ARK Patchnotes 223.1

  • arkpatchnotes.png


    rls2.png

    • 13.11.2015, 7:20 Uhr

    fixes.png

    • Bärenfallen lassen einen Spieler nicht mehr permanent bewegungsunfähig
    • Problem mit nicht abschließbaren Containern nach Serverneustart behoben (gilt erst für neugebaute Strukturen)
    • Zu hohe Torpor-Erholungsrate beim Angler behoben
    • Problem behoben bei dem manchmal das Glühen bei Alpha Tieren nicht erschien
    • Verbesserte Serverlogik bei PVE Tribe-Wars
    • Ausbeute von Polymer bei Kairuku-Clubbing (erschlagen mit dem Baseballschläger) um 40% gesenkt
    • Schaden des minigun Turret um 90% angehoben




    Hinweis: Die hier veröffentlichten Patchnotes unterliegen dem Urheberrecht von http://arkforum.de und dürfen nicht ohne Quellenangabe auf anderen Seiten veröffentlicht werden!


  • fixes.png

    • Bärenfallen lassen einen Spieler nicht mehr permanent bewegungsunfähig




    Ach die halten einen fest?
    bislang hatte ich nur beobachtet dass sie auslöst, die kleien weder Spieler, noch die große Dinos fest hält, sich aber in Richtung des weg laufenden Opfers ausrichtet.
    Vondaher als Unbrauchbar bewertet und nicht weiter angeschaut.

  • Ach die halten einen fest?bislang hatte ich nur beobachtet dass sie auslöst, die kleien weder Spieler, noch die große Dinos fest hält, sich aber in Richtung des weg laufenden Opfers ausrichtet.
    Vondaher als Unbrauchbar bewertet und nicht weiter angeschaut.

    schon eh und je. Soll ja der Sinn sein. Dann waren deine bzw die die du gesehen hast wohl verbuggt. Bin schon das ein oder andere mal beinahe verdurstet durch die Mistdinger

  • schon eh und je. Soll ja der Sinn sein. Dann waren deine bzw die die du gesehen hast wohl verbuggt. Bin schon das ein oder andere mal beinahe verdurstet durch die Mistdinger

    Ich habe es bislang nur auf einem Official-Primitive-Server ausprobiert. Da tut einiges nicht so wie man es erwarten könnte. Die Support-Strahlen die vermutlich Inhalte haben die da nicht hin passen kommen nie runter und stehen nur eine halbe Ewigkeit in der Landschaft rum.

  • Was ist das denn? Das sollte meiner Meinung nach ganz entfernt werden...

    Ich stimme Dir zu. Das ist leider so nah an der blutigen Realität bei den Robben dass ich es nicht mal als Realsatire werten könnte.

  • Ja das Problem mit dem Alphas kennen wir nur zu gut... erst gestern wurde ein T-Rex von uns, von nem Alpha T-Rex getötet! War sehr ärgerlich, im normal Fall nähert man sich nicht mal der roten "Wolke" :| aber wenn man keine sieht, läuft man halb blind ins verderben...

  • Ist doch Bullshit, klar ist es ziemlich satirisch angelastet, man könnte es auch Schwarzen Humor nennen...
    "Das ist zu realistisch, das darf man nicht!" einfach kein Humor^^
    Fällt mir wieder "Darf er das?" ein xD
    Wenn es das in der Realität nicht geben würde, hätte keiner ein Problem mit dem Klubbing, wenn das Polymer jetzt mit dem Schwert, oder einer Axt abbaubar wäre, wäre das besser? Ist doch egal mit welcher Waffe. Das Klubbing hat halt nen satirischen Effekt der teils auch belustigt, endlich mal ein ernster Einsatz für den Knüppel den sonst fast niemand benutzt hat^^
    Ich finde es gut, bringt etwas Abwechslung rein...

  • TheJones.
    Das ist kein Bullshit, denn ich spreche davon dass ICH es nicht als Realsaatire werten kann.
    Du jedoch verallgemeinerst an mehreren Stellen.

  • Ist doch Bullshit, klar ist es ziemlich satirisch angelastet, man könnte es auch Schwarzen Humor nennen...
    "Das ist zu realistisch, das darf man nicht!" einfach kein Humor^^
    Fällt mir wieder "Darf er das?" ein xD
    Wenn es das in der Realität nicht geben würde, hätte keiner ein Problem mit dem Klubbing, wenn das Polymer jetzt mit dem Schwert, oder einer Axt abbaubar wäre, wäre das besser? Ist doch egal mit welcher Waffe. Das Klubbing hat halt nen satirischen Effekt der teils auch belustigt, endlich mal ein ernster Einsatz für den Knüppel den sonst fast niemand benutzt hat^^
    Ich finde es gut, bringt etwas Abwechslung rein...

    Du siehst es so. Andere sehen es anders. Ich weiß gar nicht was daran humoristisch ist, etwas, und auch wenn es nur ein Computergenriertes Wesen ist, mit einem Knüppel tot zu schlagen. In irgendwelchen Slapstickfilmchen aus der schwazweiß Epoche mag das ja noch schleichen, vieleicht auch noch lustig sein, aber in der heutigen Zeit versteht man unter Humor, auch unter schwarzem Humor, etwas anderes als irgendwas mit nem Knüppel tot zu schlagen. Und zu "Wenn es das in der Realität nicht geben würde, hätte keiner ein Problem mit ... ", dummerweise leben wir in der Realität und dummerweise sind solche Dinge hier in der Realität an der Tagesordnung. Du brauchst nur den Fernseher anmachen, im Internet Nachrichten lesen und nutzen was das mediale Zeitalter sonst noch an Informationsträgern vorhält und schon hast du sie die Realität in der wir leben. Gäbe es diese nicht, dann wäre sie mit Sicherheit auch nicht in Spielen zu finden. Ich könnte jetzt noch ne ganze Menge dazu schreiben, aber ich höre Tom schon sagen das gehört hier nicht hin. Und damit hat er durchaus recht.

    Die Feder ist mächtiger als das Schwert.

    Vor allem dann wenn sie im Verschluss eines Maschinengewehrs sitzt.



  • Es wird immer jemanden geben der iwas als unangemessen ansieht...
    Hab schon Leute jammern sehen weil jemand mit nem Rocket Launcher auf Dodos geschossen hat^^
    Was ist so schlimm daran? ob man die nun erschießt, ersticht oder erschlägt, ist doch Wurst. Möchtest du dass man Pinguine generell nicht mehr mit dem Knüppel schlagen kann? Ich glaube kaum, dass die Entwickler es einfügen, dass der Knüppel bei denen nicht funktioniert, also werden sie auch so geknüppelt werden!
    Wenn es dir nicht gefällt, dass andere auf Dodes mit Raketen schießen und dasss Pinguine erschlagen werden musst du es ja nicht tun. Es gibt halt Tiere die Durch bestimmte Waffen mehr von einem Bestimmten Stoff geben, Pike, Axt, Picke, warum nicht auch mal ein anderes Werkzeug?
    Wenn es das Klubbing nicht im Realen geben würde, würde es niemanden interessieren, alle bis auf Greenpeace, würden es lustig finden,... sehe daran nichts verwerflicheres als im Spiel auf andere Menschen zu schießen, was es im Realen auch gibt. Möchtest du das auch rausnehmen lassen?
    Ich denke es ist einfach nur dein persönliches Interesse, genauso wie einige Keine Modernen Waffen wollten.
    Daraufhin wurden Server erstellt auf denen es dies dann nicht mehr gab.


    Wenn es dir nicht gefällt,... Zwingt dich doch keiner dies zu tun, und zur not such dir einfach einen Server auf dem der Knüppel rausgenommen wurde oder erstelle selbst einen...


    Dann dürfte man aus Krokodilen auch kein Leder machen und Elfenbeinjagt auf Mammuts wäre auch nicht drin^^
    "Das ist kein Elfenbei, das ist Keratin, wenn das Elfenbein heißen würde wäre das natürlich nicht OK", ja, is klar, sry, vielleicht etwas übertrieben, aber solche Miesmacher... habe einfach keine Worte für sowas...


    Und zu Atax^^
    Dummerweise wird hier sogar auf Menschen geschossen, und dummerweise passiert das auch in echt,... wow, dann sollten wir alle Spiele mit waffen verbieten.
    Und, OMG, hier werden sogar heie getötet, wegen den Zähnen und ihrem fleisch... so geht das ja nicht :O


    Das hier ist nur ein Spiel, jeder wird was finden was evtl leicht anstößig ist, mal GTA gespielt? ;)
    Wöfe jagen, Bärenfallen, Haie jagen und Zähne kriegen, Adler schießen, Pinguine erschlagen, mit Panzerfäusten auf Dodos schießen, Tiere Betäuben, Aus Krokodilen Leder machen, Tiere zum Sex zwingen, überall Kacke, und zu guter Letzt wird sogar auf Menschen geschossen... Nicht Spielbar, Sry, ich glaub ich muss erstmal dem Tierschutz schreiben, immerhin wollten die ja auch Pokemon verbieten, wegen Tierquälerei im Spiel 8o


    Was ich damit sagen will: Man kann auch übertreiben (Ja, ich weiß dass ich das auch gerade mache, passe mich nur an :D )

  • OK, Falsche Wortwahl, sry.
    Hab paar miese Tage, bin krank geschrieben...


    Bin trotzdem der Meinung, dass es Niemals rausgenommen wird, gibt zu viele andere Sachen die da unangebrachter sind, da ist das Klubbing noch das geringste übel und wenn das welche stört, dann ist das eine private Meinung eines Einzelnen bezogen auf die Liebe zu speziell diesem Tier, da ja alle anderen wohl nicht interessieren.


    Und Rohstoffe aus Eiern gewinnen? dafür muss man die zähmen, also keine Chance es zu farmen, dehalb ebenfalls sehr unwahrscheinlich, jemand mit 30 pinguinen hätte dann eine zu große polymer farm...


    Da fällt mir gerade ein dass Babys generell Primemeat geben... hat sich darüber schonmal jemand beschwert? die meisten fandens lustig.

  • Jeder kann dazu seine eigene Meinung haben. Ein "das ist Bullshit" gibt es hierbei aber nicht, da man es mögen kann oder aber eben auch nicht :)

    Eben. Ich sehe an der Erwiederung von TheJohnes lediglich das er überhaupt nicht verstanden hat worum es mir ging. Er sollte es vieleicht nochmal in aller Ruhe durchlesen und dann wird ihm hoffendlich auffallen was ich gemeint habe. ;)

    Die Feder ist mächtiger als das Schwert.

    Vor allem dann wenn sie im Verschluss eines Maschinengewehrs sitzt.



  • Ich weiß was du geschrieben hast und ich habe meine Meinung dazu gesagt.
    Hab sogar Beispiele gebracht, du sagst nur "Ich will das nicht, weil es das in echt gibt".
    Und das mit den Eiern, da halte ich nicht viel von. Auch nur eine Meinung mit Begründung^^
    Naja, egal, zurück zum Thema :D

  • Ich weiß was du geschrieben hast und ich habe meine Meinung dazu gesagt.
    Hab sogar Beispiele gebracht, du sagst nur "Ich will das nicht, weil es das in echt gibt".
    Und das mit den Eiern, da halte ich nicht viel von. Auch nur eine Meinung mit Begründung^^
    Naja, egal, zurück zum Thema :D

    Da hast du nicht richtig gelesen. Aber gut dann direkt.


    Ist doch Bullshit, klar ist es ziemlich satirisch angelastet, man könnte es auch Schwarzen Humor nennen...
    "Das ist zu realistisch, das darf man nicht!" einfach kein Humor^^
    Das Klubbing hat halt nen satirischen Effekt der teils auch belustigt



    Ich denke jetzt ist klar was gemeint ist. Es geht weder um die Waffen, deren Einsatz, oder das was damit bewirkt wird.

    Die Feder ist mächtiger als das Schwert.

    Vor allem dann wenn sie im Verschluss eines Maschinengewehrs sitzt.



Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.