Wie spielt man ARK storytechnisch eigentlich richtig "durch" ?

  • Heyho liebe Forengemeinde,


    wie bereits mehrfach erwähnt, spiele ich ja ausschließlich PvE und diesbezüglich eigentlich immer solo, also ist mir neben dem Erforschen der Welt und dem Kennenlernen der Dinos und deren Zähmung natürlich auch das Storygame selbst wichtig.


    Gehe ich richtig der Annahme, dass in folgender Reihenfolge gespielt werden sollte:

    1. The Island

    2. Scorched Earth

    3. Abberation

    4. Extinction


    Schließlich wurden in dieser Reihenfolge auch die genannten DLCs veröffentlicht.


    Gleichzeitig vermute ich, dass The Center, Ragnarok und Valguero zwar weitere, tolle Karten darstellen, diese aber storytechnisch absolut irrelevant sind, korrekt?


    Desweiteren wüsste ich gern, wie man eigentlich die einzelnen Karten durchspielt. Ich war ja schon mehrfach auf The Island beim roten Obelisken zu Besuch. Hier werden ja drei verschiedene Items angezeigt, in den Farben grün, blau und rot - eben passend zu den Obelisken.


    Diese drei Gegenstände wiederum lassen sich wohl aus verschiedenen Items craften, z.B. aus den Zutaten vieler verschiedener "gefährlicher" Kreaturen auf der Insel.


    Was ist nun also meine Aufgabe?


    Soll ich die einzelnen Bestandteile der Kreaturen zusammensuchen und mit ihnen im Inventar dann wieder zu den jeweiligen Obelisken? Im Solo dauert das Ganze natürlich ewig, aber die Langzeitmotivation ist definitiv vorhanden, zumindest, wenn das der gewollte Weg ist, den man gehen soll :)


    Vielen Dank im Voraus wie immer für eure tollen Hilfestellungen!

  • Die Items sind ja für die Bosskämpfe gedacht. Mit besiegen der einzelnen Bosse bekommst du ja Bonuslevel und verschiedene TEK-Engramme freigeschaltet.


    Die Reihenfolge der Karten wäre dann so, wie du sie beschrieben hast. Normalerweise würde man erst versuchen die ganzen Entdeckernotizen zu sammeln, während man "nebenbei" Dinos für die Bosskämpfe züchtet. Die Entdeckernotizen geben einem Aufschluss über die ARK-Story und die Bosskämpfe "beenden" dann quasi die Karte bzw. man "rettet" die Welt von mutierten Wesen.

  • Und ich vermute mal, dass man storytechnisch die verschiedenen Karten miteinander verbunden hat, oder? Also so, dass man sich praktisch über den Obelisken bzw. den Overseer-Turm in's System hochläd und dann automatisch wieder in der nächsten Karte mit dem gleichen Charakter weitermachen kann, oder? Wäre ja doof, wenn man das Spiel einfach "manuell" beenden müsste und mit einem neuen Charakter in der nächsten Karte weitermachen muss.

  • Technisch gesehen, ist jede Karte eine Welt für sich. Du kannst theoretisch mit der "letzten" Karte (Extinction) anfangen, ohne jemals auf "The Island" gewesen zu sein.

    Über die Obelisken kannst du dann aber mit dem selben Charakter und Dinos durch die verschiedenen Welten reisen. Für gewöhnlich hat man einen "Heimatserver" oder eine "Heimatkarte" auf der die Grundbase steht und Dinos züchtet und auf den anderen Karten baut man sich lediglich ein zweites (drittes / viertes) Standbein auf.

    Das Wissen über die "ARK-Story" erhält man eigentlich nur über die Entdeckernotizen.

  • Vielen Dank für die Infos! :)


    EDIT:

    Ich hab gerade eher per Zufall die Lavahöle (also meine erste Höhle überhaupt) entdeckt. Kurz reingelukt - alles viel zu duschter, also schnell zich Fackeln gecraftet und mit meinem Säbelzahn tatsächlich einen Begleiter gehabt, der durch den engen Höhleneingang gepasst hat.



    Dann habe ich ein wenig im Netz gelesen und.. äh... jetzt muss ich Solo die Bossgegner erledigen, die mal eben Quadrilliarden HP haben? :D Na das kann ja heiter werden... ich baue mal eine neue Basis auf nem größeren, freien Teil und werde dort eine professionelle Zucht für hochlevelige Dinos einrichten :D

    Einmal editiert, zuletzt von DJMadMax ()

  • Also im Singleplayer sind die Bosse ja einfacher... also mit guten Dinos und guten Sätteln und natürlich auch ner entsprechenden Taktik machbar...
    Ich habe auch auf unseren Servern (Schwierigkeit 6) schon Bosse solo gemacht... es ist also machbar... dauert aber seine Zeit, bis man die richtigen Tiere gezüchtet hat und die richtigen Taktiken hat, um auch solo zu bestehen... Und bissl Glück gehört auch dazu... und natürlich sehr gute Sättel und ggf. auch Waffen und Rüstungen...

    Um Island zu beenden muss man die Tekhöhle auch abschliessen... das stelle ich mir allerdings alleine eher schwierig vor... (ohne cheats... was ja auf dem singleplayer recht einfach ist ;) )

  • Bosse sind definitiv solo machbar. aber wer denkt das man das mit gezähmten Dinos schafft, wird sicher etwas besseren belehrt. Wenn ich mich richtig erinnere gabs mal auf Konsole eine Reihenfolge. Besiege den Overseer und du kommst nach Scorched Earth. Dort den Boss auf Alpha und ab nach Aberration. Selbe Prozedur und weiter geht's nach Extintion.


    Ausserdem sollte man sich die Explorer Notes mal zu gemüte führen. Angefangen bei Island, Scorched Earth, aberration und zuletzt Extinction. Ist zwar viel Lesestoff, aber für die Story ist es auf jeden Fall wertvoll zu wissen was alles dahinter steckt.

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Unser Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster

    Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster Gemüse-Cluster


    9605e218559a7ff96f815bdcbcca78c2bdb229b9.png

    Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen! Also kleine Bäume, vielleicht Bambus? Oder Blumen?
    Nagut, Gras. Gras geht!

  • Ich habe es mal mit freunden so gemacht....


    Für jeden karte:


    jeden Notiz geholt die es gibt

    (neben bei gezüchtet für den boss)


    Wende alles hast alles Notizen dosier usw

    Und gute Dinos für den Kampf...


    Trophäe holen für den Overseer


    Und das gleichen auf den anderen karten.....


    War ein Spaß und einen geile Zeit hat aber sehr lange gedauert da wir keien Hilfe wollten von: Dr Google wo alles ist