ARK Patchnotes 264.36

  • arkpatchnotes.png


    rls2.png

    • 10.08.2017 61.2MB

    fixes.png

    • Bilder und Charakterbemalungen werden nun im Spectatormodus richtig angezeigt
    • GPU Partikel rendern nun richtig in SLI bzw. Multi-GPU Modus (Hoffentlich kann in den Treibern von NVidia SLI-Support für ARK wieder angeschaltet werden)

    Inhaltlicher Hinweis: Die genannten Veröffentlichungstermine sind circa Angaben. Ein Patch kann jederzeit früher oder auch später veröffentlicht werden. Verfasste Kommentare hinsichtlich der Verzögerungen oder Verspätungen eines Patches werden durch das Forenteam deshalb kommentarlos entfernt. Beschränkt euch bitte daher bei Diskussionen auf die Inhalte eines Patches und verzichtet ebenfalls auf belanglose Kommentare wie "Ich freue mich schon auf den Patch." - Das tun wir alle, sonst wären wir nicht hier.

    Rechtlicher Hinweis: Die hier veröffentlichten Patchnotes unterliegen dem Urheberrecht von https://arkforum.de und dürfen nicht ohne Quellenangabe auf anderen Seiten veröffentlicht werden!

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Unser Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster



    Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen! Also kleine Bäume, vielleicht Bambus? Oder Blumen?
    Nagut, Gras. Gras geht!

  • Wenn ich mir die Patchnotes zu 264.36 so durchlese, frage ich mich ernsthaft, ob die Entwickler bei WC nix besseres zu tun haben.
    Charakterbemalungen im Spectatormodus und Partikel im SLI/Multi-GPU Modus


    Leute guckt euch das Spiel mal unter Linux an. Ihr nutzt immernoch GlobalShaderCacheGLSL_150; das war ja unter Half-Life 1 schon veraltet !

    (um nur ein Beispiel zu nennen)


    Gut, daß ich hier immer eine Klinikpackung Valium griffbereit stehen habe, sonst würd ich mich nu uffregen. popcorn

  • wieviel Leute zocken bitte mit Linux? 2 % der Menschheit?

    Wieviele Leute legen Wert auf: Charakterbemalungen im Spectatormodus und Partikel im SLI/Multi-GPU Modus ? Ein oder doch 2 Prozent ?


    Wenn Linux nicht so wichtig ist ..... WC, bitte Linux-Server Support sofort einstellen. :)


    Nein nein Michael, natürlich nicht ernst gemeint (Linux Server Support ). WC sollte sich aber mal an die eigenen Versprechungen halten. Das Spiel soll für alle Plattformen erscheinen. Zumindest die Linux-Version (bei MAC, PS4 und XBox weiss ich's nicht) ist unter aller Kritik. Auch wenn's nur wenige Linux-Zocker gibt, halte ich den Linux-Support für wichtiger als irgendwelche Bemalungen im Spectormode für WinX (oder was auch immer).

  • Es gibt ja eigentlich einen Thread für Wünsche und so; sei's drum:


    Zukünftige Patches sollten das Spiel für alle Plattformen gleichermaßen "sehens- und spielenswert" machen.

    Zumindest bis zum Release, keine neuen Features mehr (UI, Viecher, SLI-Support, etc..) , also Featurefreeze.

    Die Grafik ist keineswegs "state of the art"; bevor irgendwas verschlimmbessert wird, sollte die vorhandene Grafik erstmal fehlerfrei arbeiten. (Vulkan und vorallem DX12 erstmal zurückstellen).

    Fehler beheben, die am laufenden Meter von der Community kommuniziert werden.


    Eine Woche vor dem Release die I-Net Verbindung und alle Telefone kappen, und das Büro abschließen. Das Entwicklerteam konzentriert sich nur noch auf das Release. (Essen und Trinken ist irrelevant) Keine Marketing-Leute, keine Chefs und keine ARK-Besserwisser (so wie ich).


    Nach dem Release am Ball bleiben, aber rechtzeitig verzölle, daß man über Weihnachten/Neujahr ein paar Tage (wohlverdienten) Urlaub machen wird !

  • Video Drive Problem Arbeitsspeicher Probleme Texturen laden spät in 20 min heute 4 abstürzte gehabt seit denn update wieder 4 Tage ohne Probleme gespielt... Und vorher auch Probleme dann wieder keine das hin und her mit Problemen und neue kommen immer dazu wann hat das mal ein Ende Mhm 29.8 und es wird sicher nicht besser einfach zu viele Probleme

  • Ich muss ein anderes ARK spielen als manch einer hier, bei mir läuft es, bis auf ab und an ein paar Haker (schlechtes 6k DSL & mehrere User gleichzeitig sei Dank), einwandfrei, kein Absturz im Spiel bisher gehabt, lediglich beim ARK Ausschalten kam schonmal eine Fehlermeldung... oder es liegt daran, das ich nicht das Schlechte in dem Spiel suche, sondern das Gute darin genieße und vorerst erstmal geduldig das Release abwarte... oder es liegt daran, das ich Windows nutze ;-)

  • ich nutze auch Windows 10 habe 16 Gb RAM und msi gtx 1060 gaming 6 Gb das Problem hab nicht nur ich auf meinen Server sondern alle nur lustig daran ist das einmal ich die Probleme habe dann habe ich wieder eine Ruhe paar Tage dafür hat es ein anderer Spieler oder 2 und es geht durch die Runde dann gibt es Tage da hat keiner probleme dann wieder schon...

    Ich als admin zocke täglich min 6 Stunden am Tag und am we sind es viel länger da ich Rex züchte die dauern 16 Stunden und Farme habe eine gießen Bass und annunaki Bosse zähmen gehört such dazu also viel aktiv und die anderen auf meinen Server sind auch täglich min 6 Stunden am Tag...


    Also wie viel zockst du? Dann kannst mitreden vielleicht?

  • ich habe seit gestern den Patch 264.4 drauf und nun zieht steam schon wieder ein 575 mb großen patch und siehe da 264.41.


    gerade auf twitter gefunden


    Was soll das für Patch sein? Ziehe auch gerade was über 796 MB?! Seit dem letztem Update habe ich auch ständig nur Speicher-Abstürze. Macht so keinen Spaß. Mal sehen, was das neue Update bringt. Noch keine PatchNotes vorhanden? Oder kann ich einfach nicht lesen?

  • ich nutze auch Windows 10 habe 16 Gb RAM und msi gtx 1060 gaming 6 Gb das Problem hab nicht nur ich auf meinen Server sondern alle nur lustig daran ist das einmal ich die Probleme habe dann habe ich wieder eine Ruhe paar Tage dafür hat es ein anderer Spieler oder 2 und es geht durch die Runde dann gibt es Tage da hat keiner probleme dann wieder schon...

    Ich als admin zocke täglich min 6 Stunden am Tag und am we sind es viel länger da ich Rex züchte die dauern 16 Stunden und Farme habe eine gießen Bass und annunaki Bosse zähmen gehört such dazu also viel aktiv und die anderen auf meinen Server sind auch täglich min 6 Stunden am Tag...


    Also wie viel zockst du? Dann kannst mitreden vielleicht?

    Ich glaube hier können und dürfen auch Leute mitreden die noch ein Reallife haben! ;)

  • Also Ragnarok bringt immernoch Speicherfehler. Hab HWMonitor und Taskmanager mal mitlaufen lassen. Also Ragnarok frisst von Haus aus schon 90% Arbeitsspeicher (von 16GB) wärend die anderen Maps bei 20-30% liegen. Hatte vor dem Update jedoch keine Probleme mit Ragnarok. Iwas ist da wohl schief gelaufen. :(

Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.