ARK Patchnotes 267.0

  • Hab da mal ne Frage im Patch 265 ist folgendes hinzugekommen:

    Brut- & Schwangerschafts-Fortschrittsbalken besitzen neben der Prozentanzeige nun auch einen Countdown-Timer der bis zur Geburt herunter läuft


    Bei den Eiern wird mir der Timer angezeigt,aber nicht beim Dino wenn er geschlüpft ist,um zu sehen wann er ausgewachsen ist.

    Ist das bei euch auch so?

  • Komisch,ich dachte immer Release bedeutet schlicht und einfach Erscheinungstag und ist nicht die kurze Übersetzung für "Super perfektes fertiges fehlerloses Produkt was alle zufrieden macht"

    Hör auf mir Worte in den Mund zu legen die ich nie benuzt habe!


    Vielleicht möchtest du kein Fan-Girl Boy (was für ein fail ... :P ) sein aber die art wie du argumentierst macht genau diesen Eindruck!


    Alles möglichst schön reden.


    Ich finde es ziemlich interessant das bei Software und ganz besonders Games massenhaft fehler existieren dürfen aber wehe man bekommt von Amazon mal eine neuware mit minimalen Gebrauchsspuren.


    Man stelle sich mal vor man bestellt einen Kleiderschrank und der ist bei Lieferrung voller Dellen und Schrammen. Ich glaube da wäre der Ärger ziemlich groß (Außer man hat es so bestellt :P ). Aber man sollte sich über das freuen was man bekommt nicht war? ;)

    Einmal editiert, zuletzt von dragnod0 ()

  • Leute die sich im übrigen,fast jeden Tag,groß und breit über ihr angeblich so geliebtes Hobby aufregen sollten entweder überlegen sich nicht ein Hobby zu suchen was sie glücklicher macht oder einfach mal den Bildschirm aus und die Welt vor der Tür besichtigen,da wird auch einiges geboten,aber auch da läuft nicht alles perfekt wie man es haben will.

    Dem kann ich nur zustimmen :)

    Wenn es zwei oder mehr Möglichkeiten gibt, etwas zu tun, und wenn eine dieser Möglichkeiten zu einer Katastrophe führt, dann wird sich irgendjemand für genau diese Möglichkeit entscheiden.
    US Air Force Captain Edward A. Murphy


    crazy In der Welt der EDV enden Pannen nicht, sondern gehen - einander überlappend - ineinander über. crazy

  • Alles möglichst schön reden.

    also Bumblebee und ich scheinen in vielen Dingen sehr ähnliche Ansichten zu haben.. von daher bin ich jetzt mal extrem parteiisch und und verteidige IHN... das FANGIRL bin ICH... er ist maximal ein FANBOY... ICH stehe dazu und es kotzt mich extrem an... dass es.. um DEIN Zitat in deinem Munde herumzudrehen... Leute gibt, die alles von Wildcard grundsätzlich schlecht machen wollen.

    Den meisten hier ist es klar, dass nicht alles rund läuft...und auch wir Fanboys und Fangirls hadern mit manchen Unzufriedenheiten... aber man muss echt nicht bei JEDEM Dreckspatch eine engagierte Firma an den Pranger stellen und in jedem Forum den Siebenschwanz auspacken!

    Wie ARM ist man.. wenn man sich trotz all dieser "Inkompetenz" trotzdem dieser Sucht hingibt?!

    Genau solche Scheisser gibts auch bei einem anderen GROSSEN Spielehersteller... wie oft wird von immer wieder denselben Leuten gedroht, dass man den Account kündigen würde... Betonung auf "immer wieder" :P


    PS: Auf Beliebtsheitsgrad scheiss ich.

    gnadenlos ehrlich assaultriflechainsaw

    aber mit Herz <3

    ~~~~

    und nebenbei ist Nicole ein weiblicher Name .. nur um Verwechslungsgefahr auszuschließen ;D

  • Sind die RagnarokDEVS nicht hobbymodder?

    Nun ja, ich versuche es mal anders ohne die Kommentare danach gelesen zu haben (Schande über mein Haupt) gelobe aber Besserung. Ich bin hier schon einige Wochen im Forum unterwegs und versuche mir so meine Meinung zu bilden, an dieser Stelle ein Lob an das Team von arkforum.de was hier eindeutig eine bessere Arbeit macht als WC. Was mir aufgefallen ist... dass es sehr schwer ist berechtigte Kritiken an WC loszuwerden ohne gleich 10 Fanboys/girls an der Backe kleben zu haben die man möge mir verzeihen "dagegenblubbern"


    Wir alle haben berechtigte Forderungen an WC, die nach ca. 2 Wöchigen Patchmarathon leider nicht aufgegriffen werden. Da werden GBs an Patch geladen, du fliegst über die Map und fragst dich was feiern die da eigentlich. Es schmeckt nun mal mehr nach..ok neuer Publisher dabei nun aber Hopp Hopp <-- Hab ich aus der Serie Supergirl ;-) Ich könnte das nun von meiner Seite aus fortführen was WC betrifft, für mich sind sie Helden, sie haben eines der geilsten Spiele entwickelt aber ich halte auch nix davon eine Community am laufen zu halten "ala Fehler schei... egal, können wir noch in 2 Jahren machen, hauptsache wir halten die Tester bei Laune. "


    Ein DLC im EA Status zu bringen ist schon Ar..tritt an die Community genug, dann Dark and Light nebenher (ok hier werden alle aufschreien: das war ne Tochterfirma..ne ist ok Leute, passt scho...., Leuts werdet wach. mal ganz ehrlich, ich hatte mit "es wird nie zum Realese kommen gerechnet, und nach 8.8.2017 ist das einfach ZU dünn. Wenn ich nicht so nach dem Game süchteln würde, wäre es längst im Mülleimer.


    Ich cheate mir schon mal ne dicke Rüstung, ok Fanboys/ and Girls dann mal zu, lasst mich ja nicht halbfertig liegen. Morgengrau wird mich dann retten (die finde ich toll, hab mitbekommen wie sie doch immer wieder schafft charmant oder bestimmend auf Thema zu kommen und die *also wie mich* regelt )


    Morgengrau das war ehrlich, ich schreib auch nur soviel, damit ich endlich 10 Beiträge schaffe um in die Shoutbox zu schreiben (ein Schelm wer da böses denkt)..ok ok, wegen den Fanboys/Girls nehme ich in Kauf erst nach 100 Beiträgen "freigeschaltet zu werden" **** würde mir mit Lach auf jedem an einem Tag gelingen


    Danke an das Arkforum das ich mich mal hier auskotzen durfte :-)


    Realer Name: Frank

    Wieviele Arkserver hast du: 6

    Bei Nitrado oder GPortal: Nein, ich bin Webhoster und Webdesigner mit eigenen Servern.

  • Die 10 Posts kann man auch deutlich einfacher erhalten ?


    Was deine Aussage zu berechtigter Kritik angeht: Ja, sollte möglich sein. Und ist sie hier auch. Ich gehöre ja auch eher zu diesen Personen. Was aber hier wieder abgegangen ist hat mich sachlicher Kritik nichts zu tun. Das ist zu einem großen Teil nur rumgeheule von diesen Kiddies die nur CoD und Co. spielen. Hauptsache Grafik toll und shooten.

    Hier wird ein gaaaanz klein bisschen mehr geboten.


    Und ja, fertig ist das Spiel nicht. Wobei ich da nicht den Inhalt meine (diesen bitte nur per kostenpflichtigem DLC!!). Ich meine ein paar kleine Bugs was Grafik/Schatten angeht. Aber das war es doch schon. Was läuft denn sonst nicht???


    Und das was fehlt ist im Rahmen eines Release auch bei großen Anbietern üblich.


    Also abwarten und weiter zocken. Und vor allem auf tolle neue Inhalte gespannt sein. Aber bitte dann auch zahlungsbereit sein. Für den Releasepreis kann man nicht mehr erwarten. Wer es trotzdem tut, dem ist nicht mehr zu helfen.

  • was ist mit second earth warum gab es dort noch keine tek hölle oder was änliches

  • Wo genau habe ich dir nun Worte in den Mund gelegt ? :D


    Ich kann kein Fan-Girl sein,mein Geschlechtsteil sieht anders aus als das einer Frau 8o Und mir ist das völlig wumpe ob man mich als Fan-Boy bezeichnet oder nicht,wenigstens terrorisiere ich meine Mitmenschen nicht den ganzen Tag mit mein albernen rumgemecker.


    Ich habe auch noch nie "alles schön geredet",im Gegenteil ich habe selbst schon oft genug gesagt,dass es allgemein bekannt ist das Ark noch hier und da Bugs hat


    Mir geht nur dieses ständige generve auf den Keks wie dumm und scheiße Entwickler immer sein sollen,wie schlecht ihre Spiele und das dann noch von Menschen die diese selbst spielen,also damit schon zeigen das sie gar nicht so schlimm sein können wie behauptet wird.

    Für so ein kleines Entwicklerstudio ist Ark ein ziemlich großer Erfolg und das schon seit geraumer Zeit,wäre es wirklich eine so schlechte Katastrophe die ja so unspielbar ist,würde man nicht ständig in der Presse über Ark berichten und die Mundpropaganda die es mittlerweile gibt wäre wohl auch nicht so groß und das Foren wie diese zig tausende Mitglieder hätten,wäre wohl auch nur Wunschdenken.


    Mir geht es einfach auf den Sack,ich bin seit über 20 Jahren Gamer,habe damit schon in der Grundschule angefangen.Es ist mein Hobby.Früher wurde man noch als Nerd oder Freak bezeichnet wenn man sich für sowas interessiert hat,heute geht es so weit das Gamer als Amokläufer und Soziopathen hingestellt werden,weil sich gewisse Leute,besonders im Netz,wie die Axt im Walde aufführen und den ganzen Tag,speziell gegenüber Entwickler,die ein dieses Hobby erst ermöglichen,Morddrohungen usw vom Zaun brechen,sich pausenlos wie die Könige der Welt aufführen mit "Ich verlange!" "Ich erwarte!" "Ich will!",dann den Klugscheißer raushängen lassen und dabei ganz offensichtlich nicht mal ein wenig Amateurwissen über die Entwicklung von Games besitzen,wie dieses ständige Mimimi wegen jedem noch so kleinen Bug.


    Wenn ich beschädigte Ware von Amazon bekomme,was noch nie der Fall war,dann schicke ich es einfach zurück,bekommen Ersatz oder mein Geld zurück und fertig und rufe nicht den Kundendienst an,scheiß die Frau am Telefon zusammen wie blöd alle bei Amazon sind und drohe ihr noch mit Mord an ihrer Familie,wenn die nächste Bestellung nicht fehlerfrei innerhalb von 24 Std bei mir eintrifft.


    Wenn ich wirklich sicher sein will das ich ein perfektes Produkt bekomme,dann kaufe ich nicht schon Prototypen in Form von einer EA-Version,bestelle vor und räume am 1.Tag die Regale aus,sondern warte erst mal ein bisschen ab wie so die Rückmeldungen der Käufer sind und wie es mit Bugs nach dem Release durch Patches usw ausschaut,ob die heboben werden oder nichts mehr kommt.


    Und dann ist es einfach eine Tatsache,dass besonders im technischen Bereich,nicht immer gleich die Hersteller und Entwickler schuld sind wenn etwas nicht läuft,sondern oft genug das Problem vor dem Bildschirm sitzt.

    Was kann z.B. ein Entwickler und Publisher dafür wenn sich Leute ein Game für den PC kaufen,ohne vorher zu gucken ob die Hardware am PC überhaupt ausreicht oder man die richtige Konsole ist.

    Dann gibt es auch Leute die sich eine super Highend-Kiste besorgt haben und ausrasten weil ein Spiel nicht richtig läuft,aber nicht auf die Idee kommen gewisse zusätzliche Treiber zu installieren.


    Es heißt auch nicht das nur weil jemand einen bestimmten Beruf erlernt hat oder ausübt,da gleich alles perfekt hinbekommt.Wenn ich jetzt meinen TV kaputt schlage und ein Techniker anrufe,brauche ich mich wohl nicht wundern wenn der sagt da ist nichts mehr zu machen ODER bei bestimmten Schäden auch einfach mal eine Zeit braucht um die zu beheben,weil die doch schwerwiegender sind als man dachte.

    Hier hat man dann noch den Fall das man ein riesiges Spiel hat,aber nur ein kleines Studio dahinter,nichts mit 5000+ Mitarbeiter.

  • Hab da mal ne Frage im Patch 265 ist folgendes hinzugekommen:

    Brut- & Schwangerschafts-Fortschrittsbalken besitzen neben der Prozentanzeige nun auch einen Countdown-Timer der bis zur Geburt herunter läuft


    Bei den Eiern wird mir der Timer angezeigt,aber nicht beim Dino wenn er geschlüpft ist,um zu sehen wann er ausgewachsen ist.

    Ist das bei euch auch so?

    es ging dabei nur um brut und schwangerschaft und nicht um einen aufwachstimer :)

    heisst du siehst ihn nur am ei und oder dem schwangeren tier

  • Was ist eigentlich los?

    Bis auf so ca 4 leute beschwert sich hier jederwerderw.

    Nur weil für euch alles sch**** ist müsst ihr die anderen nicht runter ziehen.


    Das ist genauso wie im Steamshop wo leute mit 2000 oder mehr studen das spiel nicht empfehlen, das kann man einfach nicht ernst nehmen.


    Wenn an Ark alles für euch einfach nur misst ist dann HÖRT ENDLICH AUF ARK ZU SPIELENassaultriflebanned

  • Huhu,


    Könnt ihr die Serverarten unterscheiden?


    Ich weiß nicht ob die neuen Offi-Server schon on und nur nicht gekennzeichnet oder ob auf allen Servern die Tage (Laufzeiten: Day xxx) jetzt zurückgesetzt wurden und man es gar nicht mehr unterscheiden kann.


    Habe aber immernoch die Meldung stehen, dass die Offi-Server derzeit offline sind. Wie sieht das denn jetzt genau aus? Bin bei 267.1 vom Updatestand her.

  • also Bumblebee und ich scheinen in vielen Dingen sehr ähnliche Ansichten zu haben.. von daher bin ich jetzt mal extrem parteiisch und und verteidige IHN... das FANGIRL bin ICH... er ist maximal ein FANBOY...

    hmm meine Birne scheint grade auch ein paar Bugs zu viel zu haben lol. Ja mit dem Fan-girl warst in der tat du gemeint ;)


    Ein ARK Fan-Boy bin ich im übrigen auch mal gewesen. Mir ist schon klar was EA bedeutet. Nachdem aber klar war (für mich seit anfang Juli) das ARK so "unsauber" releast wird, war meine Geduld dann aber vorbei.

    Leute gibt, die alles von Wildcard grundsätzlich schlecht machen wollen.


    Stimmt, grundsetztlich schlecht machen muss man WC nicht. Zumindest mir geht es nicht darum gegen WC zu "haten".


    Den meisten hier ist es klar, dass nicht alles rund läuft...und auch wir Fanboys und Fangirls hadern mit manchen Unzufriedenheiten... aber man muss echt nicht bei JEDEM Dreckspatch eine engagierte Firma an den Pranger stellen und in jedem Forum den Siebenschwanz auspacken!


    Nur weil ich in der lezten Zeit über WC herziehe, bedeutet das nicht das ich alles nur schlecht finde. Ich habe über 2600h Ark gespielt so lange spielt man ja nicht wenn man alles schlecht findet.


    Ich finde es aber auch gerechtfertigt das man ARK jetzt wo es "Releast" ist mit den selben Kriterien bewertet wie jedes anderre Spiel zum Release auch. Wie es in ein paar Monaten aussieht kann niemand wissen.


    Kannst du dich vielleicht noch an den Mafia 3 Release erinnern? Da wurde zurecht auch kaum ein gutes Haar dran gelassen in des Tests.


    Auch wenn Ark EA war, ärgerlich ist es trozdem gewesen wenn durch einen Patch was anderres kaput gemacht hatte was einen selbst dann betraf.

  • wird da auch mal etwas änliches geplant were supper

    also ich erinnere mich dunkel... wo dank regelmässiger gewisser Gewitter mein normaler Generator dauernd Schrott war... bis ich es aufgegeben hatte.. ob Tek da wirklich Sinn macht, wage ich zu bezweifeln.. die Anschaffung ist da doch ein wenig aufwändiger und dürfte auch dauernd Funktionsstörungen haben, bzw schneller kaputt gehen.

    Wäre meiner Ansicht nach zumindest logisch so.

    gnadenlos ehrlich assaultriflechainsaw

    aber mit Herz <3

    ~~~~

    und nebenbei ist Nicole ein weiblicher Name .. nur um Verwechslungsgefahr auszuschließen ;D

  • gnadenlos ehrlich assaultriflechainsaw

    aber mit Herz <3

    ~~~~

    und nebenbei ist Nicole ein weiblicher Name .. nur um Verwechslungsgefahr auszuschließen ;D

  • Das ist genauso wie im Steamshop wo leute mit 2000 oder mehr studen das spiel nicht empfehlen, das kann man einfach nicht ernst nehmen.


    Das ist aber unlogisch! Jemand der 2k Stunden gespielt hat kann sicher mehr über die schwächen eines Spiels sagen als jemand der es keine 12h gespielt hat.


    Solche Argumente scheinen eher gegen die negative Bewertungen an sich zu gehen. Das umgekehrte Argutemt wird nämlich auch gerne benuzt wenn jemand nach ein paar Stunden Spielzeit eine negative Bewertung abgiebt.


    Wenn an Ark alles für euch einfach nur misst ist dann HÖRT ENDLICH AUF ARK ZU SPIELEN

    Denk mal darüber nach warum "wir" uns überhaupt beschweren. Wäre für uns (kritiker/heuler/mimimiisten) an ARK alles schlecht dann hätten die meisten sicher auch genau das schon gemacht.


    Zumindest ich beschwere mich weil ich ARK im großen und ganzen eigentlich ganz toll finde. Mir vermiesen ganzen Bugs nur irgend wann den Spielspaß.


    Kann ja sein das es viele nicht so sehen aber ich mache zwischen Early Access und Release einen Unterschied.


    Nur als Vergleich ... kurz nach dem Release von NMS habe ich erst mal ordentlich gegen das Studio geschimpft und es dann nur noch nach den großen Patches wieder angetestet. Spaß macht es mir bis heute nicht.


    Bei ARK ist das nicht so.

  • Das ist aber unlogisch! Jemand der 2k Stunden gespielt hat kann sicher mehr über die schwächen eines Spiels sagen als jemand der es keine 12h gespielt hat.

    Ja, stimmt ... aber wer 2000 Stunden hat, darf gerne Kritik üben, aber er sollte keine insgesamte negative Bewertung schreiben, denn wenn das Spiel insgesamt negativ ist, warum hat er es dann 2000 Stunden lang gespielt ?

  • Was genau ist denn für dich kaputt gemacht worden ?

    Das meiste ist natürlich irgendwann wieder gefixt worden aber wenn man zb hochwertiges Loot verliert weil die Tasche bei einem Sturz unter die Map fällt oder dir der gute Flug Dino trotz genug Futter im Inventar verhungert, dann ist man natürlich nicht grade begeistert.

  • Was ist eigentlich los?

    Bis auf so ca 4 leute beschwert sich hier jederwerderw

    Ist doch logisch. Diejenigen, die sich beschweren, werden immer die lautere Stimme haben. Denn sie tummeln sich hier im Forum rum, um ihren Frust rauszulassen, während die Leute, die zufrieden sind, eben zum Großteil lieber daddeln.


    Dass man hier und nicht an offizieller Stelle seinen Frust rauslässt, ist natürlich nicht ganz clever. Aber dort können sie sich eben auch nicht Diskussionen liefern, die sich offensichtlich brauchen. ;)

  • Das ist aber unlogisch! Jemand der 2k Stunden gespielt hat kann sicher mehr über die schwächen eines Spiels sagen als jemand der es keine 12h gespielt hat.

    Ist es nicht, wenn ich 2000 Stunden + (also in Arbeitstagen bei 8h/Tag reden wir da von 250 Tagen oder einem Kompletten Jahr arbeiten ohne Urlaub zu nehmen...) seiner freien Zeit in etwas steckt würd ich das schon exzessiv(also eher süchtig) nennen, egal ob Viedospiel, Fitnessstudio, TV Serien oder sonst was.


    Wenn solch ein Mensch, der quasi 2 Jahre seiner kompletten Freizeit in ein Videospiel steckt, dann aber eine Negative Bewertung abgibt muss man sich doch fragen was für ein Vollidiot muss das sein. Wenn ich etwas nicht mag und schlecht finde mach ich das nicht exzessiv Täglich über Stunden weiter.

  • Dass man hier und nicht an offizieller Stelle seinen Frust rauslässt, ist natürlich nicht ganz clever. Aber dort können sie sich eben auch nicht Diskussionen liefern, die sich offensichtlich brauchen.

    Es beschwert sich halt einfacher in der Muttersprache :)

    Ich habe zwar keine Lösung, aber bewundere das Problem!


    Wenn DAS ihre Lösung ist, hätte ich gerne mein Problem zurück!

  • Ja, stimmt ... aber wer 2000 Stunden hat, darf gerne Kritik üben, aber er sollte keine insgesamte negative Bewertung schreiben, denn wenn das Spiel insgesamt negativ ist, warum hat er es dann 2000 Stunden lang gespielt ?

    Pauschal lässt sich das nicht beantworten.

    Vielleicht hat es 2000h gedauert bis die rosarote brille weg war und man dann erst merkt was einen eigentlich die ganze Zeit schon genervt hat?


    Oder vielleicht weil nervige Bugs nie gefixt wurden?


    Natürlich kann es auch sein das einem das Spiel nach 2000h einfach keinen Spaß mehr macht und man dann nur noch das negative sieht.


    Oder wie bei mir: Man hat viel Spaß am Spielen, nimmt aufgrund der EA die ganzen schwächen hin und schiebt sie in der hoffnung zur seite das sie bis zum Release gefixt sind (wenn auch nicht alle). Kurz vor dem angestebten Release wird einem dann aber bewusst das diese hoffnungen im bestenfall nur ansatzweise erfüllt werden. Die Entteuschung darüber macht einen dann auch erst mal wütend. ;)


    EDIT: Ach ja, die möglichkeit das ein Spiel irgend wann nach Release kaput gepatcht wird gibt es auch noch. Ist zwar selten aber das habe ich auch schon erlebt.

  • naja leute ich glaube ihr habt da was falsch verstanden wenn ich das richtig lese geht es nicht um ark selber oder um WC sondern eher darum das man ein spiel mit ner menge bugs released wobei man noch einiges dran hätte ändern können .


    andererseits muss ich euch sagen man kann aber auch alles kaputtreparieren wie meine oma so schön sagte also leute seit glücklich mit dem was ihr habt und auch noch bekommt es wird nicht gerade wenig werden wenn ich mal an das interview denke

  • :cursing::cursing::cursing: Geiles Patch, echt tolle Leistung .

    Mit dem Patch wurde mein Gameserver gewipet RIP

  • Ist es nicht, wenn ich 2000 Stunden + (also in Arbeitstagen bei 8h/Tag reden wir da von 250 Tagen oder einem Kompletten Jahr arbeiten ohne Urlaub zu nehmen...) seiner freien Zeit in etwas steckt würd ich das schon exzessiv(also eher süchtig) nennen, egal ob Viedospiel, Fitnessstudio, TV Serien oder sonst was.


    Wenn solch ein Mensch, der quasi 2 Jahre seiner kompletten Freizeit in ein Videospiel steckt, dann aber eine Negative Bewertung abgibt muss man sich doch fragen was für ein Vollidiot muss das sein. Wenn ich etwas nicht mag und schlecht finde mach ich das nicht exzessiv Täglich über Stunden weiter.

    Stimmt 2000 Stunden sind schon eine ziemliche Hausnummer aber es gibt eben auch Menschen die sonst keine beschäftigung haben/finden/ausführen können.


    Nein, das müssen keine Vollitioten sein. Ein gutes Beispiel dafür ist WoW.

    WoW war sehr lange Zeit ein Spiel in dem man für seinen Erfolg hart arbeiten musste. Es gibt auch nicht wenige die deutlich mehr als 2000h darin "versenkt" haben.

    Irgendwann ist es immer leichter geworden. Die Core Gamer die tausende von Stunden ihren Spaß mit WoW hatten finden es jetzt öde und Langweilig. Viele davon sagen jetzt das WoW schlecht ist.

    Sind es deswegen Vollidioten?


    Allerdings finde ich unabhängig von der Spielzeit jede Bewertung mit nur einem Satz unglaubwürdig. Egal ob positiv oder negativ.

    2 Mal editiert, zuletzt von dragnod0 ()

  • naja leute ich glaube ihr habt da was falsch verstanden wenn ich das richtig lese geht es nicht um ark selber oder um WC sondern eher darum das man ein spiel mit ner menge bugs released wobei man noch einiges dran hätte ändern können .


    andererseits muss ich euch sagen man kann aber auch alles kaputtreparieren wie meine oma so schön sagte also leute seit glücklich mit dem was ihr habt und auch noch bekommt es wird nicht gerade wenig werden wenn ich mal an das interview denke

    Das so ein Zustand,also mit Bugs nicht super ist wissen ja alle,da kann immer was gemacht werden.


    Nur sollte man einfach auf dem Boden bleiben.

    Es ist verständlich wenn man enttäuscht ist weil gewisse Bugs (noch) nicht behoben sind,ist ja auch okay wenn man das vernünftig äußert,nur einige Leute übertreiben da ja immer maßlos.

    Dann wird regelrecht so getan als würde die Welt untergehen und nicht nur das,es wird gleich der Ghettowortschaft an Beleidigungen und Bedrohungen,speziell gegenüber Entwicklern (in diesem Fall Wildcard) rausgeholt und dann beschweren sich diese Leute auch noch wenn man entsprechend drauf reagiert und egal was die Entwickler so für uns tun,an ständigen Patches usw,es ist nie gut genug,ein Funke Freundlichkeit und Dankbarkeit sind da fremd,anstatt den derzeitigen Stand dann einfach mal hinzunehmen weil man eh nichts ändern kann,wird gepöbelt bis zum abwinken.


    Sowas ist nicht nur schlecht für ein Forum und die Community,sondern zieht alle Gamer mit runter.Bestes Beispiel war doch WoW,ein Teil der Community hat sich zunehmend total asozial verhalten und zack hatte die ganze Community ein schlechten Ruf,bis heute.

    Irgendein Idiot der Counter Strike auf den PC hatte hat ein Amoklauf gestartet und zack heißt es jeder der solche Spiele spielt sei ein potentieller Amokläufer und Terrorist.


    Mal ganz davon abgesehen ist so ein Verhalten unter Garantie nicht förderlich,als wenn sich die Entwickler z.B. noch mehr Mühe geben nachdem sie im Netz tausenden Seiten voller Beschimpfungen und Bedrohungen gelesen haben,so ein Verhalten führt viel mehr dazu,dass sie die Motivation an ihrer Arbeit verlieren und sie früher oder später aufgeben weil sie keinen Bock mehr haben sich so ein Mist anzuhören.

    Ist kein Geheimnis das Menschen besser arbeiten wenn sie mal ein bisschen Lob und Verständnis entgegen bekommen,anstatt das man sie zur Sau macht.

    Einmal editiert, zuletzt von Bumblebee89 ()

Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.