Ark immer verbuggter

  • Hallo @all,


    so langsam geht mir Ark mit seinen immer mehr werdenden Bugs auf die Nerven (es macht trotz allem noch Spass). Nicht nur das die Performance immer schlechter wird seit dem ersten Helena-Update (habe mittlerweile meine Grafik runterschrauben müssen und habe trotzdem teils massive FPS-Drops bis zu 90%).


    Nein, auch Dinos sind teilweise nicht mehr zähmbar (der Bloodstalker kann nichts mehr zu sich ranziehen) oder gezähmte Dinos verschwinden einfach (keine Todesmeldung und Dinos sind eingesperrt, können also nicht weglaufen). Sind wahrscheinlich durch den Boden gefallen. Mit einem Ravager ist mir das schon so ähnlich passiert, nachdem ich in einer Höhle das Spiel beendet hatte und am nächsten Tag weitermachen wollte. Bekam dieses Mal aber nach etwa 30 Minuten plötzlich ne TodesmeldungX(.


    Gegenstände verschwinden auch laufend während des spielens oder Gegenstände in der Schnellauswahlleiste (Ziffern 1-0) werden zu unbrauchbaren Bauplänen. Das Problem kenn ich zwar schon länger, aber nicht in der Häufigkeit und der Menge der Gegenstände. Hatte gestern kurz nen Sabertooth eingefroren samt Sattel, der war aber nach dem auftauen nicht mehr vorhanden.


    Auf Genesis im Ozean-Biom habe ich unter Wasser auch fast keinen Nebel mehr und kann weit über die Grenze schauen. Auch lassen sich einige der Dinos seit Genesis nicht vernünftig nutzen (der Bloodstalker macht bei mir allgemein am meisten Probleme). Auch tauchen bei mir generell bestimmte Dinos nur mit bestimmten Leveln auf.


    Habt ich Teils auch so viele und wie ich finde, auch doch so heftige Bugs?dash


    Ist jetzt eigentlich eher nen Mecker-Thema geworden, wusste aber nicht wohin damit. Falls ich damit also im falschen Bereich sein sollte, kann gern verschoben werden:danke:

  • Lassen wirs mal hier - du fragst ja auch, ob andere ähnliche Probleme haben...


    Dazu muss / kann ich allerdings nur "nein" sagen - Klar spackt hier und da mal das Spiel, aber ich hätte nicht mitbekommen, dass es derart "starke" Probleme gibt.... Das ein oder andere von dir Beschriebene kann schon mal passieren - aber das sind eher Ausnahmefälle.... alles in Allem läuft bei uns das Spiel sehr stabil. (Anm: Auf Xbox)


    (Hast du einen Server, oder wo hast du die Probleme? - Falls Server solltest du diesen regelmäßig neu starten)


    LG

    Wiese

  • Nee, spiele nur Singleplayer. Mache aber auch immer mal nen Wipe.


    Ich kann auch schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich neu anfangen musste, weil alles gespeicherte Schrott war samt Charakter:| (habe Ark dafür auch jedesmal vollständig von der Platte gelöscht). In anderen Spielen werde ich von Bugs Gott sei Dank im Großen und Ganzen verschont, aber bei Ark scheine ich irgendwie alles mitzunehmen||.


    Das schlimme ist ja auch, daß das mit einem bestimmten Update losging und mit jedem Update/Upgrade schlimmer wird.... Auf Dauer ist das echt anstrengend und Spass raubend.


    Ein schönes Beispiel für die schlechter gewordene Performance ist bei mir Aberration. Vor Beginn der Probleme hatte ich dort immer ca 90 FPS (und etwas schlechtere Hardware wie aktuell drin), mittlerweile liege ich dort nur noch bei 30-35 FPS trotz niedrigerer Grafikeinstellung (habe vor allem das runtergedreht, was Leistung frisst). Hatte aber auch schon testweise alles komplett runtergedreht und abgestellt was noch abzustellen war, brachte aber auch nur lächerliche 10 FPS und sah dabei nur grottig auspardon (spiele am PC).

  • Ich kann aktuell auch über die berichtet Probleme von dir nix negatives sagen da ich selber auch im SP die Probleme die du beschreibst nie hatte und meine sp spielstände sind schon paar jahre alt und da ist alle wie bisher und die spielstände sind schon oft hin und her geschoben worden da zu meiner anfangszeit von ark ne ganz andere Platte drin war als heute und zu abberration map die läuft egal im sp als auch auf servern ohne probleme

    hln-daumenhoch137a7dj4c.png

    Einmal editiert, zuletzt von eisvogel84 ()

  • Im großen und ganzen läuft es bei mir auch stabil, aber ein paar von den Dingen die du aufgezählt hast kenne ich auch.


    Ab und an ist bei mir auch schon ein Tier spurlos verschwunden, aber sehr selten. Wenn es hochkommt vielleicht 4-5 Tiere in mehr als 4 Jahren. Aber auch von meinen Spielern hab ich das ab und an mal gehört.


    Auf Aberration hatte ich schon immer weniger FPS als auf anderen Maps, aber du hast recht - es sind immer weniger geworden.


    Zu den Bloodstalkern kann ich nix sagen, hab schon ewig keinen mehr geritten oder gezähmt.

    Und was meinst du mit "Nebel" unter Wasser auf Genesis? Dort konnte ich schon von Anfang an viel weiter schauen als auf anderen Maps.

  • Ich sag mal so, vor allem seit Genesis haben sich die Bugs vermehrt. Und in den letzten ca. 3 Wochen ist es noch deutlich schlimmer geworden. Hatte dann zwischenzeitig das Spiel auch mal vollständig deinstalliert und alle Überreste samt Spielstände gelöscht, um sicher zu gehen, das nix kaputt ist. Hat nur leider keinen Unterschied gemacht.


    Und was meinst du mit "Nebel" unter Wasser auf Genesis?

    Man hat generell unter Wasser doch ne eingeschränkte Sicht durch "Nebel", da das Wasser nicht kristallklar ist. Auf Genesis ist dieser Nebel eigentlich nicht ganz so stark ausgeprängt wie z. B. auf TI. Bei mir fehlt der aber fast komplett (ist zwischen den Felsen nur minimal zu sehen), so das ich bis weit außerhalb der Karte schauen kann.

  • hmm


    Komisch ist, dass du so viele "verschiedene" Probleme hast... Ansich würde ich mal dazu raten das Spiel auf Fehler zu überprüfen, checken ob dein RAM möglicherweise voll läuft oder gar defekt ist, Grafiktreiber mal aktualisieren (oder auf einen Vorgänger wechseln) und ähnliches...

    Aber du hast so zerstreute Probleme, die ich mir mit meinem Laienwissen einfach ned erklären kann hmm


    --> Spielst du die Win10 (Microsoft Store), Steam, oder Epic Version?


    LG

    Wiese

  • Den Verdacht mit evtl kaputtem Ram oder gar kaputten Ram-Bänken hatten mein Mann und ich schon vor Wochen, können wir aber nach verschiedenen Tests ausschließen. Habe 32GB Ram + nochmal die selbe Menge an virtuellen Ram, da würde sich das voll laufen auch anders zeigen (kenne ich, als ich noch 16GB hatte, mit einigen anderen Spielen). Das Spiel würde dann immer langsamer werden, tut es bei mir aber nicht, auch im Task-Manager würde man es dann sehen(unter anderem die Anno-Reihe ist dafür predestiniert, aber auch bei 7DtD hatte ich es damals schon öfter)


    Grafiktreiber sind aktuell und werden auch aktuell gehalten (ne ältere Version verursacht eher wieder Probleme bei mir). Auf Fehler hab ich schon oft überprüft, bringt aber nix (sind auch nur die üblichen 2 Dateienpardon). Auch ne komplette Neuinstallation bringt, wenn überhaupt, nur minimal was (könnte nicht mal sagen, ob es überhaupt ne Verbesserung gibt. Wenn dann nur etwas, was so nicht auffällt. Lösche immer alle übriggebliebenen Dateien händisch).


    Spiele auf Steam. Normalerweise kenn ich solch massive Probleme auch eher nur von anderen, aber bei Ark scheine ich ausnahmsweise das Pech gepachtet zu haben||. Was halt bei mir auffällt, ist, das es mit jedem Patch (seit dem allerersten Helena-Update) schlimmer wird.


    Es gibt aber tatsächlich bei mir einen Bug, den ich sogar sehr praktisch finde. Auf TI schweben bei mir nämlich die Quallen zu Hauf tot in der Luft, wodurch ich sie ganz einfach abärnten kann^^.

    2 Mal editiert, zuletzt von Alexiel83 ()

  • Wie gesagt - sehr merkwürdig - habt ihr die Platte schon getauscht? (Bzw mal defragmentiert) ... Möglicherweise habt ihr kaputte Bereiche... allerdings würde das wohl eher zu nen Absturz als zu "Bugs" führen...Aber wenn ihr euch vl. eh schon länger denkt, auf eine SSD umzurüsten würde es sich möglicherweise anbieten ;)


    (Speicherplatz ansich wird ja hoffentlich genug auf der Platte sein)


    Und dann die Frage, ob ihr nicht einfach auf einen privaten Server wechseln wollt... Ich vermute mal dass sich dort viele deiner Probleme erledigen könnten....


    Sind allerdings nur so Hirngespinnst Ideen... Mehr fällt mir leider auch nicht ein :(

  • Platte ist ne relativ neue M2 (2TB), die kann ausgeschlossen werden als Problem(ne SSD defragmentiert man auch nicht, da sie dadurch extrem schnell altert). HDD nutzen wir zum Glück schon lange nicht mehr:) (ich sag nur, men Mann ist ITler;)). Technische Probleme können wir hier tatsächlich zu 99% ausschließen.


    Nen privaten (selbstgehosteten) Server hab ich schon getestet und der kommt zumindest aktuell nicht in Frage. Warum? Ich kann einige für mich wichtige Einträge in der INI auf nem Server nicht nutzen (wurden zwar nach etlichen Versuchen in die Gus übernommen, sind aber nicht wirksam;(). Sonst hätte ich wahrscheinlich schon längst auf nen eigenen Server (evtl sogar bei einem Anbieter) gewechselt......

  • Habe die Häufigkeit für das Erscheinen von hochleveligen Kreaturen erhöht (wie auf z. B. Ragnarok). Dafür hatte hier mal jemand vor einiger Zeite ne Seite gepostet (das scheint auch soweit komplett zu sein, im Gegensatz zu dem, was ich bisher gefunden hatte).


    Das Problem ist, das diese Einträge sowohl in die GUS.ini als auch in die Game.ini müssen (wenn nur in einer von beiden eingetragen wird, wird entweder alles rausgelöscht oder zusätzlich in die andere INI an korrekter Stelle eingetragen). Auf dem Server werden diese Einträge aber nicht wirksam, warum weiß ich aber nicht (werden aber nach dem korrekten eintragen in beide INIs, zumindest vom ASM als eigetragen erkannt. Passieren tut trotzdem nix).


    In der GUS.ini muss es unter [/Game/PrimalEarth/CoreBlueprints/TestGameMode.TestGameMode_C] stehen. In der Game.ini unter [/Script/ShooterGame.ShooterGameMode], damit es im Singleplayer wirksam ist. So habe ich es auch auf dem Server gemacht. Dort steht bei Custom GUS.ini Settings jetzt auch [/Game/PrimalEarth/CoreBlueprints/TestGameMode.TestGameMode_C].

  • ich hab das Script/den Code erfolgreich auf einem G-Portal Server genutzt

    Interessant. Auf meinem Test-Lan-Server (The Island) bekomme ich zwar - wie oben schon einmal erwähnt - es zwar in der GUS.ini angezeigt, hat aber keine Auswirkung. Trotz Wipe laufen da immer noch zum Großteil Low-Level-Dinos rum, wie es halt Standart ist. Das genaue Gegenteil ist bei mir im Singleplayer, da ist die Levelverteilung wie bei Ragnarokpardon.


    Heißt also zumindest was das angeht, weitertestenhmm. Ich glaube langsam, Ark mag mich nichtrofl

  • Hallo Alexiel,


    Habe versuchrt das ganze hier etwas zusammengefasst zu lesen, was ich jetzt nicht rauslesen konnte, verwendet ihr irgendwelche Mods die vieleicht das Problem sein könnten ?


    Schaut auch das die Konfigurationen die ihr macht, auch in der Game.ini drin sind. Und nicht doppelt in der Gameusersettings. ( kann sich überschneiden und auch zu solchen Problemen führen )


    Zum ASM, leider ist er keine Gute alternative ( eigene Erfahrungen gemacht, durch ASM werden viele einträge meist doppelt gesetzt und dadurch wird der Server recht instabil und es kommt zu sehr krassen buggs )


    Frage, wenn ihr eine Neue Map Startet hab ihr das Problem auch ? ( wenn ja, könnte es ein Contentproblem euerer Ark Installation sein )

    - wurde der ark Server mal neu installiert ?

  • Hallo @Judge @ ARK,


    meine Probleme Spielen sich zu 99% im Singleplayer und auf allen Maps ab. Die Bugs treten auch bei einem neuinstallierten Ark (vorher natürlich sauber deinstalliert) und ohne Mods gestarteten Karten auf.


    Ein Teil meiner INI-Einträge muss zwingend in beide INIs, da die Einträge sonst automatisch gelöscht oder in die andere INI nachgetragen werden (ursprünglich mussten diese Einträge nur in die GUS.ini, das wurde aber offensichtlich geändert).


    Zum Ark Server Manager kann ich bis jetzt nichts negatives berichten, der Lan-Server ist eh noch in der Einstell- und Testphase. Da ich die Probleme aktuell im Singleplayer habe, macht eine Neuinstallation des Server natürlich keinen Sinn.


    Einige Bugs treten nur auf bestimmten Karten auf oder betreffen bestimmte Dinos. Andere betreffen durchgehend alle Karten in unterschiedlicher Häufigkeit und Ausprägung.