Breeding Dino Babys züchten [Tutorial]

  • Dinos Züchten, endlich ist es möglich ! Wie sehr ich mich auf die kleinen Dinosaurier Babys gefreut haben :) Jedoch das Ausbrüten (breeding) erfordert viel Ausdauer. Sind die keinen erst mal geschlüpft, beginnt die eigentliche Arbeit erst. Züchte die Besten Eigenschaften von Dinos zusammen, und erschaffe dir den super DNA Saurier !


    //edit by Tom: Hier noch ein Eintrag zu unserem Guide im Wiki: Guide zum Züchten von Dinos / Ausbrüten von Dinoeiern und Aufzucht von Dinobabies



    Habt ihr weitere Informationen, so last es mich bitte WISSEN , danke sehr !

  • Ich würde einen Brutraum einrichten mit Klimanlage denn so werden die Eier optimal ausgebrütet und immer Füttern und vieleicht eine Aufzuchtsstation für die Bybies mit Futterkrüggen um sie auf zu ziehen denn dies dauert ziemlich lange.

  • Zum Ausbrüten kann ich nur sagen, wir haben uns eine richtige kleine Bruthöhle gebaut, kleines Häuschen mit optimaler klimaanlagen-abdeckung --> ein Feld Klima, ein Feld leer, ein Feld Klima und soweiter, das auf jeder Bodenreihe gleich, dann kann man die eier egal wohin in den raum "werfen" und dann einfach wieder vorbeischauen, wenn die babys schlupfzeit haben =) dann draußen direkt ein kleines gehege, damit die schnuffis einfach nur durchs dinogate fallen müssen aus der höhle heraus :D
    da dann drei prall gefüllte kühlschränke mit beeren/fleisch, was grad benötigt ist und natürlich futtertrog in der nähe.


    ^^ hat bisher gut funktioniert, unsre ersten babys sind schon große, starke erwachsene und erkunden ohne eltern die insel =)

  • Hey supe! Meine sind bis jetzt immer verstorben ^^ Hast du vielleicht ein Bilder wie das ganze bei dir ausschaut?

  • Die obere Leiste (gelb/grün) muss runter gehen. Bei null, also ganz links, ist das Ei fertig gebrütet und das Baby schlüpft. Die Rote Leiste sollte so hoch wie möglich sein. Fällt diese ist die Temperatur falsch.

    Spiele ARK Survival Evolved seit dem 03.06.15
    seit 24.06.15 auf eigenen Servern.
    ASUS ROG MAXIMUS IX HERO - i7-7700K - 2xCorsair CMK32GX4M2B3200C16 - Samsung 960 Evo NVMe M.2 1TB + 840 EVO Basic 1TB
    ASUS ROG STRIX-GTX1080-A8G-GAMING - ASUS MG28UQ + PB278QR + BenQ T2200HDA


    pleasantry "Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was bekommt, bedankt sich auch", aber ein kleines Like tut es auch. :welcome:

  • Wenn die Temperatur falsch ist steht das aber auch über den Balken. Da sollte man sich eher dran orientieren statt an den Roten Balken xD Wenn man nämlich schnell genug reagiert fällt die HP von dem Ei auch nicht. Würde man sich daran orientieren das die Healthleiste fällt wäre das Ei schnell wieder weg :p

  • Morgen,
    nach einem Wochenende voller Dinopaarungen, Eier brüten und Babys füttern hätte ich auch noch ein paar Tipps.


    1. Dinopaar läuft auseinander:
    Wer schon versucht hat Dinos auf der freien Wiese zu paaren kennt das Problem. Sie bleiben einfach nicht zusammen. Sie einzumauern ist etwas unpraktisch. Wir haben es mit lebenden Mauern gemacht. Einfach das Paar in eine 90 Grad Ecke stellen und 2 große Tiere (wir bevorzugen Mammuts) davor stellen. Hat bei uns super funktioniert. Vor allen kann man die Paarungs-Box so flexible in der Größe anpassen.


    2. Eier nicht aufhebbar:
    Wir hatten bei jeden Ei das Problem das es nur sehr schwer aufzuheben war. Man bekommt es einfache nicht ins Target um "E" zu drück. Einfache und zuverlässige Lösung, kurz außer Sichtweite des Ei laufen. Wir hatten einfach ein Raptor daneben stehen. Wenn das Ei gelegt wurde, aufsitzen ans andere Ende der Base laufen und wieder zurück. Dauert weniger als 15s (habe aber auch low Sichtweite). Danach waren die Eier immer sofort aufhebbar.


    3. Babys brauchen eine Rundum-Schutz:
    Das man seine Babys schützen muss ist klar aber man sollte trotzdem gut planen. Ein Beispiel. Unsere Kleinen standen direkt unter einem Rex, in unmittelbare Nähe standen weiter 3* Spino, 2* Rex, ein Raptor, ein Vogel und das ganzen mitten in der Base. Vor unseren Zaun ist eine super Spwanpunkte für alles mögliche Viehzeug. Darunter auch Argentavis. Einer meinte unsere Babys fressen zu wollen. Zum Glück ist nichts passiert, da die großen Dinos sofort reagiert haben aber die Kleinen waren trotzdem verängstige.

    I-TG

  • Ich habe mich am Wochenende auch einmal am Brüten versucht.
    Bisher habe ich zwei Dinos (Dodo und Para) durchbekommen.


    Da ich noch sehr low-Level bin und auch nur lokal spiele, behelfe ich mir beim Ausbrüten mit vielen Lagerfeuern und Torches.
    Man sollte nur genug Holz und später dann Beeren im Haus haben, um die Kleinen über die anfängliche Baby-Phase rüber zu bringen, dann sollte es eigentlich klappen. :D


    Aber ich sag mal Danke für die Tipps!
    Ich kann meine Methode sicherlich noch verbessern. ^^

  • Du spielst echt keinen Multiplayer, solltest das mal versuchen! Macht eine menge mehr Spaß mit anderen zu Spielen :)

  • Du spielst echt keinen Multiplayer, solltest das mal versuchen! Macht eine menge mehr Spaß mit anderen zu Spielen :)

    Doch, klar habe ich schon im Multiplayer gespielt.
    Zwei meiner Freunde haben das Spiel, können aber wegen der Performance nicht auf ihren Gurken-PCs spielen, und zwei weitere sind noch am Überlegen.
    Ich hab auch schon mit einem größeren Tribe auf einem Server gespielt, doch nachdem keiner über eine Woche lange drin war und alle Dinos verhungert sind, ist der Server auch platt.


    Darum spiele ich zurzeit lieber alleine.
    Denn das Babys-Züchten wollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. :D

  • Um zu verhindern , dass die Dinos bei der Paarung auseinander wandern , einfach "Stop all" (Standart "u") spammen. Dauert ja nur 2 Minuten oder so dann ist das Ei gelegt und das gepfeife dann auch

  • Das is auch ne Möglichkeit, aber das währe mir zu dumm xD

  • Hallo,
    ich hab mich heute auch mal versucht.
    Allerdings wollen meine nicht aus dem Futtertrog essen, kann mir einer weiterhelfen? 1 argentavis von 2 is schon gestorben weil ich es verraft habe aber hab auch nicht die zeit dauerhaft dem kleinen futter rein zu packen ^^


    LG

  • heißt also solang er ein baby ist muss ich auch am rechner bleiben? wie blöd xD

  • Genau das finde ich auch total dumm, mein Tier ist schon verstorben als ich nur am Wc eben war!

  • Absolut kein Problem, Mauszeiger aufs Fleisch, Gewicht auf die T Taste, Wenn du in der Nähe von Klimaanlagen stehst und genug Fleisch hast kannst du so Stunden weg bleiben, bis du ohnmächtig wirst, musst du wissen wie lange das ist, je nachdem wie du geskillt hast.
    Einfach mal zeit stoppen wie oft du dich selber nachfüttern musst, dann kannst dir den Wecker stellen und so mehrere Stunden trotz Baby off sein. Natürlich musst du auch die Neustartzeiten des Servers beachten und dass du immer genug Futter im Inventar hast. ;)


    Hoffe ich konnte helfen :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von TheJohnes ()

  • Das ist zwar schon ein altes Thema, aber möchte mich trotzdem mal äußern. Vor Rund 5 Stunden habe ich ein Baby Rex ausgebrütet. 5%(!!!) hat es erst.


    Das ist wirklich übertrieben lange. Heute abend um ca 22 Uhr kommen meine Tribe-Mitglieder und ich kann auch nicht mehr allzu lange. Bisher war es ein süchtigmacher, aber gerade kann ich Ark echt nicht mehr sehen.

  • Hi!


    Mir geht's da wie Thorag (Anm. wie fast immer: XBOX Version)


    Gestern mal unseren ersten Dodo ausgebrütet....


    Nun gut - das brüten vom Ei ist etwas langwierig aber ok....


    Aber der Baby Dodo??? - Wir haben um ca. 23:00 angefangen mit dem brüten - um Mitternacht war das Baby da....


    Um 2:15 bin ich dann mal ins Bett weil - aufstehen sollte man ja auch.... bis dahin nichtmal Jungtier.... Das Vieh wird Tot sein wenn wir heut wieder einsteigen und wird wohl das letzte gebrütete Dodo Ei gewesen sein.... Mann - in der Zeit hätten wir uns 20 zähmen können....
    Habt ihr da mglw eine Info, welches Dino-Baby wie lange benötigt um zumindest jugendlich zu werden? (Dann gings ja mit dem Trog soweit ich gelesen habe)


    Hoff zumindest diese Zeit wird irgendwie verkürzt (Oder man kann irgendwann eine Nanny oder so craften, die das Baby groß zieht ;-))


    LG

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • Ah - spitze - genau das hab ich diesbezüglich gesucht....


    Hm - also wir haben die Babyphase fix über 1:30 gehabt beim Dodo....und haben auch (fast) nur Mejoberries gefüttert... daran kanns dann ja wohl auch nicht gelegen haben....


    Möglicherweise auch das Baby wetterempfindlich? (Sind in einem recht kalten Gebiet....mglw. verzögert das ja auch die Phasen??)


    LG

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • Dann gleich nochmal danke....das ist sehr gut zu wissen, da Mejobeeren bei uns sowieso dauernd sehr rar sind ;-)


    Eine Idee, warum dann die "Babyphase" bei uns abgewichen ist von den 1:30?


    (Wir habens gebrütet zwischen zwei standing torches ...dadurch ist die Health auf ca. 3/4 voll gefallen (war wohl etwas mehr)


    --> Kann es damit zusammenhängen? - wiedermal Verweis ich darauf dass ich auf der One spiele....mglw. wurden diese Zeiten irgendwann verändert?


    Danke nochmal ;-)

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • Wie spielt sich den das ganze auf der Xbox, sind da auch bis zu 70 Spieler unterwegs ? Macht es auf der Konsole genau so Spaß wie auf dem Pc wenn du den Unterschied kennst. Nimm ein Lagerfeuer und keine Fackel! Jetzt gibt es ja das Gartenhaus, versuche mal darin deine Eier zu Büten. Ich weis nur das es im Gartenhaus um einiges wärmer ist als im freien! Teste es einfach mal und sag es uns :)

Anleitungen, Übersichten sowie Tipps und Tricks für deine ARK: Survival Evolved Erfahrung

ARK Tutorials – nützliche ARK Anleitungen zu sämtlichen Themen


Das für Xbox One, PS4 und PC erhältliche Spiel ARK: Survival Evolved ist nicht nur umfangreich, sondern hält für neue Spieler zahlreiche Herausforderungen bereit. Dabei werden Gamer unterschiedlicher Erfahrungsstufen gleichermaßen gefordert. Während Anfänger vor allem um das Überleben in der feindlichen Umgebung kämpfen, versuchen sich fortgeschrittene Spieler am Bau eines kreativen Hauses oder an der Zucht eigener Dinosaurier.


Dabei sorgen neben den zahlreichen Gefahren in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved auch andere Spieler, versteckte Geheimnisse und komplexe Spielmechaniken für spannende Abenteuer. In diesem Forum findest Du viele nützliche Tutorials, die Dich auf dieser Reise unterstützen und Dir selbst die schwierigsten Aufgaben deutlich einfacher gestalten. Darüber hinaus kannst Du hier auch Dein Wissen mit anderen Spielern teilen und ihnen somit helfen, noch mehr Spaß in ARK: Survival Evolved zu haben.


Mit diesen Tutorials überlebst Du spielend einfach in ARK


Deine Reise durch die Welt von ARK: Survival Evolved startest Du völlig nackt am Strand der Insel. Dabei stehen Dir gleich zu Beginn mehrere Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Viele Einsteiger wissen nicht, dass die Wahl der Startregion bereits große Auswirkungen auf die Schwierigkeit des Spiels hat. Während einige Regionen einfachen Zugang zu vielen am Anfang benötigten Materialien bieten, sind andere mit deutlich gefährlicheren Dinos besiedelt. Wer unvorsichtig durch die Spielwelt läuft, begegnet schnell Gegnern, die zu diesem Zeitpunkt noch unbezwingbar erscheinen.


Das Überleben stellt vor allem zu Beginn des Spiels eine der zentralen Herausforderungen dar. Durch das Sterben verlierst Du nicht nur Deine Ausrüstung und Dein Inventar, sondern musst Deine Reise wieder an einem zufälligen Ort in einer ausgewählten Region der Spielwelt neu beginnen. Sowohl die Rückkehr zur eigenen Behausung als auch die Beschaffung der am Todespunkt zurückgelassenen Materialien stellen danach eine schwierige Herausforderung dar. Das gilt insbesondere dann, wenn sich die verlorenen Gegenstände zwischen mehreren aggressiven Dinosauriern befinden.


Dabei musst Du neben den vielen gefährlichen Dinos aber auch auf Deine menschlichen Bedürfnisse achten. Die Spielfigur in ARK: Survival Evolved benötigt regelmäßig Nahrung sowie Wasser, um langfristig zu überleben. Darüber hinaus spielt auch die Körpertemperatur eine entscheidende Rolle. Dein Avatar kann nicht nur unterkühlen, sondern ebenfalls überhitzen. Aus diesem Grund benötigst Du bereits frühzeitig passende Kleidung, die Dich zumindest geringfügig vor Hitze und Kälte schützt.


In diesem Forum findest Du zahlreiche nützliche Tutorials, die Dir den Einstieg in ARK: Survival Evolved stark vereinfachen. Mithilfe dieser ARK Anleitungen sorgst Du schnell für optimale Voraussetzungen, um Dein Abenteuer zu beginnen und so schnell wie möglich mit der Aufzucht von Dinosauriern oder dem Bau eines schönen Hauses zu beginnen.


ARK Dinozucht – so züchtest Du die besten Dinos


Nachdem Du Dein Überleben in der Spielwelt gesichert hast, stellt vor allem das Zähmen von wilden Dinos und deren Aufzucht eine große Herausforderung dar. In diesem Spiel gibt es zahlreiche Lebensformen, die sich nicht nur durch ein einzigartiges Aussehen, sondern ebenfalls durch nützliche Eigenschaften auszeichnen. Das Zusammenleben mit einem gezähmten Dinosaurier verschafft Dir viele Vorteile.


Jede Kreatur in ARK: Survival Evolved verfügt über eigene Vorzüge. Die meisten Spieler beginnen mit dem Zähmen und der Zucht von Dodos. Diese dienen Dir nicht nur als Nahrungsquelle, sondern produzieren fortlaufend Dünger, den Du für Deine Felder benutzen kannst. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Dinosaurier, die bereits zu Beginn des Spiels problemlos gezähmt werden können. Während einige von Ihnen ein optimales Reittier darstellen und Dich innerhalb kürzester Zeit über weite Strecken transportieren, kannst Du andere Kreaturen zum Schutz Deiner Behausung einsetzen.


Jede Urzeitechse verfügt über individuelle Attribute, die sie mehr oder weniger effektiv als andere Artgenossen machen. Durch die Dinozucht erhältst Du ein Jungtier, das mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 % über bessere Attribute als seine Eltern verfügt. Deshalb hat sie für Deinen Fortschritt in ARK: Survival Evolved eine sehr große Bedeutung. In diesem Forum findest Du viele Anleitungen, die Dir in ARK die Dinozucht deutlich erleichtern, sodass Du von den zahlreichen Vorteilen der unterschiedlichen Dinos profitieren kannst.


ARK Brüten – die besten Tipps zum Ausbrüten von Dino-Eiern


Der Nachwuchs der einzelnen Lebewesen kann ebenso wie im wahren Leben auf zwei unterschiedliche Arten geboren werden. Während einige Dinos ihre Jungtiere nach einer Schwangerschaft gebären, schlüpfen andere Kreaturen aus Eiern. Diese müssen von Dir sorgsam ausgebrütet werden. In beiden Fällen müssen einige Dinge beachtet werden, um eine gesunde Geburt der Jungtiere sicherzustellen.


Während Du bei einer Schwangerschaft vor allem auf die Gesundheit und den Hunger des Muttertieres achten musst, verfügt ein gelegtes Ei ebenfalls über eine eigene Gesundheitsanzeige. Diese ist hauptsächlich von der Umgebungstemperatur abhängig. Sowohl Kälte als auch Hitze beeinflussen die Gesundheit der Dino-Eier negativ. Dieses Forum bietet Dir jedoch hilfreiche Tutorials, die Dir in ARK das Brüten deutlich erleichtern, sodass Du gesunde und kräftige Jungtiere züchten kannst.


Mit einfachen Haus-Tutorials zum schöneren Heim


Neben den Dinosauriern hat auch das eigene Haus großen Einfluss auf Deine Spielerfahrung. ARK: Survival Evolved bietet Dir zahlreiche Möglichkeiten, kreative Haus-Ideen umzusetzen und der Welt eine persönliche Note zu verleihen. Dein Haus dient Dir nicht nur als Schutz vor aggressiven Dinos, sondern ermöglicht Dir ebenfalls das Lagern von Gegenständen, den Anbau von Gemüse und die Zubereitung von Nahrung. Mit einem Schlafsack oder Bett kannst Du sogar einen neuen Spawnpunkt setzen, um nach dem Tod sofort wieder in Deinem Zuhause zu starten. Dabei erleichtern Dir die ARK Tutorials in diesem Forum die Planung Deines Hauses und geben Dir ebenfalls nützliche Tipps für die Beschaffung aller notwendigen Ressourcen.


Selbst Tutorials einstellen – teile Dein Wissen mit vielen anderen Spielern


Die riesige Spielwelt von ARK: Survival Evolved steckt voller Geheimnisse und lässt Dich täglich neue Dinge entdecken. Neben besonders seltenen Pflanzen und einzigartigen Kreaturen findest Du dabei auch viele versteckte Orte. Die meiste Freude bringen diese Entdeckungen, wenn Du sie mit anderen Menschen teilen kannst. Deshalb bietet Dir dieses Forum die Möglichkeit, selbst Tutorials einzustellen und zu verbreiten. Dadurch gibt es hier regelmäßig neue Sachen zu entdecken, die Du in Deinem nächsten Spieldurchlauf ausprobieren kannst.