder erneut komprimiert werden muss. Wenn das Spiel mal nicht mehr so häufg Patches bekommt, dass wäre dass ne Idee.

    Ich hoffe einfach mal darauf, dass WC sich dem Problem annimmt.

    Ich möchte mal was los werden, ich wollte heute mal wieder ARK installieren, stutzig hat mich der Speicherplatz gemacht. Das Grundspiel ohne DLCs und ohne Mods braucht 101GB! Gibt es da Bestrebungen seitens Wildcards, sich dem Thema anzunehmen? Ich meine jetzt sind ja alle DLCs draußen, wäre doch spätestens jetzt angebracht, ein paar quality-of-life Verbesserungen zu bringen, weil das kann es so doch nicht sein...


    Zudem ist mir beim Durchforsten der installierten ARK Dateien aufgefallen, dass darunter unter anderem über 10GB Extinction-Dateien sind. Ich habe weder das DLC gekauft, noch einen Season Pass - wie kann das sein? Ist das hier nun wie beim letztjährigen COD, bei dem ich einen Teil der DLCs einfach mitinstallieren muss - egal ob ich will oder nicht? Ich mein ich kann's nicht nutzen, aber es verbraucht Speicherplatz nono


    Hat jemand Infos oder Tipps zum Thema Speicherplatzreduzierung?


    Gruß,

    Illu

    PC an sich passt, paar Anmerkungen meinerseits:


    - CPU: Verdammt teuer, vor allem momentan mit den Produktionsengpässen seitens Intel. Ich persönlich würde entweder auf den i5 ohne HT ausweichen (ca. 200€ weniger) oder gleich mal bei AMD schauen. Hier bekommst du was für wesentlich weniger Geld. Die Mainboardauswahl ist jedoch leider nicht so groß.


    - RAM: In Zeiten, wo der RAM einfach mal ein vielfaches der UVP kostet, würde ich dir keine 32GB raten. Kauf 1x16GB oder 2x8GB, da kannst du dann in einigen Monaten wenn die Preise hoffentlich mal wieder fallen nachrüsten. Kein mir bekanntest Spiel verbraucht mit Betriebssystem und Hintergrundprogrammen über 16GB RAM.


    - CPU-Kühler: Ich würde dir keinen Top-Blow Kühler empfehlen. Du hast ein anständiges Gehäuse und genug Platz, könn dir nen anständigen Kühlkörper, den du so ausrichten kannst, dass er die Luft gleich nach hinten abtransportiert und nicht erst im Gehäuse verteilt. Ist leiser, alles bleibt kühler und sogar billiger. Ich kann dir hier Noctua oder Be Quiet empfehlen.


    Ansonsten gilt wie immer: Man kann immer auf was neues warten. Wenn du was neues will und das Geld hat, dann kauf jetzt. Die neuen CPUs werden nochmal ne Stange mehr kosten, daher ist es immer ein abwägen.

    Gönn dir dein System, viel Spaß beim Zusammenbau und gönn dir ARK mal so richtig :D

    Also ich hab ne Roccat Kova und bin auch sehr zufrieden. Hat ein paar zusätzliche Tasten, nicht zu viele, ist einigermaßen groß und schaut gut aus :D

    Also neben der Grafikkarte ist der Prozessor ist ziemlich schwach auf der Brust. Wenn du nicht viel Geld ausgeben willst, dann solltest du dir eine GTX1060 oder einen RX580 zulegen. Auf jeden Fall 6 oder 8 GB VRAM für deine Grafikkarte. Je nach deinem Buget kannst du auch auf die GTX1070 erhöhen - oder GTX1080. Aber eine 1080TI für Full-HD ist nicht verhältnismäßig.


    Ich denke am wenigsten Aufwand und den größten Unterschied merkst du, wenn du dir ne GTX1060 (mit 6GB RAM!!!) holst. Damit kommst du in hohen Details bei 1080p auf gute Framerates.

    Es ist mittlerweile leider 'zum guten Ton' geworden, Spiele zu denunzieren. Bei ARK lief ja auch nicht alles rund, Release wurde immer wieder verschoben, Performance ist auch nicht perfekt.

    Ich denke, die wenigsten lassen sich heutzutage auf ein Spiel wirklich ein.

    Mir macht es zwar nichts aus, dass SW das Update jetzt verspätet bringt, aber ich verstehe auch nicht, warum immer Zeiten genannt werden.

    Wäre wesentlich einfacher, wenn sie die Updates/Patches komplett fertig stellen und dann melden, dass sie den Patch in 24h oder so aufspielen.

    Da können sich dann alle drauf einstellen und der Patch ist pünktlich.


    Wenn ich mir im Vergleich die Patches von PUBG ansehe, die werden auch immer nur 1-2 Tage vorher angekündigt und kommen dann genau zu dem genannten Zeitpunkt. Das ist einfach und sehr angenehm.

    Also mit dem Ryzen 1600 wirst du gute Leistung für Geld bekommen, die auch ein paar Jahre hält.

    Der i7 7700k ist momentan der Beste Prozessor für Gaming, jedoch würde ich ihn ausschließlich für Gaming empfehlen und unter dem Vorwand, dass er nicht zukunftstauglich ist.


    Wenn du nur ARK spielst, ist der 1600 die Beste Wahl.


    Ansonsten könntest du dir einen i5 7600/6600(k) nehmen. Da brauchst du zwar auch ein anderes Board, jedoch kannst du deinen aktuellen RAM, DDR3, weiter nutzen.


    Ich persönlich würde dir aber zu einem 6-Kerner von Ryzen raten.

    Also ich finde es ja amüsant, wie viele sich hier aufregen. Man hört ständig, dass ARK zu einfach ist und dann bringen sie mal einen starken Nerf für die Flugtiere raus, wodurch es doch etwas schwerer wird, da auf dem Boden einfach die Meisten Gefahren lauern und schon ist das Geheule groß.


    Ich bin zwar kein Tek-Spieler und halte auch wenig von dem ganzen Zeug, aber mir gefällt das neue UI sehr gut! :thumbsup: Ist wesentlich hübscher als das Alte und aufgeräumter.


    Von den neuen Sounds habe ich bis jetzt noch nicht so viel bemerkt, jedoch sind die Schwimmsounds wesentlich realistischer als vorher. Ansonsten ist es eine Änderung, die lediglich Gewohnheitssache ist. Nach anfänglichem meckern, dass sich etwas geändert hat, wird das bald niemanden mehr groß stören.


    Also alles in Allem ein guter Patch mit vielen neuen und interessanten Inhalten! Einige kleinere Änderungen wäre gut, aber im großen und ganzen gut SW!

    Bin noch nicht so lange bei Ark dabei, aber ist es normal dass die sich mit dem Patchen so verspäten?

    Ja, alles im Rahmen. Und gleich nach dem Patch gibt's auch meist ein paar Bugs. Am besten so 24h nach Veröffentlichung des Patches starten. Da sind die gröbsten Bugs raus und man kann in Ruhe spielen.