Beiträge von Schlumpf

    So, mein Rechner hat jetzt bis etwa 20 Uhr Zeit das DLC runterzuladen. Steht soviel auf der Leitung wie ihr wollt meine 100k wird das bis dahin wohl gewuppt bekommen. Mal gespannt was die dieses mal wieder versaut haben. Na immerhin sind endlich die Hängebrücken mit drin...

    Kann es sein, dass sich bei der Überarbeitung der Map auch ein paar Ressourcenspawns in Luft aufgelöst haben? Metall und Kristall hinter meiner Base hinter den Ruinen in der Nähe der Landzunge (Mittig der Karte am See) sind jedenfalls wech und respawnen auch nicht mehr...

    ... dass einzige was ich an S+ sehr toll fand, waren die Automatischen Türen, dass Pull System und die Demogun. 1-2 Glasstrukturen fand ich auch noch ganz schick, aber das wars auch

    Wer automatische Türen, angepasste Geländer und noch einige andere schöne Dinge im Vanilla-Design will, aber nicht mehr auf S+ zurückgreifen will, dem lege ich die Mod EXTRA ARK 2.0 wärmstens ans Herz. Zwar wird auch diese (schon seit längerer Zeit nicht mehr betreut, aber Probleme gabs damit noch nie und sind auch eigentlich nicht zu erwarten, weil alles was das beträfe bereits geändert wurde und immer noch alles funzt. Mit dabei sind tolle stapelbare Tore in verschiedenen Breiten und Höhen, besser einstellbare Türen (und Tore), ein paar kleine Gimmicks wie Wandkühlschränke / Tresore / Klimaanlagen und sehr praktische Käfige. Nicht enthalten sind Dinge wie Farmer / Nanny und Co., Pickup und Transfer oder Glas.


    Für die die sich an den stapelbaren Kisten erfreut haben, aber ebenfalls S+ den Rücken kehren wollen - auch hierfür ist EXTRA ARK 2.0 die optimale Wahl, denn die hierin verwendeten Kisten sind nicht nur stapelbar, sondern zugleich in 3 Größen und mit selbst erstellbarem Label (Vorder- und Rückseite) in lesbarer Schrift, inkl. Umlaute und Sonderzeichen, wählbarer Größe und Farbe, versehen und lassen sich zusätzlich anmalen. In meinen Augen die besten Lagermöglichkeiten abseits der Dedicated Staorages EVER!


    Wer weiterhin, aber ohne S+, Foundations stapeln will, der sollte sich STACKABLE FOUNDATIONS zu Gemüte führen, denn damit geht das ganz wunderbar.


    Ansonsten kann man auch die Modreihe von eco ganz besonders als Alternative zu S+ empfehlen. Hierbei liegt der Vorteil im Wechsel in mehrerlei Hinsicht:

    1. - Die Polygonanzahl ist gegenüber Vanillaelementen deutlich reduziert, was die auch die Ladezeit und entsprechende Ruckler ebenfalls deutlich mindert.
    2. - Die Bauteile sehen VIIIIEL besser als Vanilla aus.
    3. - Passende Dekoelemente gibt es gleich dazu oder auch separat.
    4. - Trotz des Umfangs ist die Modgröße jeweils verhältnismäßig gering.
    5. - Alle eco Mods werden aktiv entwickelt und betreut.
    6. - Da die Optik anders ist als Vanilla ist mit einer Integration nicht zu rechnen, womit das aktuelle Fiasko wie derzeit mit S+ wahrscheinlich ausbleibt.

    Nachteil: Beim BauMod (ECO STABLES) gibts eigentlich nur (sehr hübsche) Holzstrukturen. Alternativ kann man die Flächen mit rotem Ziegel füllen. Dächer sind aus Kupfer. Ein Leitungssystem gibts nicht, dafür funktionierende Waschbecken mit Leitungssupport. Automatische Türen gibts hier auch und Gewächshausstrukturen in schickem Farbglas sind ebenfalls dabei und alle Bauten sind automatisch Wüstentauglich.


    Das Pickuptool gibts btw auch bei Grebogs BUILDER'S HELMET! Das in seinem ITEM FINDER eine Transportoption ins eigene Inventar enthalten ist bemerkte er ja selbst.


    Kurzum:

    Wer S+ jetzt meiden möchte, zugleich aber mehr will als Vanilla zu bieten hat, der findet durchaus Alternativen, muss aber unter Umständen dadurch statt nur auf einen auf mehrere Einzelne Mods zurückgreifen. Allerdings haben mehrere kleinere Mods gegenüber einem Großen auch den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass alle Einzelmods zeitgleich den Geist aufgeben.


    Und ja, natürlich kann es passieren, dass irgendein Mod irgendwann mal den Geist aufgibt. Fakt ist aber auch - und das hat die Vergangenheit gezeigt - dass man auch ohne Mod gehörig auf die Schnauze fallen kann. Wild Card macht das schon - oder um es mit den Worten von Toyota zu sagen: NICHTS IST UNMÖGLICH! Dann doch lieber mit Mods dem Totalverlust entgegensteuern als ohne Mods dem Frust des Nichtkönnens zu unterliegen. Natürlich würde mich eine vernichtete Base auch ankotzen, aber ein Spielen ohne alle Möglichkeiten ausgeschöpft zu haben, wäre noch viel nerviger. Und dann stelle man sich mal vor WildCard verkackt mal wieder, man hat nur Vanilla gespielt und trotzdem ist die Base im Arm... das wäre noch viel schlimmer!

    Wäre dann mal ne Sache die umgesetzt werden sollte. Abgesehen davon, dass ich weiß wie praktisch das ist, scheint es reges Interesse daran zu geben - seit Jahren! Und da bspw NGZ zeigt, dass es umzusetzen ist, sollte es ja auch irgendwie umsetzbar sein. Das Netz jedenfalls ist voll mit Anfragen zu einer solchen Funktion bei G-Portal...

    Moin. Ich bin aktuell ja nur noch Spieler, hatte aber etwa 3 Jahre lang einen eigenen Server (allerdings bei NGZ). Der Cluster auf dem ich spiele ist bei G-Portal gehostet. Bisweilen gibt es immer wieder das Problem, dass die Server nicht erreichbar sind, weil Mods nach dem Serverrestart (6.00 Uhr) ein Update bringen und dann alle Admins bspw auf Arbeit sind und somit niemand mitbekommt (außer unsere Suchtis), dass der Server neugestartet werden müsste zwecks Modupdate.


    Diese Querelen mit den manuellen Restarts und den daraus resultierenden quengelnden Spielern, kenne ich von damals selbst. Irgendwann bin ich dann bei NGZ darauf gestoßen, dass es ja viel einfacher geht und habe das automatische Modupdate mit einem verzögerten Restart von 10 Minuten aktiviert. Seitdem gab es nie wieder quengelnde User und die Serveruptime war deutlich besser.


    Da wie gesagt unser Cluster nunmehr auch das "Problem" hat, dass bisweilen Server nicht erreichbar sind, weil eben ein Mod sich zwar im Client, nicht aber am Server aktualisiert hat, schlug ich das mir wohl vertraute "Automatische Modupdate" vor und erklärte wie praktisch das doch sei und dass damit unser Problem Geschichte wäre. Nun erhielt ich die Antwort vom Admin: "Gibbets nicht bei G-Portal"


    Hmm... der Bigplayer der deutschen Gameserverhoster kann kein automatisches Modupdate? Kaum zu glauben. Also machte ich mich auf die Suche und fand im hostereigenen Forum einen Thread aus dem Jahr 2016 der sich genau damit befasste und schon bald war klar "Gibbets doch". Dachte ich zumindest... schon auf der nächsten Seite im Thread fingen die Probleme an und schon hieß es "Gibbets nicht", "Gibbets manchmal", "Gibbets erst morgen wieder", "Gibbets vielleicht", ... - oder wie es im Osten allzugerne hieß: "Ham wa nisch!" Nagut, aller Anfang ist schwer. Sucht man dann aber weiter nach der Thematik, so findet man erstaunlicher Weise immer wieder Meldungen von wegen "Gibbets nicht, mach via FTP". Bis ins aktuelle Jahr wohl bemerkt. Im ganzen Netz verstreut. Und dann eben die Antwort vom Admin "Gibbets nicht".


    Gibbets dat nun oder gibbets dat net?

    (zu deutsch: Gibt es das nun oder gibt es das nicht?)


    Kann jemand bestätigen, dass es bei G-Portal für ARK ein automatisches Modupdate gibt, dass...

    ... eigenständig zu aktualisierende Mods erkennt?

    ... Serverspieler via RCON-Meldung vorwarnt, dass es ein Modupdate gibt und der Server restarted?

    ... eine individuelle Verzögerung beim automatischen Restart einzustellen ermöglicht?

    ... den Server eigenständig herunterfährt, die Mods updated und den Server eigenständig wieder hochfährt?

    ... zuverlässig arbeitet?


    Also ganz so wie ich es vom wesentlich kleineren Hoster NGZ gewohnt war?


    Wenn das jemand bestätigen kann, dann möge er mir bitte vermitteln wo diese Option zu finden ist, was man einstellen muss und worauf man achten sollte?! Ich würde das dann meinen Admins mitteilen und auf diesen Thread verweisen.


    Ich für meinen Teil kann mir immer noch nicht vorstellen, dass ein so erfolgreicher Hoster es nicht schaffen soll ein funktionierendes automatosches Modupdate zu implementieren, während es beim deutlich kleineren und wesentlich weniger breit augestellten Hoster NGZ das Normalste der Welt ist... das geht ja gar nicht! Oder etwa doch?

    Altes Thema, aber es passt. Wollte nur eben zwei Screens meiner Extinsion Base posten. Sobald die neuen Dekomods auf dem Server sind, wirds noch hübscher gemacht.


    Standort:

    Gegenüber vom umgekippten blauen Ark im Waldbiom auf einer Klippe.


    Mods:

    S+


    Kurzbeschreibung:

    Achteckbau mit einer Kantenlänge von 3 Wänden. Außen mit Rampenaufgang und S+-Teleporterlift, innen nur S+-Teleporterlift zum Flugdeck. Derzeit innen trotz hoher Decke keine weiteren Ebenen, dafür aber viel Platz.


    Bilder:

    3A90027ACB05C68B23E97082BBD8609704494A4E

    D18AE0802159F4A5FFB4DB5834E12271D0DBD8C0

    Wenn ihr keine Bosse machen, aber trotzdem wieder auf das TEK-Zeug zugreifen wollt, dann empfehle ich euch den AutoUnlock. Dieser kommt in die Game.ini und ermöglicht es TEK-Sachen beim Erreichen eines selbst festgelegten Levels automatisch freizuschalten. So habe ich das lange Zeit auf meinen ehemaligen Servern gehandhabt und so würde ich das JEDEM PvE-Serverbetreiber empfehlen. Schließlich sollte man akzeptieren, dass eben nicht jeder die Zeit findet Bosse zu machen und mancheiner hat daran auch schlicht kein Interesse - und trotzdem möchte man irgendwann auch mal die TEK-Sachen nutzen und bauen. Mit dem AutoUnlock ist genau das möglich! Jeder Spieler hat dann die freie Entscheidung: Mache ich frühzeitig die Bosse und kann dadurch frühzeitig TEK nutzen oder mache ich keine Bosse und erhalte die TEK-Engramme automatisch, dafür aber erst viel später mit hohem Level?


    Hier mal einige (!) der Codes für die Game.ini (manches fehlt da noch):


    Sind dann Giga-Eier (sofern sie denn nutzbar werden) das Beste der Besten? Kann ich damit dann alles mit bester Effektivität zähmen?

    Ich denke das hast du missverstanden. Beim neuen Kibblesystem gibt es 6 Ei-Klassifizierungen und folglich 6 Kibble-Klassifizierungen. Genauso wenig wie jetzt wirst du mit einem beliebigen Kibble ein beliebiges Tier zähmen können. Die Dinos werden nach dem neuen System zukünftig in verschiedene Kibble-Klassifizierungstypen eingestuft. Jede Stufe benötigt für die Zähmung ein Kibble aus der gleichen Klassifizierung und das Kibble wiederum ein Ei aus der gleichen Ei-Klassifizierung. Somit ist sichergestellt, dass du mit einem Kibble der Klasse 6 keinen Dino der Klasse 1 zähmen kannst.


    Das neue Kibblesystem würde insoweit Sinn machen, dass du zum Zähmen (mit Kibble) eines höherklassigeren Tieres auch das Ei eines Tieres in der gleichen Klasse haben musst, um das für diese Klasse nötige Kibble herzustellen. Der Grundlegende Unterschied zu jetzt ist, dass es dabei egal ist welches Tiergelege du für das Kibble verwendest. Entscheidend ist nur, dass die Klasse übereinstimmt. Ergo kannst du mit einem Ei einer Schildkröte (angenommen Klasse 2) keinen Bronto (angenommen Klasse 5) mehr zähmen so wie es jetzt ist, sondern benötigst ebenfalls ein Ei aus Klasse 5 wie zum Bleistift das eines T-Rex, um daraus das Klasse-5-Kibble für den Bronto herzustellen. Also für mich macht das Klassensystem bei Kibble, Eiern und Dinos absolut Sinn... - jedenfalls mehr als der Gedanke mit nem Schildkröten-Kibble nen Bronto zu zähmen...


    Einzig stellt sich mir die Frage, ob ich dann aus Brontoeiern gewonnenes Klasse-5-Kibble auch zum Zähmen eines Brontos nehmen kann, da dies ja dann Kanibalismus wäre. Andererseits werden in der Schweinemast ja auch die Ferkel mit den Abfällen der Schlachtbetriebe gefüttert - also warum nicht auch in ARK?

    Problem behoben, bei dem Dummy-Artikel im Gacha-Inventar zurückblieben

    Das hier ist mal was seeeehr gutes! Hab ne Weile überlegen müssen, was die eigentlich meinen, aber mittlerweile hats PLING gemacht und ich hab nun geschnallt, dass der Gacha endlich nicht mehr ddie Sachen in seinem Inventar soweit verbraucht, dass nur noch 1 Item übrig bleibt, welches man nur bewegen konnte, wenn man es um eines ergänzt hatte, wozu natürlich das (gleiche) Item davor erstmal komplett gestacked werden musste. Nervig. Hoffe das Thema ist jetzt wirklich durch. Konnte es noch nicht testen.

    Hab den nicht mal verstanden was der jetzt genau macht. Was ändert es genau? Weil ich wie gesagt den Text nicht Check.


    Verstehe es so:


    Z.b Bronto und darunter 3 Dodos die ich nicht mehr treffen kann!


    Ich habs zwar noch nicht getestet, aber wenn ich es recht verstehe, bedeutet dieser Punkt, dass der Bereich (die Luft) zwischen den Beinen von großen Tieren nicht länger Körpertreffer erleidet, weil wo nix is kann man nix treffen. Ergo machst du mit nem Velona nur noch Schaden an den Beinen, aber nicht mehr am Bereich um die Beine herum.


    Und auf Deutsch:


    Stell dir vor du bist ein Bronto und deine Freundin ist ein Velona! Früher hat dir deine Freundin auch dann in die Eier getreten, wenn sie sie gar nicht mit den Highheels getroffen hat, weil angeblich dein Sack viel länger war als er es nunmal wirklich war. Dadurch hast du als Bronto von deiner Velona-Freundin also zwischen deinen Beinen Schaden erlitten, obwohl es da gar nichts zu treffen gab.


    Nach dem Patch ist es so, dass sie dir erst dann so richtig dolle wehtut, wenn sie mit der Schuhspitze deine Klöten auch wirklich trifft. Ergo muss der Velo nicht nur den Bereich zwischen deinen Beinen treffen, sondern eben die Beine selbst (oder eben die Klöten, sofern vorhanden).


    Jetzt kapiert?

    Das sind nur die Möglichkeiten. Mein Favorit ist immer der Gnadenhof. Aber wenn man mit Züchtern zusammenspielt ( Alkandria), dann lernt man ungewollt auch die schrecklichen Seiten des Spiels kennen. Es soll ja sogar "Menschen" geben, die Babies mit nicht erwünschten Werten Namen geben wie "Müll", "Unrat", "Abschaum", "Kann weg", "Töten", "Schrott" oder "Abfall". Und ich bin ja sowieso der Meinung, dass all jene die es über ihr kaltes zu Eis erstarrtes, verdorbenes oder vertrocknetes Herz bringen ein klitzekleines knutzibutzimutziputzi-Baby-Ovis (Lamm) abzuschlachten, an die Wand gestellt und ohne Augenbinde solange mit Wattebauschen beworfen gehören bis sie in dem Wattebauschberg ersticken. So! Nu ist es raus...


    Ich bin nämlich der unbrutalste Hab-mich-lieb-Schlumpf den du überhaupt nur ansatzweise eventuell für möglich hättest halten haben können! Ich rette sogar wilde Dodos vor bösen Fleischfressern! Und sollte ich (bei einem Neuanfang) tatsälich mal gezwungen sein ein so wehrloses Geschöpf wie einen Dodo oder ein Jerboa oder ein anderes niedliches Irgendwas zu töten, dann entschuldige ich mich während meiner Tat, davor und auch danach bei meinem Leidensopfer. Und nichts geht mir näher als der Tod eines liebgewonnenen Pixelchens. Mein (nichtvorhandener) Tribemember könnte vor meinen Augen von einem Rudel Allos zerfleischt und bei lebendigem Leibe gefressen werden - solange mein Pixelchen überlebt ist alles gut! Mein ehemaliger Tribemember musste früher sogar seine Schafzucht außerhalb der Base aufbauen, weil ich die kleinen Schäfchen immer vor seinem Schlachthof gerettet habe und wir so nie an Wolle oder Hammelfleisch kamen...

    DemonReitter

    Ich weiß, du bist neu, aber eigentlich läuft das in jedem Forum identisch: Bitte beim nächsten Mal ein eigenes Thema erstellen oder unter [KURZE FRAGE - KURZE ANTWORT] posten, statt ein anderes Thema zu kapern. Wir sind schließlich keine Piraten, nicht wahr?! Danke.

    Wenn der Titan jetzt bei vollem Leben nur 250k HP hat, dann hast du recht: Das lässt sich leider nicht mehr ändern. Ein Befehl der einer Kreatur mehr HP zuschreibt als sie bei vollem Leben nach Ist-Zustand hat, ist mir nicht bekannt / gibt es mMn nicht. Schade.

    Grundsätzlich gilt ja, dass die gezähmten Titanen nur eine Zeit lang bleiben (wie der Titanosaurus). In Sachen Cheats soll aber der Command INFINITESTATS helfen die Biester dauerhaft zu behalten. Allerdings muss man nach jedem Restart des Servers den Cheat neu eingeben (während man auf dem Titanen sitzt). Probiers mal.

    Wollte ich auch grad schreiben. Wenn die TE aber grundsätzlich gerne Fantasykarten mag, da gibt es ne schöne Auswahl wie


    ... Crystal Isles

    ... Skies of Nazca

    ... Thief Island

    ... Fractured

    ... Shattered


    und noch ettliche andere. Fliegende Inseln gibt es m. E. auf allen obigen Karten, wobei die letzten beiden NUR aus fliegenden Inseln bestehen. Am meisten Fantasy bietet btw Crystal Isles!


    Hoch lebe der Steam-Workshop!

    Hallo alter Mann,


    ich kann, will und werde dir natürlich nicht vorschreiben was du zu tun und zu lassen hast. Das ist nicht meine Aufgabe und jeder muss für sich selbst am besten wissen was für ihn das beste ist. Aber ich empfehle dir dennoch die Flinte nicht ins Korn zu schmeißen, nur weil du das Reh nicht triffst. Vielmehr möchte ich dir empfehlen dir die folgenden beiden "Guides" einmal anzusehen.


    Nummer 1:

    https://steamcommunity.com/sha…filedetails/?id=461757346


    In Videos kann man sich einen ersten Eindruck verschaffen, ist dabei aber immer der Willkür des Filmenden ausgesetzt. Um das Spiel wirklich in allen Facetten (und das sind verdammt viele) zu verstehen, kommt man um obigen Guide des Users Exhumed nicht herum. Er beschreibt mit viel Liebe zum Detail und vorallem in deutsch was es in ARK alles für Möglichkeiten gibt und was man wie beachten sollte. Unglaublich umfassend und sehr gut gegliedert mit allerhand Bildern, die das Verstehen erleichtern. Bester Guide zu Ark EVER!


    Nummer 2:

    https://steamcommunity.com/sha…iledetails/?id=1132967647


    Wenn dir ein normaler Guide zu trocken ist oder du die Informationen aus Nummer 1 bereits aufgesogen hast, dann empfehle ich dir meinen eigenen "Guide". Im Grunde genommen ist es eigentlich ein Review - nur halt extrem umfassend und viel länger und ausgeschmückter als nahezu alle anderen Reviews zu ARK. Ich pflege dabei stehts einen humorösen Schreibstil und konzentriere mich hauptsächlich auf die schier unendlichen Möglichkeiten im Spiel - sowohl die positiven als auch die negativen Seiten.


    Auch sonst steht dir hier jeder gerne mit Rat und Tat zur Seite. Du solltest dir bewusst werden, dass locker 90% der ARK-Spieler bereits mindestens einmal an diesem ominösen Scheidepunkt standen, an welchem sie sich fragten: Warum tu ich mir das eigentlich an? Wir können folglich nahezu jede Gefühlslage im Zusammenhang mit diesem Spiel nachempfinden, aber irgendwer weiß auch fast immer die passende Lösung für das aktuelle Problem. Wichtig dabei ist natürlich - und das gilt für alles im Leben - wenn man sich anderen nicht offenbart, dann kann einem auch keiner helfen.


    Leider habe ich deine Vorstellung erst eben gerade gefunden und konnte dir daher nicht schon früher meine / unsere Hilfe anbieten.


    PS: Ich für meinen Teil habe mich jetzt schon zum zweiten Mal vorgestellt, um auf diesen Servern spielen zu können. Sowas macht man nicht aus Lust und Langeweile. Das macht man nur wenn es sich lohnt... - und das hat es! Man braucht nur manchmal etwas Geduld. Mit dem Spiel. Mit den Admins und vorallem mit mir selbst.


    Solltest du also nochmal einen Versuch wagen, dann scheue nicht davor dich uns anzuvertrauen. Manch Humor ist zwar manchmal etwas bissig (besonders meiner... hehe), aber wir beißen nicht. Wir sind die größte deutschsprachige ARK-Community - einen besseren Ansprechpartner wirst du nicht finden.


    LG


    Der noch nicht ganz so alte Schlumpf

    (übrigens ehemaliger Mecklenburger)

    Aber mir als armen Konsolero nutzen die leider nicht.

    Eine Dose Mitleid. Für dich. Hab noch ein paar, aber du kannst sie besser gebrauchen...


    dose-mitleid-1892222436771306713.jpg


    Aber wir finden schon noch ne Lösung für dein Problem. Wahrscheinlich muss man um die Ecke denken. Für die Zukunft am besten den Konsolero-Tag auswählen, dann ist uns das gleich klar mit dem Mitleid... äh... den Mods. Soweit ich weiß, werden euch Konsoleros nämlich nicht nur die, sondern auch ein paar Commands vorenthalten, sofern ich das englische Wiki richtig verstanden habe. Bin mir beim letzten aber nicht zu 100% sicher.

    Gab es nicht einen Befehl der alle zusammen hängenden Strukturen entfernt?

    Dachte ich auch, aber ich glaube da gabs nur den Befehl alle verbundenen Strukturen zu erhalten.

    KillAOE Structures 500

    Dieser Befehl trifft es tatsächlich am ähnlichsten. Die Zahl gibt ja den Radius an, womit (bei richtiger Positionierung des eigenen Charakters) die Zerstörung eines einzelnen Gebäudes möglich wäre. Man sollte nur vorher testen welcher Radius eigentlich wie groß tatsächlich ist.


    Alternativ kann ich folgenden Mod sehr empfehlen:

    https://steamcommunity.com/sha…filedetails/?id=672292849


    Mit diesem Mod kann der Admin eine Bombe platzieren. Der Sprengradius wird optisch klar angezeigt. Alles (!) in diesem Radius ist anschließend weg vom Fenster: Tiere, Strukturen, Charaktere. Die Bombe lässt sich via Fersteuerung zünden oder durch schlagen oder schießen. Man kann mehrere Bomben so platzieren, dass genau der Bereich gesprengt wird, der auch gesprengt werden soll. Nach der Aktivierung hat man noch 15 Sekunden Zeit es sich anders zu überlegen. Dazu dann einfach die Bombe nochmal ativieren. Kettenreaktionen sind ebenfalls möglich. Inventar aus Schränken fällt in Beuteln zu Boden.

    Interessanter Weise lässt sich die Adminbomb auch für Events nutzen und ist daher multipel einsetzbar.


    Ich habe die Adminbomb früher des öfteren benutzt und sie war recht beliebt. Basesprengungen waren immer sehr beliebt bei den Usern. Ich habe zuerst die Base gesprengt und dann über dem fallengelassenen Inventar erneut eine Bombe platziert. Die User haben sich dann aufgestellt und ich hab die Bombe aktiviert. Jetzt hatten sie 15 Sekunden Zeit die Beutel zu looten, immer mit dem Risiko noch im Sprengradius zu sein, wenn die Bombe explodiert. Wer es geschafft hat, der durfte sein Zeug behalten. Wer es nicht geschafft hat - naja - de hats halt nicht geschafft. Was an Inventar übrig blieb wurden vernichtet. Man sieht: Das Zerstören von Gebäuden kann richtig spaß machen!


    Ja.. das wäre sowas. Tom hatte das mal gepostet, aber leider kann ich bei Zitat nichts sehen.


    Info: "Alle verbundenen Strukturen"-Zerstören Adminbefehl kommt :)

    Dann fragen wir ihn doch mal - diesen Whistleblower namens Tom :

    Damals war die Info keine 2 Minuten alt, heute sind es über 3 Jahre. Wie stehts denn nun mit dem Command der verbundene Strukturen zu Fall bringt?


    "admincheat dieselaffaere" ist es jedenfalls nicht, auch wenn der Command immerhin verbundene Strukturen in der Automobilbranche hat einstürzen lassen...

    Evlt könnte man aber vllt das, was die Gachas essen (Stein), damit sie produzieren auf z. B. Element oder so ändern.

    Hilft nur bedingt. Zwar ist es schwieriger an Element zu kommen als an Stein, aber sobald du einen Gacha hast der Element produziert stellt auch dies kein größeres Problem mehr da. Zudem fressen Gachas alles (selbst verdorbenes Fleisch). Die Qualität des Futters bestimmt zwar die Effektivität der Produktion, aber auch mit Fasern als Futter würdest du mit der Zeit an ausreichend Element kommen. Hinzu kommt, dass ausgerechnet Element zu einer hohen Effektivität führt. Wenn überhaupt, dann müsste man sämtliches Futter (viiiiiel Arbeit, da ja Allesfresser) auf Beeren reduzieren, welche die geringste Futtereffektivität zu haben scheinen, um so die Produktionseffektivität aufs Minimum zu bringen. Das wäre aber sehr viel Arbeit und stünde kaum im Verhältnis zum Nutzen. Am sinnvollsten wäre es daher das Abwerfen der Kristalle (wenns denn geht) oder eben das Aufheben der Kristalle durch den Spieler zu unterbinden. Das Zähmen von Gachas zu verbieten brächte indes wieder nur bedingt etwas, da man sich dann wilde Gachas holen und in der Base laufen lassen könnte.

    Die Lebenszeitverkürzung soll sich aber ja mittels cheatcode [infinitestats] aufhalten lassen. Etwas unglücklich für den TE, aber für andere eventuell interessant.

    Es geht wohl darum, dass die Gachas teilweise recht OP sind. Hast du die richtigen Viecher musst du eigentlich nicht mehr farmen gehen. Ich beispielsweise habe einen der Metall macht - ich brauche nie wieder Metall farmen gehen. Wenn man es richtig anstellt gilt das für fast alle möglichen Ressourcen.


    Unter Umständen kann man ja auch den Inhalt der Kristalle umschreiben bzw. die Anzahl der Inhalte. Das dürfte auch helfen.

    Okay... soweit ich es bis jetzt verstanden habe, ist es wohl möglich den Loot eines Tieres zu verändern. Allerdings habe ich erstmal nur nen Codeschnipsel dazu:


    Code
    1. ConfigOverrideSupplyCrateItems=(SupplyCrateClassString="DinoDropInventoryComponent_Carnivore_Huge_Rex_C"....


    Im Beispiel ist es der Rex. Das sollte sich aber auf den Gacha ändern lassen. Ich habe zweierlei Posts dazu gefunden:

    https://survivetheark.com/inde…odifying-dino-loot-drops/

    https://survivetheark.com/inde…loot-crate-contents-v242/


    Beide auf Englisch, beide unglaublich lang und beide recht ausschweifend. Mir persönlich aktuell zuviel des Guten, aber wenn du dich damit auseinandersetzen willst, solltest du beide Themen aufmerksam lesen. In einem der Beiträge ist vom Bäumchen die Rede. Vielleicht kann dir also TreeZenDE weiterhelfen. Eventuell auch die Seite http://www.nipiro.de , da die Grundlage für den einen wohl der Loot Crate-Genarator von Chris war.


    Aber vielleicht ist das alles auch viel einfacher.