ARK Patchnotes 193.0

  • patchnotesheader.png



    Status: Released
    Geplanter Releasezeitpunkt: 17:30 Uhr (05.08.2015) - Deutsche Zeit


    • Neue Gegenstände: Große und kleine Bärenfalle zum festhalten von Spielern und Dinos
    • Neue Struktur: Stein Behemoth Gate
    • Neue Kreatur: Es gibt nun einen Alpha T-Rex, der größer und gemeiner ist als der normale T-Rex und auch ein spezielles Farbmuster hat. Wenn man diesen besiegt bekommt man jede Menge neue Deko-Items sowie eine Menge Erfahrung und Ressourcen. Durch seinen Alpha Status hat er Einfluss auf Carnos in der Nähe. Man kann diesen aber noch nicht zähmen, allerdings hätten wir gerne Feedback von der Community in die Richtung gehend, ob er zähmbar sein soll
    • Wenn man mit einem Wasserdino in Richtung Wasseroberfläche schwimmt endet man nicht abrupt sondern hat einen fließenden Übergang sobald man an der Oberfläche ist
    • Diverse Verbesserungen beim Spectator Modus (Alphabetische Spielerliste, man wird nicht mehr wegen "Idlen" gekickt, Problem behoben, bei dem man in den Beobachtungsmodus versetzt wurde, ohne es zu wollen
    • Fix: Canteens werden nicht mehr verbraucht, wenn man Suppen kocht
    • Fix: Die Trilobites wurden ressourcenmäßig beschnitten, sie farmen jetzt nur noch Öl und Perlen in normalen Mengen. Ausserdem wurde die Spawnrate herabgesetzt
    • Fix: Man kann nun den Spectator Modus betreten, ohne einen schwarzen Bildschirm zu bekommen
    • Fix: Verschiedene Servercrashes behoben
    • Dedizierte Server können nun optional die benutzerdefinierten Maps direkt per Mod-ID laden, ohne direkt den Kartennamen angeben zu müssen. Hierfür benötigt man die folgende Syntax: ShooterGameServer.exe -MapModID=485317707?GameModIds=487516323,487516324,487516325
    • Weitere Dinos mit optischen Verletzungen ausgestattet + Möglichkeit diese Verletzungen zu deaktivieren
    • Fix: Problem mit unsichtbaren, angelegten Gegenständen/Sätteln behoben
    • Die Ausbeute beim Farmen von Steinen beträgt nun wieder +75% des Grundwertes. Es gab einen Fehler beim neuen Farmsystem, der die Farmmenge negativ beeinflusste
    • Neue Regierungseinstellungen bei Strukturen: Tribe owned, Admin-only demolish
    • Fix: MEGA SERVER LAGS
    • Gezähmte Dinos legen jetzt auch dann Eier wenn man in der Nähe ist und man kann ihnen zuschauen
    • Fix: Gezähmte Dinos können keinen Schaden durch Wände hindurch mehr erhalten.
    • Neue Tür-Einstellung: "Admin-only" Zugang - kann mit PIN-Codes kombiniert werden. Erlaubt es den Tribe-Admins bestimmte Strukturen alleinig betreten zu können. Jeder andere Spieler muss den PIN-Code eingeben oder kommt nicht rein (Es wird empfohlen diese Einstellung zusammen mit der neuen "Admin-only demolish" Funktion zu kombinieren, sodass andere Tribe-Member nicht einfach die Tür zerstören)
    • Tribe-Admins können nun andere Tribe-Admins degradieren (der Tribe-Gründer kann nicht degradiert werden) - Diese Einstellung sollte nicht missbraucht werden
    • Item Transfer auf offiziellen Server deaktiviert, aufgrund Balancing Problemen bei PVP Servern - hier muss noch mehr konzeptioniert werden.


    Neue Engrammtypen für Benutzerdefinierte Server:

    • EngramEntry_StoneGateway_Large
    • EngramEntry_StoneGateLarge
    • EngramEntry_BearTrap_Large
    • EngramEntry_BearTrap


    Hinweis: Die hier veröffentlichten Patchnotes unterliegen dem Urheberrecht von http://arkforum.de und dürfen nicht ohne klickbare Quellenangabe auf anderen Seiten veröffentlicht werden!

  • Feedback aus der Community?


    Das hätten die guten sich auch gleich selber beantworten sollen , natürlich soll der zähmbar sein , muss ich haben :)


    Endlich ein stein Tor das vor allem nicht so spiegelt :)

  • Im offiziellen Forum ist der Kanon eher nicht zähmbar weil Boss.

    Ich stimme hier auch auf "nicht zähmbar". Man sollte ihn händeln wie die Weltenbosse, nur dass man bei ihm halt mehr Loot heraus bekommt. Weil was würde einem selbst der beste T-Rex nutzen wenn jemand mit einem Alpha-Vieh herumläuft und eh alles plattwalzt? Finde ich ehrlich gesagt nicht so prickelnd.


    JM2C

  • vll solle man unterschiede machen zwichen Pvp und Pve Server


    Pve ja wegen Stile


    PvP nein wegen unfairer Balance


    oder so

  • Ich wär für zähmbar...so wie sich das anhört soll der ja frei rumlaufen...also kann den sich jeder holen...


    Zum Thema unfair:
    Ich finds total unfair mir hat einer meinen Carno mit seinem normalen TRex gekillt die sind voll OP und sollten nicht zähmbar sein! Dann hat einer meinen Raptor mit seinem Carno gekillt! Der ist auch voll OP und sollte nicht zähmbar sein!
    Dann hat einer mit ner riesigen Raptor Meute meinen Trike platt gemacht! Voll unfair!


    Ihr versteht was ich meine?
    Wenn einer mit nem Alpha TRex angreift und den eigenen normalen TRex platt macht sollte man entweder 10 neue Trexe anschaffen oder selber nen Alpha Trex...


    Ich will nen Drachen haben!


    Zu Punkt 4...heisst das, dass ich endlich mit meinem Flipper (Megalodon) die Wasseroberfläche durchstoßen und Sprünge machen kann?

  • Ich bin auch für Zähmbar, wenn man will macht man mit allen Viechern alles Platt. 4 Spucker schaffen auch einen T-Rex. ( wo ich auch echt gestaunt hab :P ). Wenn nicht egal hab ich was neues zum jagen für mein Rudel, eh es zur Brutmutter geht 8o

  • Ich bin für: Option einfügen zum festlegen welche dinos zähmbar sein sollen und welche nicht.


    Dann können die admins das einstellen.

  • Die Bärenfallen werden bestimmt Lustig da wohl einige Spaßvögel diese nur auslegen um Spieler zu Nerven :)

  • Wenn sie die Bosse zähmbar machen, dann aber bitte auch die spinnen, schlangen, Fische und was sonst noch rum läuft und z.Z. nicht zähmbar ist. ;)

  • Meiner Meinung nach, muss nicht jede Kreatur zähmbar sein. Wenn sich die Mehrheit dafür entscheidet, dann bitte aber wie oben geschrieben einstellbar. So ein reitbarer Boss, würde das PvP zu stark beeinflussen. Klar würde ich den auch gerne haben, aber eben nicht für PvP.
    Die qualitativ hochwertigen Waffen aus Cave/Air Drops reichen da, wie gesagt meine Meinung. Auf den PvP Servern hätten sonst Einsteiger oder Leute die alleine spielen, garkeine Chance . Auf meinem PvP Server(Schwierigkeit 5) gibt es 2 Leute mit Journeyman Waffen und Teile der Ascended Armor, gegen die 2 Jungs, sieht man mit normalem Gear schon kein Land mehr.
    Aber für das Gear, muss man dann auch ewig farmen und Glück haben.

    3 Mal editiert, zuletzt von Siaja ()

  • Es wäre ganz toll wenn endlich mal behoben wird, dass man nicht mehr durch die Böden buggt, ins darunter liegende Wasser fällt und absäuft wenn man offline ist. Es nervt kolossal! Zum Glück lege ich schon immer sämtliches Inventar nebst Rüstung in Schränke ab damit sie mir nicht verloren gehen, aber dennoch ... einfach nur nervig. :thumbdown:

  • Ich wär mehr Dafür das se endlich die Plattformen bringen..
    der 193er ist für mich Persönlich eher weniger Interessant

  • Es wäre ganz toll wenn endlich mal behoben wird, dass man nicht mehr durch die Böden buggt, ins darunter liegende Wasser fällt und absäuft wenn man offline ist. Es nervt kolossal! Zum Glück lege ich schon immer sämtliches Inventar nebst Rüstung in Schränke ab damit sie mir nicht verloren gehen, aber dennoch ... einfach nur nervig. :thumbdown:

    Unterschreib ich


    Zum Thema Alpha Rex.. Ich finde auch er sollte Nicht zähmbar sein. Denn.. Ein Alpha hat auch seinen stolz.. Warum sollte jeder Dino auf einen Menschen hören?


    Die Möglichkeit dass ein Admin einstellen kann welche Dinos zähmbar werden sollen, finde ich allerdings noch am besten. So entstehen sicherlich interessante Server.

  • Tom du hast doch einen Draht zu den Devs oder?
    Falls ja könntest du mal anfragen, ob es irgendwie in der Planung vorkommt, die Metallloberflachen neu zu designen? Nachts, wenn man Lichter in der Base an hat sind die Reflexionen der Metallgegenstände einfach nur abartig, selbst wenn man, wie wir, innen alles schwarz streicht.

    Einmal editiert, zuletzt von Siaja ()

  • Ich wäre auch gegen eine Zähmbarkeit eines Alpha-Rex. Als seltener Boss auf der Insel mit entsprechendem Deko-Drop (Skins für Sättel etc für jene, die das "Ich habe ihn besiegt"-blingbling brauchen) wäre er vollkommen ausreichend. Und er sollte vor allem auch so gestaltet sein, dass man Ihn alleine eben nicht besiegen kann damit ein wenig mehr Gruppenspiel reinkommt und vor allem auch der Schwierigkeitsgrad sich anhebt.

  • Wie kommt ihr eigentlich auf Boss? Ich lese da nicht heraus das er "einzigartig", geschweige denn ein Boss sein soll.
    Für mich ist das nur ein gepimpter Rex

  • Wie kommt ihr eigentlich auf Boss? Ich lese da nicht heraus das er "einzigartig", geschweige denn ein Boss sein soll.
    Für mich ist das nur ein gepimpter Rex

    Jap soll nur sehr Selten sein.. von Boss steht da nix^^

  • Alpha zähmbar? ganz klares NEIN!
    Warum? ganz einfach weil man schnell lvlt und dann wirklich Hinz und Kunz mit diesem Alpha rumläuft und er noch in nem Jahr von dem ganzen Server gecampt wird um noch bessere Stats rauszukitzeln.
    Ein Alpha sollte ein Tier sein bei dem man reisaus nimmt und wenn dann nur mit viel verstärkung entgegen tritt.
    Was ist den ein Alpha? ein Alpha ist das stärkste Tier seiner Rasse...
    dieser Alpha hat sich in Rivalenkämfe zum Oberhaupt durchgebissen!
    Es sollte Dominant sein (jeder das sein gebiet betritt wird gejagt), ein riesen Terrirorium für dich beanspruchen und im besten Teil hausen (Viel futter und leicht zu verteidigen), von weibchen umgeben (klar Alpha ;) ) und allen verteidigt werden.
    Ein alpha hat sich duch Muskelkraft, (viel mehr Schaden als normaler T-Rex) Ausdauer (Massig HP und Stamina) und gerissenheit (gefärliche spieler zuerst angreifen (erkennung durch hohes lvl mehr schaden als andere spieler evtl. koordination anderer T-Rex/Carno´s) an die spitze gekämpft! er sollte sich nicht einfach durch bischen ausnocken und füttern zur Bitch von nem spieler machen lassen sondern bis zum tot kämpfen!


    Klar ist der gedanke mit einem einzigartigen T-Rex durch die Wälder zu stapfen echt cool und jeder will was besonderes sein aber mal ehrlich....wenn man schon was besonderes implementiert sollte es auch was besonderes sein.
    Das sollte jedem klar sein der jetzt mit einem einfachem "ist cool. will haben. zähmbar machen." geantwortet hat ;)


    Fallen: klingt gut, sollte aber auf größere Dinos (Bronto, T-Rex etc.) keinen einfluss haben.
    Behemoth Gate: Wer an viel Stein ran kommt kommt auch an viel Eisen....sinnvoller wäre meiner meinung nach für Spieler die sich ehr im Flachland aufhalten ein behemoth Gate aus Holz zu implementieren.

  • Also ich bin der Meinung das es sinnvoll ist den Alpha Rex zu zähmen, aber ebenso unnötig ist den zähmbar zu machen. Es hängt wohl eher von der Spielart (PVP oder PVE) und auch von den Spielern auf dem Server ab.
    Warum löst man das nicht einfach über einen Eintrag in der ini. Dann können die Server-Spieler entscheiden ob taimbar oder nicht. Wenn taimbar dann keine Recourcen Drop und beim Töten halt Recourcen drop. Dann sind alle zufrieden.
    Einfach ini Eintrag taimable true oder false.

    Spiele ARK Survival Evolved seit dem 03.06.15
    seit 24.06.15 auf eigenen Servern.
    ASUS ROG MAXIMUS IX HERO - i7-7700K - 2xCorsair CMK32GX4M2B3200C16 - Samsung 960 Evo NVMe M.2 1TB + 840 EVO Basic 1TB
    ASUS ROG STRIX-GTX1080-A8G-GAMING - ASUS MG28UQ + PB278QR + BenQ T2200HDA


    pleasantry "Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer was bekommt, bedankt sich auch", aber ein kleines Like tut es auch. :welcome:

  • Ich denke das Behemoth Gate aus Stein hat eher den Stil Sinn als das es zur Verteidigung gedacht ist. Wie du ja sagtest, wer soviel Stein farmen will, der hat auch fix das Metall dafür.
    Grundsätzlich finde ich, das es jede Struktur in allen Varianten geben sollte.
    Ich selber bin überhaupt kein Fan von den Metallzeug, einfach weil ich eher Stein bevorzuge.


    Ich stelle mir gerade eine Brontofalle vor. Wie tief muss denn der Bolzen in der Erde stecken damit der Bronto den nicht mit einen Ruck rausrupft? Ich bau mir mal nen Ölturm für die Bohrung ^^

  • Wie kommt ihr eigentlich auf Boss? Ich lese da nicht heraus das er "einzigartig", geschweige denn ein Boss sein soll.
    Für mich ist das nur ein gepimpter Rex


    Zitat

    Tom schrieb:


    • Neue Kreatur: Es gibt nun einen ----->Alpha<------ T-Rex, der größer und gemeiner ist als der normale T-Rex und auch ein spezielles Farbmuster hat. (...)

    in der Tierwelt ist Alpha = Boss
    und es kann nur einen Alpha geben :D

  • in der Tierwelt ist Alpha = Bossund es kann nur einen Alpha geben :D


    Dann werden wir noch Expliziter und Sagen das es ein Alpha pro Gruppe/Rudel/Herde gibt und schon haste viele Alphas :P:P

  • Mir stellt sich hierbei eine noch viel grundlegendere Frage bezüglich Taming. Soll das Spiel im Endgame wirklich nur auf das Tamen von Dinos beschränkt sein (zumindest für PvE) oder möchte man auch ein wenig Herausforderung, die jenseits des "Suche den Dino, betäube ihn, füttere ihn, jetzt isser meins"-Prozedere geht? Aktuell zeichnet sich nämlich eine Tendenz zur Dino-Version von "Bibis Bauernhof" ab. Ich fände es einfach schade, wenn das Spiel sich dann in diese Richtung entwickeln sollte anstatt wirklich auch im späteren Verlauf Survival und teamorientiertes Kämpfen gegen das Environment zu bieten.

  • Dann sagen wir anstatt boss einfach "boss" und gut is.... Starke Gegner werden in spielen halt gern als boss bezeichnet, frei umherlaufende als welt-boss..... :P


    Aber es stellt sich auch noch die Frage: warum ist der rex ein alpha der carno Herde 8|


    Alpha Dodo ist dann für die Ameisen:D

  • Dann sagen wir anstatt boss einfach "boss" und gut is.... Starke Gegner werden in spielen halt gern als boss bezeichnet, frei umherlaufende als welt-boss..... :P


    Aber es stellt sich auch noch die Frage: warum ist der rex ein alpha der carno Herde 8|


    Alpha Dodo ist dann für die Ameisen:D

    Ist es in der Diskussion nicht grade ohnehin so, dass man sagt, dass es gut wäre, wenn der Alpha ein Boss werden würde?


    Vielleicht hat der Alpha ja den Carnos 50 Parasaurus-Jungfrauen im Jenseits versprochen, wenn sie für ihn kämpfen :P

  • Alpha ungleich Boss das steht denke ich nicht zur Diskussion- Brutmutter/mutierter Gorilla zählen ja auch nicht als Alpha sondern als "Boss". Alpha klar der Stärkste (evtl sogar der Erste) seiner Art. Gerade auf einem PvP Server wo du um die Alphas kämpfen kannst, fände ich es ziemlich geil wenn sie zähmbar wären! am Besten dann so 24h das man wirklich hardcore aufpassen muss. PVP = max 1 auf dem Server von jeder Art. Nur meine Meinung!
    Auf einem PvE Server sollte wenig dagegen sprechen, mehr als zähmen und craften hat man ja derzeit nicht =)


    Herausforderung = Bosse :P

  • Und wenn mit dem Alpha ein potentieller neuer Welt-Boss ins Spiel kommen könnte unterminiert man doch wiederum den Faktor "Herausforderung" wenn man ihn zähmbar macht. Weil nach kurzer Zeit haben x Leute das Vieh und damit ist dieser auch keine Herausforderung mehr. Wenn dieser nur einmal auf dem Server sein soll, so müsste der Upload/Download von Dinos von anderen Servern unterbunden werden.

Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.