ARK Patchnotes 270.0

  • arkpatchnotes.png


    rls2.png

    • 22.09.2017 - 0:45 Uhr

    neuerungen.png

    • Neue Waffe: Tek Schwert (Aufgeladener Angriff; beschädigt Metall & durchdringt mühelos Rüstungen wenn mit Element bestrieben)
    • Neue Rüstung: Tek Schild (Reflektiert eintreffende Geschosse/Kugeln, wenn mit Element betrieben)
    • Neue Struktur: Tek Lampe (Lässt sich an jeder Oberfläche befestigen und kann entweder unabhängig mit Elementplitter im Inventar, oder traditionell über einen Generator betrieben werden)
    • Die nötigen Tekgramme zu den neuen Tek Items werden von den Ragnarok Bossen gedroppt.

    fixes.png

    Inhaltlicher Hinweis: Die genannten Veröffentlichungstermine sind circa Angaben. Ein Patch kann jederzeit früher oder auch später veröffentlicht werden. Verfasste Kommentare hinsichtlich der Verzögerungen oder Verspätungen eines Patches werden durch das Forenteam deshalb kommentarlos entfernt. Beschränkt euch bitte daher bei Diskussionen auf die Inhalte eines Patches und verzichtet ebenfalls auf belanglose Kommentare wie "Ich freue mich schon auf den Patch." - Das tun wir alle, sonst wären wir nicht hier.

    Rechtlicher Hinweis: Die hier veröffentlichten Patchnotes unterliegen dem Urheberrecht von https://arkforum.de und dürfen daher nur mit Quellenangabe auf anderen Seiten veröffentlicht werden!

  • Und was ist mit der Verbesserung der CPU-Leistung?


    Man man man... Immer diese Rotstifte... lollollol

    Ryzen 7 3800X

    AORUS X570 Ultra

    32 GB Corsair Dom. Plat. RGB 3466 @ 3733

    Asus ROG Strix 2080 OC

    Corsair 540 Air


    WinX + Ubuntu 18.04 LTS


    ~~~ Playing Ark @ Epic ~~~

  • Der 269er liest sich wie der 268er... Von daher glaube ich eher die lassen einen komplett aus...

    Ryzen 7 3800X

    AORUS X570 Ultra

    32 GB Corsair Dom. Plat. RGB 3466 @ 3733

    Asus ROG Strix 2080 OC

    Corsair 540 Air


    WinX + Ubuntu 18.04 LTS


    ~~~ Playing Ark @ Epic ~~~

  • Sry aber jetzt sind 2 Patches angekündigt... das ist lachhaft dann sollen sie den ganzen patch auf einmal verschieben und nicht spalten.... das ist lächerlich

  • Ich wäre ja schon super zufrieden, wenn die endlich mal vernünftiges Bauen ohne Mods ermöglichen.


    Weniger Kollision und vor allem Wände die in gleicher Höhe, unabhängig vom Boden, abschließen.


    Wie groß wird eigentlich der Patch? *gfg*

    Ryzen 7 3800X

    AORUS X570 Ultra

    32 GB Corsair Dom. Plat. RGB 3466 @ 3733

    Asus ROG Strix 2080 OC

    Corsair 540 Air


    WinX + Ubuntu 18.04 LTS


    ~~~ Playing Ark @ Epic ~~~

  • Hallo zusammen,


    bitte lesen:

    Allgemeine Infos zum Releaseprozess - oder: Warum erscheint ein Patch immer mit Verspätung?


    Prophyilaktisch ... sollte sich dieser Patchnotesbeitrag wieder so entwickeln, wie der andere.


    Vielen Dank!

  • Der 269er liest sich wie der 268er... Von daher glaube ich eher die lassen einen komplett aus...

    das mit der CPU Leistung is schon draußen mit Patch 268.11 steht ja auch so da (•Client-seitige CPU-Leistungssteigerung) hier is das mit der Arbeitsspeicher Verbesserung mit dem Truesky programm

  • Lachen macht gesund

    [ aus China ]

    Also hat Wildcard ein gutes Werk getan ... danke dafür :).

    Also ich kann mich dem nur anschließen.

    Ich finde es absolut unverständlich, dass soviel Hate auf WC einprasselt. Man sollte eig. mal dankbar sein für ein so cooles Spiel, in das wir schon so viele Stunden hineingesteckt haben. Die meisten solcher Hater haben wahrscheinlich keine Ahnung wie viel Arbeit so ein Spiel *tatsächlich* ist. WC macht einen super Job und diejenigen, die ständig was zu meckern haben sollten wirklich mal darüber nachdenken über was für winzig kleine Sachen sie sich aufregen im Angesicht zu einem solch unglaublich guten Spiel. Ein <3 für Studio WildCard!

  • Also ich kann mich dem nur anschließen.

    Ich finde es absolut unverständlich, dass soviel Hate auf WC einprasselt. Man sollte eig. mal dankbar sein für ein so cooles Spiel, in das wir schon so viele Stunden hineingesteckt haben. Die meisten solcher Hater haben wahrscheinlich keine Ahnung wie viel Arbeit so ein Spiel *tatsächlich* ist. WC macht einen super Job und diejenigen, die ständig was zu meckern haben sollten wirklich mal darüber nachdenken über was für winzig kleine Sachen sie sich aufregen im Angesicht zu einem solch unglaublich guten Spiel. Ein <3 für Studio WildCard!

    Stimmt,

    man sollte dem Unternehmen Wildcard definitiv dafür danken, dass sie den Launch der neuen Server komplett verhunzt haben, 400 Server off genommen haben, 100 Server dazu gepackt haben, es gefühlt keine offiziellen EU PVP The Center Server vorhanden sind, und jetzt kommt der größte Clou:


    Es war temporär möglich, sachen von Legacy auf neue Server zu transferieren. Somit gab es schon nach kurzer Zeit Highlevel Gigas in den Tribes, die diesen Bug ausgenutzt haben.

    Dazu kommt die Einstellung des Supports der Legacy Server, stundenlange versuche auch Tage nach Release auf die viel zu wenigen Offiserver zu gelangen, ein nochmals auftretender Charakterverlust eines Tribemates auf einem der neuen Server und und und.


    Wirklich, eine Klasse Leistung von meinem absoluten Lieblings Gamestudio Wildcard, das jetzt doch bitte nicht kritisiert werden soll, weil es ein so schönes Spiel abgeliefert hat :)


    Edit sagt: Nur ums kurz klar zu machen, ein verschobener Patch juckt mich nicht im geringsten und sehe ich auch als kleinstes Übel im Moment an ;)

    Einmal editiert, zuletzt von sebzan ()

  • Ich hab jetzt eine Zeit lang kein Ark mehr gespielt. 3 - 4 Wochen sicher her und am Wochenende dachte ich mir ich sehe wieder mal rein.


    Also die Performance ist bei mir sehr viel schlechter geworden. An meiner Hardware liegt es nicht, alle anderen Spiele machen nämlich keine Probleme und ich glaube eine übertaktete GTX1080 in Kombination mit einem übertakteten Ryzen 5 1600 ist jetzt nicht wirklich die schlechteste CPU/GPU-Kombination auf dem Markt.


    Grundsätzlich ist mir mit der DLC Ankündigung die Lust an dem jetzigen ARK vergangen. Das DLC finde ich klasse und freue mich schon so sehr darauf, dass ich bis dorthin eigentlich keine Zeit in Dinge investieren will, welche ich dann eh wieder verwerfe, weil ich das neue DLC spielen will.


    Aber sollte die Performance nicht endlich besser werden, nehme ich endgültig Abstand von ARK. Ich gönne es jedem der seine Wünsche von den Entwicklern erfüllt bekommt und neue Dinos etc. kommen aber ich verstehe halt auch nicht wie so ein Spiel mit solchen Problemen auf Dauer Spaß machen kann.


    Ich hatte vor einem Monat - als ich noch intensiv gespielt habe - sehr viel weniger Probleme. An der Hardware oder den Einstellungen hab ich nichts geändert und ARK wurde trotzdem nahezu unspielbar.


    Nein, ich hab keinen Bock ARK auf Mittel zu spielen, denn davor lief es auch auf Ultra und zwischen 55 - 75 FPS mit meiner Hardware (2560 x 1440). Derzeit bin ich mit den gleichen Einstellungen und der Hardware irgendwo bei 28 - 49 FPS, dauernde Grafikfehler, Standbilder und extreme FPS Einbrüche (unter 20), vor allem auf Ragnarok wurde der hell/dunkel (Schatten) Bug bei mir nun schlimmer. Ich hab das jetzt nicht nur im Viking Bay Gebiet, sondern auch Redwood und überall sonst wo Schatten durch Bäume entstehen.


    So macht das Spiel nun mal einfach keinen Spaß und verringerte Grafikeinstellungen rauben mir einfach die Atmosphäre. Ich würde mich ja auch mit 30 stabilen FPS auf Ultra zufrieden geben aber selbst das bekommt man nicht hin. Man bekommt gar keine stabilen FPS hin ohne all diese blöden Fehler.


    Natürlich kann man das akzeptieren und viele wird das nicht stören. Die Grafik ist in einem Spiel auch nicht alles aber gerade bei ARK ist mit das persönlich sehr wichtig.

  • Grundsätzlich kann ich dazu nicht sehr viel sagen, da ich mich von offiziellen Servern fernhalte. Ich stimme dir zu, dass auch WC seine Fehler hat, aber hier solche Kommentare zu schreiben, nur um seinem Ärger Luft zu lassen ist meiner Meinung nach schon etwas niveaulos. Du beschwerst dich gerade über einige Fehler auf den offiziellen Servern. Hast du recht, Fehler sollten nicht sein, bzw. gefixt werden. Aber wenn du mit solchen Fehlern nicht leben kannst oder dir die Fixe's zu langsam kommen kann ich dir nur raten, dass du entweder einige Wochen abstand von ARK nimmst, oder dich bei WC bewirbst und es besser machst ;)


    Ich werde hier jetzt nicht weiter darüber diskutieren, da es dafür andere Forenbereiche gibt.


    Diese FPS Probleme hatte ich bis vor ein paar Wochen tatsächlich auch. Ich hatte ARK auf einer SSD Platte installiert und hatte circa 30FPS (Was bei einem i7 absolut net angemessen ist). Ich hatte es aus Platzgründen deinstallieren und auf einer HDD Platte neuinstalliert. Danach hatte ich dann 70-80FPS.

    Ich würde dir hier grundsätzlich empfehlen das Spiel einmal komplett neu zu installieren, soweit bei dir nicht irgendwelche SinglePlayer-Welten verloren gehen.

  • Hmm komisch, bei mir gehen mit jedem kleinen Performance Update die Fps und die Grafikeinstellungen jedes mal nach obenhmm

    Bei mir wurde es eben immer schlechter, bis ich das Spiel einmal neuinstallierte. Seitdem wird die Performance bei mir auch konstant immer besser.

  • Meine Performance ist auch durchgehend gut ... nur wenn bei mir mal 150 Fleisch im Inventar auf einen Schlag verfaulen, dann habe ich 1-2 Gedenksekunden. Allerdings bin ich auch kein Baumeister, meine Strukturen halten sich auch in Grenzen. Ist grundsätzlich die Frage, ob Wildcard an der Performance schuld ist oder ob das Problem am PC liegt. Und welche Gegebenheiten im Spiel anders als bei anderen Spielern sind. Vielleicht hat der, der eine Riesenburg hat, Probleme, von denen der, der nur Hütte hat, nie etwas merkt.

  • Schon klar. Kann mir auch nicht vorstellen das es was bringt. Bisher sieht es so aus das ARK mein Grafikkarte einfach nicht mag der Rest langweilt sich bei ARK. Die läuft immer mit 97-98% Auslastung. Meine Mitspieler haben mit schlechteren Karten und höheren Einstellungen gleiche FPS , während die Auslastung viel niedriger ist. Kein Plan was ARK gegen mein 980TI hat.

    I-TG

  • Also wenn 28-49fps mittlerweile schon als unspielbar gilt sollte ich meine Ansprüche vielleicht doch mal überdenken. Immer diese FPS Junkies :D

  • Also wenn 28-49fps mittlerweile schon als unspielbar gilt sollte ich meine Ansprüche vielleicht doch mal überdenken. Immer diese FPS Junkies :D

    Wie gesagt. 30 stabile FPS würden auch reichen und ich bin kein FPS Junkie aber diese extremen Schwankungen die man wahrnimmt kannst echt vergessen. Das geht halt im Sekundentakt auf und ab. Wenn es alle paar Minuten passiert auch verkraftbar aber das tut es ja eben nicht.

Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.