UE4 Fehlermeldung

  • Mit meinen System stimmt also etwas nicht, weil es nicht deine Meinung wiederspiegelt?

    Falsch. Das sind meinerseits keine Meinungen sondern belegbare Fakten ;).


    Wie kommst du auf "sogenannte"? Alles belegbar, im Gegensatz zu deinen Aussagen.


    Nochmal: Ich bringe Fakten die in JEDER Situation (Benchmarks etc) BELEGBAR sind, du bringst halt gar nichts. Also ja, ein Fakt ist dann auch das mit deinem System irgendwas nicht gestimmt hat.


    Sorry, aber wenn man schon nicht sooo viel über Hardware etc weiß und dazu noch KEINE belegbaren Fakten bringen kann sollte man sich ein wenig zurück halten. Wir können das auch gerne auf Computerbase.de weiter diskturieren, mal sehen was dort User mit fundamentaler Erfahrung zu deinen Posts sagen ;)


    Jungs und Mädels, ich mache das beruflich, bitte also nicht irgendwelche Behauptungen aufstellen ohne sie belegen zu können. Ich kann das wenigstens.


    Mein Mann und ich haben beide zu 100% die gleiche Hardware. Wir haben bei uns festgestellt, das unsere Hardware für Windows zu schell ist

    Hier liegt auch ein Fehler: Ein System kann NICHT zu schnell für Windows (10) sein. Gibt es Fehler, liegt das Problem dann wieder am System.


    Hattet ihr Abstürze weil der RAM zu hoch getaktet war lag das entweder am Mainboard oder ein Speichercontroller der CPU, eins von beiden wird den RAM-TAKT nicht vertragen haben. Die Frage wäre auch, wie hoch der IF Teiler bei einem AMD Prozessor zu dem Zeitpunkt wäre.


    Ich verstehe dich aber nicht, denn du kannst das ganz einfach selbst testen: Einfach die Hälfte der Kerne deines 3950X deaktivieren und schon wirst du sehen das ich Recht habe ;).

    2 Mal editiert, zuletzt von PisaroOne () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von PisaroOne mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Und womit belegt du deine Aussagen? Du verlinkst nur auf Artikel wo Test unter Laborbedingungen gemacht werden und jeder der andere Erfahrungen gemacht hat als diese Test, der hat automatisch ein schlechtes System und keine Ahnung.


    Du scheinst aber schon einige Komplexe zu haben, wenn du immer darauf bestehst, dass deine Erfahrungen und Meinung auf alle zutreffen muss.

  • Sorry PisaroOne , aber wenn du auf deine festgefahren Meinung bestehst, brauchen wir darüber gar nicht weiter diskutieren. Man sollte auch mal über den Tellerrand schauen, den es gibt nicht nur schwarz und weiß. Es gibt nicht nur die eigene Meinung und Erfahrung, sondern man sollte auch immer die Meinung und Erfahrung anderer respektieren und ggf berücksichtigen.

    Das tust du ja ganz offensichtlich nicht:thumbdown:

  • Sorry PisaroOne , aber wenn du auf deine festgefahren Meinung bestehst, brauchen wir darüber gar nicht weiter diskutieren. Man sollte auch mal über den Tellerrand schauen, den es gibt nicht nur schwarz und weiß. Es gibt nicht nur die eigene Meinung und Erfahrung, sondern man sollte auch immer die Meinung und Erfahrung anderer respektieren und ggf berücksichtigen.

    Das tust du ja ganz offensichtlich nicht:thumbdown:


    Ist halt eine völlig falsche Ansicht von dir, da es nunmal ein unumstößlicher Fakt ist das, sofern du Windows 10 hast, Hardware NICHT zu schnell für Windows sein kann. Du hast geschrieben ihr müsstet den RAM runterstellen.

    Das heißt es lag am Speichercontroller der CPU oder am Mainboard. Wenn du einen AMD Prozessor hast bitte mal einlesen wie der Speichercontroller funktioniert und was das mit dem IF Takt in Verbindung mit dem RAM zu tun hat. Das Problem mit einem instabilen System durch zu hohen RAM ist nämlich bekannt und liegt an den von mir erwähnten Möglichkeiten ;)


    Das was hier gerade passiert ist folgendes: Ein KFZ Mechaniker zeigt euch eure kaputte Steuerkette und ihr sagt "neee, sie ist ganz, liegt am Auspuff!".


    Bitte vorher unbedingt in die technischen Möglichkeiten einlesen bevor man Behauptungen aufstellt ohne diese belegen zu können, danke! Ist jetzt mehr auf 3x soviel FPS in Ark durch mehr Kerne bezogen. Denn den oben genannten IF Teiler kennen wirklich die meisten Leute nicht die sich einen PC nur zum zocken kaufen und eigentlich gar nicht wissen was es so alles gibt ;).


    Und womit belegt du deine Aussagen? Du verlinkst nur auf Artikel wo Test unter Laborbedingungen gemacht werden und jeder der andere Erfahrungen gemacht hat als diese Test, der hat automatisch ein schlechtes System und keine Ahnung.


    Du scheinst aber schon einige Komplexe zu haben, wenn du immer darauf bestehst, dass deine Erfahrungen und Meinung auf alle zutreffen muss.


    Nochmal: halbiere die Kerne deines 3950X und du wirst sehen was ich meine ;). Du bringst halt nichtmal ansatzweise etwas was mit einem Beleg zu tun hat, schade. Denn so kann man wirklich nicht diskutieren.


    Erinnert mich an die Diskussion die ich hier mal hatte das ein zu schwaches Netzteil für FPS Drops verantwortlich ist. Wenn man beruflich in der Materie drin steckt fasst man sich da nur an den Kopf..


    Edit: Interessant bei deinem R5 1600 wäre noch zu wissen wie viele Phasen das genutzte Mainboard hatte. Wenn es zu wenig bzw zu schlecht gekühlte Phasen sind gibt es damit auch einen Haufen Probleme. Das zog sich zum Beispiel durch die AMD FX 8xxx Reihe durch in Kombination mit vielen Mainboards... So viele PCs wie du der Zeit habe ich noch nie "repariert", dass war Wahnsinn.


    Der Takt der FX Prozessoren wurde zwar augenscheinlich gehalten, durch die Phasen allerdings kam es zu Taktsenkungen im Sekundenbereich.

    3 Mal editiert, zuletzt von PisaroOne () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von PisaroOne mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • PisaroOne ,


    ich werde jetzt nur noch einmal antworten, da du ja offensichtich selbst nicht die Ahnung von der Materie hast. Es handelt sich hierbei um einem alten Fehler, den sogenannten Clock Watchdogs Error. Dabei laufen System und OS asyncron, dabei können beide Richtungen auftreten. Sowohl, das die Hardware zu schnell als auch zu langsam sein kann. Und durch diese Asyncronität tritt dann der Fehler auf. Das ist bei uns der Fall und kann nur per Treiber-/Software-/Firmware-Aktualisierung behoben werden. Das hat aber nichts mit defekter Hardware zu tun und tritt sowohl bei Intel als auch AMD auf. Das ganze begann übrigens mit dem Pentium 90. Seitdem gibt es diesen Fehler schon.


    Also ist die Hardware sehr wohl zu schnell für Windows, da aktuell die Hardware und die Software (OS) keine Syncronizität erreichen.

  • PisaroOne ,


    ich werde jetzt nur noch einmal antworten, da du ja offensichtich selbst nicht die Ahnung von der Materie hast. Es handelt sich hierbei um einem alten Fehler, den sogenannten Clock Watchdogs Error. Dabei laufen System und OS asyncron, dabei können beide Richtungen auftreten. Sowohl, das die Hardware zu schnell als auch zu langsam sein kann. Und durch diese Asyncronität tritt dann der Fehler auf. Das ist bei uns der Fall und kann nur per Treiber-/Software-/Firmware-Aktualisierung behoben werden. Das hat aber nichts mit defekter Hardware zu tun und tritt sowohl bei Intel als auch AMD auf. Das ganze begann übrigens mit dem Pentium 90. Seitdem gibt es diesen Fehler schon.


    Also ist die Hardware sehr wohl zu schnell für Windows, da aktuell die Hardware und die Software (OS) keine Syncronizität erreichen.


    Du weißt das ein Clock WatchDogs Fehler durch fehlende Interrupts seitens des Prozessors entsteht, oder? Da kommen wir mal wieder zum Speichercontroller des Prozessors In ziemlich vielen Fällen (natürlich nicht allen) daran liegt das am RAM oder an Drittanbieter Software die dazwischen grätscht.

    Es liegt NICHT daran das die Hardware zu schnell für Windows ist sondern einfach ein FEHLER vorliegt!


    Du sagst es selbst: in eurem Fall musstet ihr Treiber etc ändern.. was genau heißt das: Richtig, die Hardware lief aufgrund der Treiber NICHT fehlerfrei.


    Alles andere ist ja auch Banane, denn was sonst würden die Leute machen die ein richtiges Highend System mit einem R9 5950X, einer RTX 3090 und RAM der mit 4000Mhz+ läuft machen wenn Systeme zu schnell für Windows sind?


    Da kommen wir wieder zum Ausgang der Diskussion: läuft irgendwas nicht richtig oder auch anders liegt nunmal ein Fehler vor, was daran ist so schwer zu verstehen?


    Mal eine kleine Frage am Rande um ein kleines bisschen Hardwarewissen zu befragen:


    Spiel A lastet den Prozessor zu 25% aus, die GPU zu 99%. Spiel B lastet den Prozessor zu 18% aus und die GPU nur zu 65%. In beiden Szenarien gibt es keinen FPS Limiter. In welchem Szenario liegt eine Limitierung durch die GPU vor und in welchem, wenn überhaupt, durch die CPU?


    Ist mehr nen kleiner Spaß an Rande, bitte nicht böse nehmen :)

    Einmal editiert, zuletzt von PisaroOne ()