Beiträge von tarax1978

    Bei mir resettet sich die Game.ini im Singleplayer immer auf Standardeinstellung zurück. Egal ob ich im Atlas Menü oder in der Game.ini selbst die Einstellungen vornehme, wenn ich ein Spiel fortsetzen will sind immer die Standardeinstellungen aktiv. Hat jemand eine Idee woran das liegt und wie man das korrigieren kann?

    Inwiefern soll ein geankertes Schiff sinken? Es nimmt doch keinen Schaden beim Wellengang im Vergleich zu ungeankerten Schiffen. Wenn es absichtlich versenkt werden soll, die Dauer des Sinkens hängt von deiner Skillung ab.

    Also soweit ich weiß gibt es keine Waffenaufsätze in Atlas bzw noch nicht (keine Ahnung ob da noch was in die Richtung kommt). Dass es im Menü vorzufinden ist, zeigt nur wiedermal sehr deutlich dass vieles einfach von Ark übernommen wurde. Wahrscheinlich wurde dieser Punkt einfach vergessen, übersehen oder beabsichtigt drin gelassen.

    Ich verwende einfach 4- 5 small wooden gates, und noch 2 in Reserve falls das Tier so unglücklich in den Rahmen fällt dass ich ein Tor abreissen muss. Ich stelle sie U-förmig auf und lotse den Ele bzw die Giraffe rein und schließe den Käfig mit einem weiteren Tor. Manchmal steht das Tier aber auch lang genug rum das man die Tore in Ruhe einfach drum stellen kann.

    Ich finde das Tamesystem in Atlas echt gut gemacht und vor allem teilweise sehr anspruchsvoll. Der Elefant lässt sich immer noch solo recht einfach zähmen. Klar kann man nicht mehr safe an diesem einen punkt stehen wo er den Spieler nicht mehr trifft. Aber ab dem 2. Mal füttern einfach weg gehen und auf die Zeit achten. Wenn die Fütterung dran ist, hin sprinten, füttern und sofort wieder weg. Man muss eben den Counter weiter mitzählen weil man ja die Zeit nicht mehr sehen kann bis zur nächsten Fütterung. Bei richtigem Timing fängt er an um sich zu schlagen, die Animation wird aber durch's füttern unterbrochen. So bekommt man nicht den Rüssel um die Ohren. Jedenfalls nicht ständig.


    Wenn es bei dir ruckelt und es daher zu solchen Problemen führt, sollte man vielleicht an den Einstellungen etwas ändern. (jedenfalls für den Zähmvorgang)

    Das sammelt oder sichelt man, gibt es angesehen von den sehr kalten Inseln sogut wie überall. Sehen von Biom zu Biom unterschiedlich aus die Pflanzen. Am Freeport findet man eigentlich Massen an normalen Fiber welches man mit Goldmünzen auch in Straw, Hemp, Silk, Cotton, Jute und Bamboo eintauschen kann.

    Hat jemand für folgendes Problem eine Lösung?


    Ich kann auf einem privaten Server beim Neubeginn vom Freeport ohne Probleme in andere Cluster reisen. Sobald ich ne Weile im Heimatcluster rumgewuselt bin und dann einfach mal die Welt erkunden will, kann ich nicht mehr reisen. Beim Kartenwechsel gibt es normalerweise kurzes Standbild dann ist man auf der anderen Seite. Bei mir bewegt sich alles normal weiter bis auf das Schiff und dann fliege ich mit der Meldung Host Pending Connection Timeout. Komme dann auch nicht wieder rauf ohne sehr viele Minuten zu warten bzw. ohne Serverneustart. Wenn ich es dennoch versuche kommt gleich wieder eben genannte Meldung.

    Das hört sich eher so an, als wenn der Elefant noch ganz schön verbuggt ist... Zähmen lässt er sich mit viel Mühe und Schiff fahren mag er auch nicht... *lach*

    Nun auf dem Arkforum Atlasserver kann ich das mit dem Zähmen nicht bestätigen. (bestimmt insgesamt 10 oder mehr Elefanten problemlos zähmen können) Gut wer mag schon gern Schiff fahren ^^ Beim Bären ist es das Gleiche in grün. Der versteckt sich auch sehr gern in den Planken oder im Deck wenn mittels Radialmenü auf's Schiff befördert wird. Aber wie schon gesagt...irgendwie ziemlich kurios einige Dinge ;)

    So habs heute nochmal getestet. Mit Radialmenü hängt der Elefant irgendwo in den Planken der Galeone fest und ist nur sehr mühselig zu befreien. Mit Folgebefehl allerdings steht der Elefant direkt mitten auf dem Deck. Keine Ahnung woran es liegt aber es gibt ja mehrere Kuriositäten in Atlas, also muss man sich über so etwas glaub nicht wundern. Und wie heißt es so schön? It's not a bug, it's a feature ;)

    Ok gut zu wissen. Vielleicht wurde zwischenzeitlich daran gearbeitet. Da ich übers Radialmenü ein gutes Tier verloren hatte, habe ich mich nicht mehr wirklich getraut mittels Menü das Tier auf's Schiff zu befördern.

    Sollte ich dann doch mal wieder testen. Danke für den Hinweis JuEmLu.

    Es ist tatsächlich klüger gelöst:


    Jedes Tier hat im Radialmenü den Punkt: Gehe auf Schiff XY

    Hier wird dann jeweils der Schiffsname des Schiffes stehen, welches gerade nah bei ist und einem selbst gehört.

    Folgen sollte man dann vorher aber deaktivieren ;)

    Ist zwar schon ein paar Tage älter der Post aber, das jeweilige Tier mittels folgen auf ein Schiff zu bekommen ist auf jedenfall die sicherste Variante. Klar geht es auch über das Radialmenü aber bei mindestens 9/10 Versuchen bleibt das Tier irgendwo in den Planken hängen bzw. buggt sich in die Zwischendecks und es ist ne Menge Fummelei das Tier dort wieder raus zu bekommen. (Anmerkung: bei mir und meinen Tribekollegen auf dem Arkforum Atlasserver ist es so) Kleiner Tipp am Rande. Falls sich mal ein Tier in die Planken oder in die Dekcs reinbuggt, Anker lichten und wieder werfen bzw anders rum...dadurch sind Tiere/Crew meistens wieder frei.

    Zu 1. Nein müsst ihr nicht. ein Oberdeck und eins drunter damit man die Kanonen platzieren kann. Klar kann man alle Decks einbauen aber bedenkt das Gesamtgewicht. Alles was ihr ein/draufbaut wirkt sich auf das Gesamtgewicht aus. Da ist es schon von Vorteil wenn man etwas weglassen kann.


    zu 2. Wie ein Vorredner schon sagte, die haben feste Snappoints.


    zu 3. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, stellt alles unter Deck (abgesehen vom Wasserfass falls ihr eins stellen wollt). Die Verdammten Schiffe schrotten euch so ziemlich schnell alles was an Deck steht (Preserving Bags, Schiffstruhe, Foodloader usw.) Habt immer genug Nahrung und Gold sowie Materialien zur Schiffs/Werkzeug/Ausrüstungsreparatur an Bord. Stellt die Munitionskiste mittig auf's Deck oder eine am Ende und eine Nähe Bug. Eine allein ganz hinten reicht nicht um die vorderen Kanonen zu versorgen. Und ganz wichtig: Baut mindestens ein Large Handling Sail drauf. Der Pott hat nen Wendekreis wie nen 40 Tonner mit 3 Hängern. Schiffsreparatur durch die Crew erfolgt nur bei Reparatur Hammer im Inventar der Crew, ausreichend Material in der Schiffskiste und auch nur wenn das Schiff ankert. Beachtet unbedingt das Crewlimit. Das Limit ist so gewählt das ihr alle Kanonen und die Segel besetzen könnt+ 1 am Steuer. Solltet ihr ein Schultertier dabei haben, zählt es als Crew sobald ihr es abwerft oder wenn es beim Logout/Disconnect auf den Boden fällt. Ein kleines Äffchen/Papagei oder sonstwas reicht dann aus um eure Galeone den Sinkflug antreten zu lassen.

    Also wie es serverseitig aussieht kann ich dir leider nicht sagen. Bei Steam Rechtsklick auf Ark ->Eigenschaften und gleich auf der ersten Seite Startoptionen festlegen. Wenn dort ein Eintrag -sm4 und/oder d3d10 zu finden sind, die müssten dann einfach rausgenommen werden. Falls dies euer Problem nicht lösen kann weiß ich leider auch nicht.

    Guten Morgen,


    das ist ein Problem welches im wohl im direkten Zusammenhang mit den Startparametern -sm4 und -d3d10 steht. Nimmt man diese raus soll dieses Problem nicht mehr auftreten ebenso wie plötzlich total grelle Umgebung. Ich selbst hab es jetzt mehrmals erlebt und getestet. Sobald ich den Startparameter -sm4 nutze steh ich in manchen Gebieten plötzlich komplett im schwarzen ( Nähe Eingang Eishöhle und diverse andere Ecken) Deaktiviere ich den Parameter hab ich keinerlei Probleme damit.