ARK Patchnotes 243.0

  • arkpatchnotes.png


    rls2.png

    • 23. Juni 2016 - 13:20 Uhr - ~2,9GB

    neuerungen.png

    • Neues Item: Gasmaske (schützt vor Seuchen, die über die Luft übertragen werden und giftigen Gasen, benötigt jedoch den Saft der Mammutbäume zum Auffüllen der Filter)
    • Neues Item: Ketten Bola als Munition für das Ballista Turret
    • Neues Item: Einholbare/Entfernbare Strickleiter
    • Neues Item für Pflanzenfresser: "Leckere Kuchen"
    • Neue Struktur: Zapfanlage für den Saft des Mammutbaums
    • Neue Kreatur: Titanosaurus
    • Brutmechanik Phase 3 - Zufällige Mutationen und Familienstammbäume
    • Biom-Update: Erweiterung des Schneebioms und Einführung der Redwood Forests (Beinhaltet eine große Überarbeitung der Landschaften)
    • Neue Struktur: Holz- und Metallplattformen für die Mammutbäume des Redwood Forest
    • Ruinen und Entdecker-Notizen
    • Neue Mechanik: Benachrichtigungen per Email und Forum mit deinem ARK News - ARK - Official Community Forums Account wenn deine Base geraidet wird während du offline bist. Diese Mechanik wird es auch für private Server geben, allerdings bedarf es hier einer technischen Implementation mit Programmierkenntnissen sowie Kontaktdaten der Spieler z.B. e-Mail-Adresse.
    • Neue Option: Inventarsounds können nun deaktiviert werden.

    fixes.png

    • Doedicurus ist eingerollt gegen Nahkampfschaden von gezähmten Dinos nicht mehr unverwundbar, aber sehr resistent gegen ihren Schaden.
    • Verbesserte Bewegungsabläufe für Dinos (insb. beim Titanosaurus aufgrund seiner Größe)
    • Groundclutter um 50% erweitert; 20% mehr Grafikkarteneffizienz
    • 5% bessere Grafikkarteneffizienz im Bezug auf Ein-/Ausblenden von Laub- und Bodenpartikeln
    • 10% bessere CPU Nutzung für Server durch verbessertes Multi-Threading Networking
    • Die Lupe zeigt nun auch den Torporwert der Kreaturen an (auch von wilden Dinos).
    • Tribe Allianzen sind nun im Offline-Raid Modus deaktiviert (die Umsetzung, wenn sich jemand aus der Allianz in der Nähe befindet, ist zu komplex); bei durch den Offline-Raid geschützten Strukturen kann kein C4 mehr platziert werden und alle Strukturen sind im Offline-Raid Modus automatisch abgeschlossen, so dass Pflanzenbeete (speziell Plant X) nicht mehr durch fremde Spieler deaktiviert werden können
    • Bei flüchtenden Kreaturen ertönt nun keine Kampfmusik mehr.
    • Gezähmte Kreaturen, die unter Wasser auf "folgen" gesetzt sind, werden nun nicht mehr an die Wasseroberfläche zurück schwimmen sondern werden bei dem zu folgenden Ziel bleiben (besonders hilfreich wenn man mit seinen gezähmten Landtieren bewusst auf Tauchstation gehen möchte). Nichtsdestotrotz werden die Kreaturen sich zurück an die Oberfläche begeben wenn ihnen die Luft ausgeht!
    • Tresore können nun nicht länger auf Sattelplattformen platziert werden.
    • Bei "Transfer all items" werden nun nur solche Items übertragen, die "aktiv" gewählt wurden, also z.B. über die Suche oder wenn man in einen Ordner reingeht. D.h. wenn man nach "Berry" sucht würden alle Beeren als "aktiv" angesehen werden und diese werden dann übertragen.
    • Problem behoben, bei dem Pillars nicht mehr als Foundation erkannt wurden wenn man versuchte Pillars weiter nach unten zu bauen.
    • Massiv verbesserte Renderingperformance (+33%) von Dartstellung von lichtdurchlässigen Objekten (Partikel, Gewächshaus Fenster, etc.)
    • Seltenen PhysX Crash behoben, der Server zum Abstürzen brachte
    • Schaden von gezähmten Pteranodons um 30% gesenkt
    • Giganotosaurus Anpassungen:

      • Nahkampfschaden von wilden & gezähmten Giganotos um 50% reduziert
      • Lebenspunkte von wilden Giganotos um 40% reduziert
      • Lebenspunkte von gezähmten Giganotos um 25% reduziert
      • Geschwindigkeit von gezähmten Giganotos um 30% reduziert
      • Nahrungsverbrauch von gezähmten Giganotos um 50% reduziert
      • Stamina des Giganotos um 30% erhöht


    • Bug gefixed, durch den Giganotos und andere Dinos nicht nachgespawned sind bis der Server neugestartet wurde
    • 2 weitere Level für Spieler und Dinos hinzugefügt

    admins.png

    • Neue Serveroption: "?PreventTribeAlliances=true" . Hierüber können Tribe Allianzen serverseitig deaktiviert/verhindert werden.
    • 5 neue Game.ini XP-Muliplikatoren werden eingeführt,die festlegen in welchem Bereich man wieviel Erfahrung bekommt:

      • Generic (GenericXPMultiplier=1.0) - Allgemeine Erfahrung durch "Leben" in der Spielwelt
      • Crafting (CraftXPMultiplier=1.0) - Erfahrung durch das Herstellen von Items und Strukturen
      • Harvesting (HarvestXPMultiplier=1.0) - Erfahrung durch das Sammeln von Ressourcen, z.B. Beeren oder Bäumefällen
      • Killing (KillXPMultiplier=1.0) - Erfahrung durch das Töten von Spielern und Kreaturen
      • SpecialEvents (SpecialXPMultiplier=1.0) - Erfahrung durch Töten von u.a. Bossen


    Hinweis für inoffizielle Server: Wenn ihr noch verbleibende Strukturen innerhalb der neuen Biome automatisch zerstören lassen wollt, dann solltet ihr euren Server mit folgender Ergänzung in der Kommandozeile starten: -StructureDestructionTag=DestroyRedwoodSnowStructures (Bitte beachten, dass es ein "-" und speziell für diesen Befehl kein "?" ist) - fügt dies einfach ans Ende eures Startbefehls des Servers. Der Befehl wird nur einmal ausgeführt, sollte jedoch nach dem ersten Neustart wieder entfernt werden





    Erste Eindrücke zu Version 243.0:


    [243.0] Erste Eindrücke - Redwood Forest Biom | Schnee Biom Erweiterung | Ruinen
    [243.0] Erste Eindrücke: Titanosaurus und Sattelplattform
    [243.0] Erste Eindrücke: Baumhaus Strukturen (Holz- und Metallplattform, Strickleiter) für die Mammutbäume & Baumhaus Tutorial
    [243.0] Erste Eindrücke: Gasmaske | Ketten Bola | Baumsaft Zapfanlage




    [b]Hinweis: Die hier veröffentlichten Patchnotes unterliegen dem Urheberrecht von http://arkforum.de und dürfen nicht ohne Quellenangabe auf anderen Seiten veröffentlicht werden!

    30 Mal editiert, zuletzt von Morgan ()

  • Ist schon bekannt , ob die Offline Raid- Benachrichtigung auch für Xbox kommen ?

  • Wie ist das den mit der Ketten Bola gemeint? Also ich meine mit 242 werden ja Turrets auf Quetz abgeschafft. Zählt die Ballista nicht auch dazu?


    Weil wenn, dann ist das geschoss ja relativ sinnfrei um damit andere Qeutz vom himmel zu holen :/

    Ich denke das soll vorallem für die Abwehr von Baseraids sein, damit du vom Boden aus, was gegen die Quetzal machen kannst?^^

  • Ich bin gespannt wie die Mutationen aussehen werden golly
    Hab mittlerweile bei meinem Wolfsrudel schon einen Stammbaum handschriftlich gefertigt, freu mich wenn ich das nicht mehr machen muss :-D

    cookie

  • Die werden nicht optisch sein... ein Bronto wird also nicht plötzlich T-Rex Arme haben... sondern es geht eher darum, dass ruckartig ein Wert z.B. ausbricht oder einbricht und der tolle Level 300 Rex dann z.B. nur noch 10 Schaden macht :) (mal überspitzt)

    Achso aber diese Art von Mutation wäre auch nicht schlecht.
    Unter einem Kampf nur noch 10 Schaden zu machen und das bei einem Gleichwertigen Gegner... Spannung pur :-)

    cookie

  • Hab mich auch darauf gefreut so typische Mutationen zu bekommen wenn man z.b. Zwillinge vermehrt... hmm...
    vielleicht wird es ja mal ein Thema in der Zukunft ;-)

    cookie

  • Achso aber diese Art von Mutation wäre auch nicht schlecht.

    Kleiner Auszug aus arkforum.de/blog/index.php/Entry/39-ARK-Uebersichtwoche-27-ARK-Digest-27/




    Zitat


    Survivor, Frostyeagle fragt, Werden Mutationen auch optischen Einfluss haben, oder nur rein basiert auf Charakterpunkten?
    Antwort: Sie werden nur die Statistikwerte beeinflussen, nichts optisches.

  • lasst uns doch mal raten, welche Neuerungen es wieder nicht ins nächste Update schaffen werden.


    meine Tipps:

    • Brutmechanik Phase 3 - Zufällige Mutationen und Familienstammbäume
    • Biom-Update: Schnee-Erweiterung und neue Redwood Forests (Beinhaltet eine große Überarbeitung der Landschaften)
    • Neue Strukturen zur Errichtung von "Baumhäusern" in den neuen Mammutbäumen des Redwood Forests


    :whistling:

  • Hallo,


    mal eine kleine Frage! werden die Server durch dass neue Biome gewiped? Und falls nicht gibt es irgendwo Informationen dazu wo auf der Center Map der Redwood integriert wird?


    Hoffe jemand kann weiterhelfen...



    Lg

  • hallo Leute..
    Bin ich hier der einzige der bemerkt, dass der Titanosaurus kommt?!? Geil. Endlich kommen mehr Sauropoden. :D


    An die Entwickler: bringt den Brachiosaurus bitte irgendwann noch ;)

  • Schade das die Mutationen nur auf die Statistiken zutreffen, finde ich zwar cool aber wenn die Babys vielleicht noch zufällige Farben bekommen könnten wäre das noch besser :D

  • Es gibt ja diesen Ruinenmod. Wird es mit den Entdeckernotizen eigentlich auch neue Strukturen zum selber bauen geben, oder müssen wir vorerst bei dem Mod bleiben ?

  • Also wenn man im DevKit nachguckt findest du bereits das weibliche und männliche Rüstungsmodell und ne Wand vom Tek Tier aber alles andere fehlt noch, deswegen wirds wohl noch lange dauern. Denk mal das kommt kurz vor Release

  • Wenn jemand die Rüstung haben will, die gibts mitsamt Funktionen im Annunaki Genesis Mod.
    Oder als Preview Fassung ohne Funktionen im Steam Workshop

Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.