gezähmte Dionos brechen aus Gatter aus

  • Hallo,

    ich spiele auf der Insel; PC; Einzelspie.


    Ich habe einige gezähmte Dinos in ein Gatter aus Holzwänden gesperrt. Als ich heute nach einem ausflug wieder in meine kleine Basis kam, war ein Teil der Dinos einfach außerhalb des Gatters unterwegs. Bei allen Dinos ware Folgen deaktiviert und Wandern aktiviert.


    Ist das ein Bug oder liegt der Fehler bei mir? Wie kann ich das Problemn lösen?

  • Wandern deaktivieren. Das ist eh nur wichtig, wenn du gerade züchten willst.


    Stehen die Dinos auf wandern und deine Base wird erst langsam geladen, können die schon mal hinaus "wandern"

    Was sind es denn für Dinos und wie viele Wände übereinander? Größere Dinos kommen unter Umständen auch ganz regulär über ein "Ein-Wand-hohes" Gatter

  • Vom Spiel her ist es vorgesehen, das erst Tiere geladen werden, dann die Strukturen, damit passiert es immer, das sich Tiere auf die Flucht begeben.


    Das ist egal ob du da bist, oder ein Spieler auf dem Server gerade in der Reichweite deiner Base bist. Die Tiere hören erst auf mit wandern, wenn du es deaktivierst oder alle von Tribe offline sind. Dann bleiben die Tiere stehen.

    ... gehe so weit, wie du sehen kannst. Wenn du dort ankommst, wirst Du sehen wie es weitergeht.


    Ich sehe Menschen, aber keine Menschlichkeit.


    Jeder ist jemand, aber niemand will er er selbst sein.

  • Gibt schon noch andere Möglichkeiten je nach Grund des Wanderns.

    Zucht: Hier macht es eigentlich eh nur Sinn sie manuell einzuschalten da man sonst die Babies verpasst.

    Düngerkäfer: Hier geht der Holzkäfig ganz gut. Aber Achtung auf der Rückseite ist ein Loch.

    Oviraptor: Bis obenhin mit Holz oder Steinen vollstopfen.

    Für Optik: hier must mit den Ausbrechern leben


    Ansonsten als PC Nutzer kannst die S+ Mod nutzten. Dort gibt des den "Hitching Post" da kannst Tiere anbinden und die bewegen sich keinen mm mehr.

    I-TG

  • Abgesehen davon (bitte korrigiert mich, falls das mittlerweile geändert wurde hmm ) verbrauchen die Tiere beim wandern auch mehr Nahrung :) ....


    Unser "Admin" baut sehr gerne und auch schöne Gehege und lässt aus optischen Gründen daher die meisten Tiere wandern... 2-3 Sabertooths, Wölfe, oder ähnliches wandern draussen im "Garten" rum, um etwaige Angriffe zu verteidigen....


    Nichts desto trotz muss auch der damit leben, dass ab und an mal ein Tier ausbricht... meistens hat er sie bisher aber immer wieder gefunden.... muss man also für sich selbst entscheiden, was einem wichtiger ist... das mim Ausbrechen wird aus technischen Gründen (wie bereits beschrieben wurde) aber wohl nie gänzlich aufhören (obwohl auch das schon weit besser geworden ist.... Käfer ist uns zb schon seit Ewigkeiten mehr keiner ausgebüchst...und die wandern fast in jeder Base im Hauptgebäude, oder Glashaus.


    LG

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • So ähnlich habe ich das auch. Einen kleinen Innenhof wo Jerboa und Otter herumlungern. Ich darf sie des öfteren aus irgendwelchen Fundamenten heraus operieren, da sie gerne mal, wenn sie zu erst laden, meinen unters Haus laufen zu müssen. -Wandern deaktiviert, schön auf irgendwelche Vorsprünge drapiert, und nun sitzen sie da als Deko-
    Mir sind in dem Beispiel nun mitlerweile zwei Otter ums Leben gekommen, da ich zu spät gesehen hatte, dass sie weg sind.
    Lediglich die Meldung "Dein Otter wurde killed" wies mich darauf hin, dass irgendwas schief gelaufen ist. Die Leichen sind leider nie aufgetaucht... Aber die Otter waren mindestens in der Nähe von min. 1 Futtertrog und sowieso randvoll mit Fleisch Fisch (sorry!) im Inventar... Meine einzige Vermutung war, dass sie wiedereinmal irgendwo feststeckten... und an was auch immer verstorben sind.


    Seit ich das weiß habe ich teilweise total die Paranoia entwickelt. Wenn wir wieder in die Base kommen... Erstmal alle Tierchen checken, auch die, die nicht auf wandern stehen.

    Fürchtet den Gestaltosaurus! RAWR.
    Claneigener ARKitect und oberpingliger Gestaltosaurus* ;)
    *inklusive einer Menge Ironie und Sarkasmus

    Einmal editiert, zuletzt von Raventoy () aus folgendem Grund: Natürlich Fisch statt Fleisch bei Ottern! Volle Fahrt ins Fettnäpfchen xD

  • nur als kleine ergänzung...otter essen nur fisch :)

    vielleicht lags einfach an der falschen nahrung

    Hab ich Fleisch geschrieben? Ups.... Mein Fehler. Das weiß ich natürlich :S
    Trotzdem danke für den nett gemeinten Hinweis!

    Die hätten uns ja dann schon viel eher die Grätsche gemacht, spätestens da hätten wir es gemerkt. (Vor allem bin ich auch noch immer die Person die alle bei den Ottern drauf hinweist mit Fisch zu füttern, das ist jetzt echt ein schönes Fettnäpfchen für mich :D)
    Aber die "Sterberei" ging tatsächlich erst nachdem los als ich sie im Innenhof herumlaufen lassen hab.

    Fürchtet den Gestaltosaurus! RAWR.
    Claneigener ARKitect und oberpingliger Gestaltosaurus* ;)
    *inklusive einer Menge Ironie und Sarkasmus

  • wenn ihr sie als wachen laufen lassen wollt ...

    schildi (langsam) auf wandern und x dinos auf folge der schildi

    Wär mal eine Idee. Mal schauen wie das Optisch ausschaut.
    ARK: Fashion Evolved lässt grüßen :D

    Fürchtet den Gestaltosaurus! RAWR.
    Claneigener ARKitect und oberpingliger Gestaltosaurus* ;)
    *inklusive einer Menge Ironie und Sarkasmus

  • Schade halt, dass es nicht, ähnlich wie bei Minecraft, Leinen gibt... damit könnte man zumindest verhindern, dass die Viecher weiß Gott wohin laufen, wenn sie mal durchbuggen (oder man stellt sie gar entsprechend weit weg von der Aussenmauer)

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • Bin mir da nicht mehr sicher...angesprochen wars mal in nem Diggest...jup... aber haben sie da nicht gemeint, dass das ne Mod machen soll?


    ...aber selbst wenn nicht, hast du wohl Recht und die Leine hat sich wohl an den dynamischen Brücken verfangen :D rofl :thumbup:

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein