ARK Patchnotes 278.0

  • Tja, wenn ich dass hier jetzt so alles lese, ich denke mal WC wäre besser beraten gewesen die eine Woche noch zu nutzen und gegebenenfalls auch, wie bisher fast immer, noch weitere Zeit, um etwas mehr Sorgfalt in die Farbgestaltung zu investieren. Es ist ja schön, endlich ein Patch, der nicht mit Verspätung kommt, sondern mal Überpünktlich und trotzdem, eine Punktlandung sieht doch wohl ein ganz klein wenig anders aus. Aber vieleicht lernen sie es ja noch. Irgendwann in der nahen oder auch nicht so nahen Zukunft. Und nur so als kleine Bemerkung am Rand zu, "stellt euch nicht so an wegen der Farben". Wer das Forum aufmerksam verfolgt hat, der hat sicher auch mitbekommen, dass wie schon von einigen meiner Vorrednern, bzw. Vorschreibern erwähnt, gerade die Farbzucht eine der liebsten Tätigkeiten bei ARK ist. Da dabei sehr viel Zeit drauf geht und ich einfach mal annehme, dass die meisten Spieler und Züchter, ausser für ARK, auch noch ein ganz wenig Zeit für einige andere, kleinere, völlig unbedeutende, aber darum nicht weniger wichtige, Nebensächlichkeiten, wie Familie, Schule, Arbeit, usw. also das langweilige, aber darum nicht weniger anstrengende, real Live, erübrigen müssen, ist sowas nicht grade nett.

    Die Feder ist mächtiger als das Schwert.

    Vor allem dann wenn sie im Verschluss eines Maschinengewehrs sitzt.



  • hmm geht es euch auch so dass wilde landkreaturen (also keine flieger) sich während des zähm- und tötungsvorgangs sehr merkwürdig verhalten?

    ein beispiel:

    ich will ein direbär zähmen equip sind armbrust und betäubungspfeile

    bei 3/4 betäubung geht er ordnungsgemäß in den fluchtmodus, allerdings rennt er aber nur für ca 5 sekunden weg und geht dann gemütlich seines weges alsob nie etwas gewesen wäre

    wenn man weiter auf ihn schiest ignoriert er das - interessiert ihn nicht (wehrt sich auch nicht)

    das gleiche verhalten entsteht auch im kampf mit kreaturen sie kämpfen ein paar sekunden, laufen dann kurz weg und gehn dann gemütlich spazieren

    die einzige kreaturenverändernde mod welche ich nutze ist classic flyers, da ich aber noch keien flugkreatur gezähmt oder angegriffen hab kann ich nicht sagen ob diese auch davon betroffen sind

    bisher ist es mir nur von kreaturen bekannt welche durch die mod nicht beeinflusst werden dürften

    (direbär,carno,terrorbird etc etc redwood getümmel halt)


    desweiteren funktionieren bei mir keine skinns mehr

    wenn ich zum beispiel die nerdbrille trage wird der flakhelm weiterhin voll angezeigt und die brille über den augenbereich gelegt

    normalerweise müsste der helm komplett ausgeblendet werden oder liege ich da falsch?


    dies ist kein meckerthread, ich find den patch super..hab die bären anfangs garnicht erkannt so anders sehn die jetzt aus ...dachte was ist das? ne mischung aus purlovia und thyla?:D

  • wiese tut mir leid aber das ist nicht der fall :)

    die rumgehenden argentaven wurden behoben aber mein problem betrifft keine flieger! sie betrifft kreaturen die von natur aus nur laufen oder sprinten und nicht fliegen können

    ich habe vor dem classic flyer fix den 278er nicht gespielt sondern erst danach, heisst dieser fix/mod hat damit nichts zu tun^^

    das ist es ja warum ich es hier schreibe, vielleicht haben andere genau das gleiche merkwürdige verhalten bei landkreaturen und wissen vielleicht eine mögliche lösung

  • Achso - sorry...dachte eben, dass ja vielleicht dein Problem genauso ein Fehler ist, der jetzt behoben wurde... na dann hoffen wir mal, dass sich jemand meldet ;)


    LG

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • Den Kreativmodus wird man auch aktuell über das Reisen via Bett los. Sprich man muss ihn auch danach neu eingeben. Keine Ahnung ob das so gewollt ist oder ein Bug.

    Ich habe es jetzt mit dem Serverbefehl probiert und der Modus lässt sich ein und ausschalten.


    Trotzdem danke... :D

    Ryzen 7 3800X

    AORUS X570 Ultra

    32 GB Corsair Dom. Plat. RGB 3466 @ 3733

    Asus ROG Strix 2080 OC

    Corsair 540 Air


    WinX + Ubuntu 18.04 LTS


    ~~~ Playing Ark @ Epic ~~~

  • Hat es schon jemand geschaft den Nebel auf dem Server auszuschalten? (?DisableWeatherFog=true)


    Ich nicht und es scheint damit allgemein Probleme zu geben.

    Das Problem habe ich auch. Muss das Fragezeichen bei einem dedicated Server im Webinterface unter Gameusersettings mit drinstehen oder muss das weg. Keine meine Einträge hat ein Fragezeichen davor. Hab es folglich ohne Fragezeichen eingetragen, hab aber trotzdem noch Nebel. Hatte mich schon so auf auf die Funktion gefreut.

  • joar bei mir auch war unterwegs nachts und auf einma regen und nebel konnte mich nur an den suplys orientieren xD

  • Du hast 2 Möglichkeiten um den Nebel zu deaktivieren, sofern das mal richtig funktioniert ;)


    1. ?DisableWeatherFog=true als Startparameter

    Beispiel:

    Code
    1. F:\Gameserver\ARK\Server2\ShooterGame\Binaries\Win64\ShooterGameServer.exe Aberration_P?listen?Port=7777?QueryPort=27015?MaxPlayers=100?AllowCrateSpawnsOnTopOfStructures=False?DisableWeatherFog=true?RandomSupplyCratePoints=true -AutoDestroyStructures -clusterid=******* -ClusterDirOverride="F:\Gameserver\ARK\Daten" -NoTransferFromFiltering -UseBattlEye -servergamelog -ServerRCONOutputTribeLogs -useallavailablecores -usecache -nosteamclient -game -server -log

    2. in die GameUserSettings.ini

    DisableWeatherFog=true


    ein

    lol

  • Hey


    Hat eigentlich schon mal wer raus gefunden wie das mit dem Nebel deaktivieren funktioniert?


    Bin im Moment bei dem Oster Event die ganze Zeit am Dinos suchen und alle 30 Min. dieser Nebel und keine Sicht nervt.


    Spiele im Single Player auf PC und habe diesen Code ?DisableWeatherFog=true aber wo soll man den Eingeben?


    Oder geht das nur auf Servern? Gibts dann vielleicht eine Mod gute Mod?



    MFG der scooter

  • probiers mal mit:


    DisableWeatherFog=true

    in der gameusersettings.ini


    so ist es zumindest bei gportal..sollte also im singleplayer nicht anders sein :)

    diese fragezeichenkiste braucht man meines wissens nach nur wenn man einen eigenen server betreibt, habs zumindest immer ohne zum laufen gebracht


    edit: falls du nicht weisst wo deine ini ist dann schau mal hier

    C:\Program Files (x86)\Steam\steamapps\common\ARK\ShooterGame\Saved\Config\WindowsNoEditor

  • Tom

    Hat das Thema geschlossen

Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.