Das neue Kibble, effektivitäts verlust ?!

  • Guten Tag Dino Hunters, builders und farmer,

    Nach durchsuchen des Forums und lesen der patchnotes konnte ich eine Antwort auf meine Frage weder hier im Forum noch im world wide web finde , also erstelle ich mal das thema hier in der Hoffnung das mir einer von euch helfen kann.


    Das neue Kibble system finde ich persönlich einfacher und vorallem übersichtlicher und man muss keine 66 millionen verschienden kibble's mehr zusammen pantschen allerdings ist mir aufgefallen das ich nun bald das 100 fache mehr brauche um zu tamen, vor dem patch ein kleines beisspiel brauchte ich für was kleines, einen petri (pteranodon) 5-6 Kibbl und die geschichte war durch nun (stand 14.03.2019 15:00 uhr) brauchte ich 552 Kibble für das Tier und als wenn das nicht genug wäre, nein die effektivität ist auch runter gegangen um 2-3 % , nun meine Frage, soll das so sein ? ist was schief gelaufen ? (server update oder installation) ich konnte hierzu explizit nichts finden und ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen....


    Bisher habe ich folgenes Getan...


    Server neu gestartet, mit mods und ohne

    Server einstellung kontrolliert (keine veränderung)

    Suchmaschinen benutz

    Dieses Forum durchsuchst


    Grüße Bix

    Einmal editiert, zuletzt von Bixone ()

  • Liest sich für mich, als würdest du das falsche Kibble verwenden ;) ... und selbst wenn wären 552 Kibble doch etwas übertrieben viel... bist du dir sicher, dass du das richtige Kibble verwendest bzw. produziert hast?


    --> Möglicherweise liegt es auch an deinen Servereinstellungen - ob hier irgendwelche Einstellungen JETZT beim Kibble greifen, die vorher beim alten noch nicht gegriffen haben weiß ich ned....vom Stand raus würde ich das allerdings eher als unwahrscheinlich einstufen...aber fragen wir mal bei unseren Spezialisten nach ;)


    Ontragon , Dakhar - habt ihr einen Plan, ob es so eine Einstellung gibt, die erst jetzt mit dem neuen Kibble hier einfluss bekommen hat?


    LG

    Wiese

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • Ich könnte da nur raten.


    Ich sehe halt, daß ich erheblich später das erste Tier zähmen kann, weil Pflanzen beziehungsweise die Saat wie Karotten und Kartoffeln z.B. auf Ragnarök nur in einem Gebiet zu bekommen sind, wo ich jetzt nahezu zu Fuß an 1-2 Gruppen Megalosaurus und dem Gigantosaurus vorbeilaufen muß. Für den Argentavis muß ich mich erst fort durchsetzen können, wo es den Harz gibt. Krokodile und Terrorvögel sind noch das geringere Problem, Carno über Stufe 10 ect. schon eher.

    … an sich erst eine ausgereifte Pflanzenkultur am Laufen haben muß und mit der Räucherkammer gut umgehen.

  • also falsche kibble habe ich nicht verwendet, die server einstellungen wurden auch nicht verändert sofern ich das beurteilen kann denn ich habe ja nicht zeile im kopf, ich meine um die menge gehts mir nichtmal unbedingt dann farm ich halt mehr was mich etwas stört ist die effektivität die verloren geht aber gut sollte sich raus stellen das sich dahin gehend nichts geändert hat muss ich eben die server einstellung nochmal fein justieren und dann passt das auch


    Grüße

  • Nope...das begehrte Kibble soltle ähnlich effektiv sein wie vorher... nur wenn du "geringerwertiges" Kibble verwendest, hast du Effektivitätsverlust...

    Gut - bei 552 Kibble könnte auch das begehrte zu geringeren Werten führen....DAS ist nämlich viel zu viel... "Etwas mehr Farmen" ist gut... erst brauchst mal 552 solche Eier :) ... irgendwas scheint da nicht zu passen, soweit ich das beurteilen kann... warten wir mal unsere Serveradmins (oder wer auch immer ne Idee hat) ab, ob ihnen was dazu einfällt.

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • Also... die Effektivität sinkt natürlich pro Kibble (Fleisch, Beeren oder was auch immer) das der Dino fressen muss um gezähmt zu werden.

    Einzustellen wäre dann in dem Fall der Wert "TamingSpeedMultiplier". Je höher du den Wert setzt, umso weniger Kibble benötigt ein Dino um gezähmt zu werden und umso höher ist natürlich die Effizienz.

    In deinem Falle hört es sich fast danach an, als wäre dieser Wert plötzlich soweit runter gesetzt (also z.B. 0.002 oder so), dass für den Zähmvorgang Massen an Kibble benötigt wird. Wäre dem so, dann würde aber auch der Zähmprozess ewig lange dauern.


    Was du aber hier nicht geschrieben hast, welche ART von Kibble du dem Petri gegen hast. Gemäß Wiki benötigt der Petri "Regular Kibble" welches aus "mittelgroßen" Eiern hergestellt wird.

    Nicht verzagen - Matze fragen ;-)


    Bei Problemen rund um ARK (Atlas nur bedingt), biete ich "Sprechstunden" bei uns im TS an. Solltest du also mal dringend und schnelle Hilfe brauchen, dann schaue bei uns vorbei. Gemeinsam können wir dann versuchen das Übel bei der Wurzel zu packen ;-)


    Unsere TS IP: 94.250.223.14:15114


    Ihr wollt unbedingt mein Steam-Profil stalken? ;-) Dann findet ihr mich hier

  • Klingt für mich auch extrem hoch

    Selbst wenn es ein Level 500 Petri wäre sind über 500 Kibble viel zu viel... wenn es denn das richtige Kibble war...


    *Edit

    Aber mal alle Dinos nach dem Update zu töten, wäre wirklich sinnvoll, damit das neue System arbeitet.

    Nicht verzagen - Matze fragen ;-)


    Bei Problemen rund um ARK (Atlas nur bedingt), biete ich "Sprechstunden" bei uns im TS an. Solltest du also mal dringend und schnelle Hilfe brauchen, dann schaue bei uns vorbei. Gemeinsam können wir dann versuchen das Übel bei der Wurzel zu packen ;-)


    Unsere TS IP: 94.250.223.14:15114


    Ihr wollt unbedingt mein Steam-Profil stalken? ;-) Dann findet ihr mich hier

    Einmal editiert, zuletzt von Matze ()

  • Man kann die "alten" Kibble noch weiter verwenden, muss dabei aber auf die Farbe achten.


    Als Beispiel: Ein Diplodocus wurde früher mit Lystro-Kibble gezähmt. Jetzt wird er mit Regular-Kibble (blau) gezähmt.

    Da Lystro-Kibble aber jetzt zur Kategorie Simple (weiß) gehören, funktionieren die jetzt nicht mehr. Statt dessen kann man alle alte Kibble verwenden, welche jetzt blau (regular) sind, wie z.B. Carbonemys-Kibble.


    Vielleicht hattest du einfach nur die falschen Kibble (?). Du schreibst ja nicht, welche genau du verwendest hast. Aber ein Petrie wurde früher mit Dodo gezähmt, heute mit Regular. Gleicher Fall wie in meinem Beispiel.

  • Vielleicht hattest du einfach nur die falschen Kibble (?). Du schreibst ja nicht, welche genau du verwendest hast. Aber ein Petrie wurde früher mit Dodo gezähmt, heute mit Regular. Gleicher Fall wie in meinem Beispiel.

    Nur trotzdem... über 500 wären ja selbst mit "falschem" Kibble viel zu viel, oder? hmm

    Wenn heute gestern morgen war, wird morgen heute gestern sein

  • ich könnte mir vorstellen, dass das ein Schreibfehler war. Denn sonst wäre es in der Tat zuviel.


    EDIT: Aber um die Eingangsfrage des Fragestellers zu beantworten: Nein, an der Effektivität hat sich nichts geändert. Ich hab grade extra getestet. Das Lieblingskibble gibt immernoch genau so viel Zähmfortschritt wie früher. Oder anders ausgedrückt: Brauchte der Diplo aus meinem Beispiel (bei unseren Einstellungen!) früher 10 Lystro-Kibble, braucht er jetzt immer noch 10 - allerdings Regular. Jedes Kibble gibt 11%.

    Das Lystro-Kibble (jetzt simple) gibt nur noch 0,6%: Davon hätte er demnach 167 benötigt.

  • Guten Abend, erstmal entschuldigung das ich mich so lange nicht gemeldet habe , ich war krank und das bett plus schüssel war mein bester freund aber das ist ein anderes thema, also was das problem letztendes gewsen ist wissen wir nicht, allerdings haben wir den server zurück gesetz , gab ein paar probleme mit möchtegern spieler, wie dem auch sei nach dem zurück setzten funktionierte es auch mit dem kibble allerdings habe ich heute gesehen bei einem biber (weis den ark namen nicht) hat er bei grünem kibble 0,6 % bekommen an tame fortschritt und mit mejo's bekam er 0,8% , ich steig durch das ganze kibble system noch nicht durch....


    Danke für eure antworten so long

    Bix

  • Habe mit dem ersten Post auf Solo ein neues Spiel mit neuem Charakter auf Ragnarök in der Originaleinstellung angefangen und bin erst jetzt beim "regular Kibble" und selbst Stufe 90.

    (Befremdlicherweise mußte ich den MOD Strukture plus aktivieren um das nutzen zu können.)


    In der Reihenfolge habe ich mir zuerst ein Pärchen Pelagornis besorgt, dann Ptero.

    Erst am Wochenende bin ich mit 88 an den ersten Aventaris, dann den Zweiten und Stegosaurus gekommen.

    Bedingung war erstmal nur lev 25 - 40, da ich die mit Fleisch beziehungsweise Pelagornis 14, weil nur einfacher Fisch vorhanden war, zähmen mußte.


    Zum Kibble Produzieren kam ich zuerst an Dodoeier bevor ich irgendwas gezähmt hatte. Die stehen an 3 nahen Orten gerne im 4er-Pack. Da ist mir schon aufgefallen, daß nur die mit 37 und 39 Eier legten. Wenn kein Weibchen so hoch war, ging ich leer aus. Dieses Sammeln läßt sich gut per Floß und einem Komposthaufen darauf verknüpfen. Man putzt den Tieren ja sowieso eine ganze Weile den Hintern.


    Da das Pteroweibchen 40 beziehungsweise nach der Zähmung mit Fleisch schon 55 war, gab es fast sofort Eier dieser Klasse und damit den Kibble. Die notwendigen Beete hatte ich bis dahin zum Laufen gebracht und per Harrakiriaktion die Saat für Kartoffel und Karotten aus den Highlands geholt.


    Mit ca. 35 legte das Pelagornisweibchen endlich ein Ei. Ich machte mich auf die Suche und zähmte noch eins mit 35+10 mit Fisch. So kam ich schnell an.


    Gestern Nachmittag konnte ich mich mit 4 blauumrandeten Kibble mit der Bezeichnung Regular bestückt auf die Suche nach einem vergleichsweise hohen Ptero machen und fand nach langer Fahrt ein Weibchen Lev. 42.

    Mit 53,8 % war die mit 2 Kibble und Neues Level 59 fertig. Das entspricht den von Bixone erwarteten 5-6 KIbble bei Ptero nahe Level 150.

    Auffällig ist die Effektivität. Bei 2 Schritten erwarte ich aus den Erfahrungen von vor einem Jahr abgerundet 20 Level mehr. Ich habe dieses Jahr mit dem Erz-Kibble immer bei Punktgenau 40er Ptero und Aventaris (glaub 3 Kibble) 20 Level hinzu bekommen. Mit dem Ergebnis wird ein 150er Ptero wohl nicht mehr über 220 kommen.

    Bei mir ist also im Grunde alles wie es sein soll.


    Beim Kochtopf sind die Rezepte aneinandergereiht und ein paar andere wichtige einfach zwischen gesetzt. Ein höheres Gerät kann ich noch nicht bauen. Immerhin sind die neuen Kibble Hinten und man kann sie dadurch leicht überblicken. Ich frage mich allerdings, was ich dort noch mit den ca. 30 falschen Rezepten für Kibble soll.

    Oh und ich hatte 1 Mal geräuchertes und gekochtes Fleisch im Topf. Das Kibble wollte nur gekochtes, nahm aber Bedenkenlos das geräucherte.


    Mit dem neuen System komme ich aktuell erst ca. 20-30 eigene Stufen später in eine Situation, die es mir erlaubt die Ressourcen der Welt weitläufig zu nutzen. Das bedeutet mit jetzt 89 habe ich nur eine Handvoll Öl, keine Biopolymere, kein Zement, keine Pelzkleidung, keinen Taucheranzug ect., weil jeder Flug oder Gang davor zu einem der Quellen/Gebiete Harrakiri war. Ich bin aber auch froh, daß ich das System davor erst gar nicht kennen gelernt habe ;)


    Nichtsdestotrotz gab es ein paar nette Erlebnisse. So hatte ich eine Falle am Aqädukt aufgebaut, in der ich einen ca. 40er Stegosaurus fangen wollte. Das Material mußte ich von der Bay zu Fuß hoch bringen. Der 1. Versuch schlug fehl, und ich erweiterte das gerade zu einem 7-Tore Tunnel (9x2 Fundamente und 7 Tore, 2 mit Tür, davon 1 Zeitschaltung auf 5 Sec., alles in S+) , als ein 26er Therizinosauros (große Ente) das Gebiet säuberte. Den hab ich zu Fuß in die Falle gelockt und besinnungslos geschossen. Die paar Beeren hab ich reingelegt und ca. 30 Pötte Narkobecher. Der erste Zähmtick sagte mir, daß es um die 100 Ticks werden würden. Also zurück zur Basis gelaufen, Mais geladen, weitere 100 Narcobecher passten noch zum Gewicht und mit dem Ptero hingeflogen. Die Narkose war fast bendet und die Zähmung kaum fortgeschritten. Ich mußte alle Narcobecher reindrücken. Der neue Zähmschritt reichte leider nicht aus um die Zähmung zu vollenden. Das bedeutet Töten des Dinos. Hab ich leider unvorbereitet gemacht und den Ptero nicht auf Passiv umgeschaltet und den dabei verloren.

    Kurze Zeit später tauchte in der Nähe meiner Basis an der Bay ein Alpha-Raptor mit 7200 Leben auf. Flugs war ne eigenwillige Falle mit Wänden, Tor und Tür aufgestellt. Der Innenraum erwies sich als zu Groß und ich traf nur selten. Die über 100 narkotisierenden Pfeile waren schnell aus, also entschied ich ihn zu töten. Das kostete nochmals gut 200 Pfeile der 128er blauen Armbrust mit Reparatur. Er lieferte gut 30 Prime Meat für die nächsthöhere Kibblestufe und die Räucherei dampft noch.

  • Alphas kann man nicht legen/zähmen ;)


    Ich verstehe aber nicht so recht, warum du glaubst, nun später voran zu kommen.

    Small egg vom Compy, Ptero, Trike oder Raptor, alles leicht zu bekommen am Anfang, gerade in der Viking Bay

    Medium Pelagornis (hast du ja auch genommen) oder sogar einfach ne Schildkröte

    Large Egg vom Moschops.


    Pteras kommen bei mir nach wie vor mit lvl 224 raus, wenn sie vor Taming 150 waren. Keine Ahnung, warum bei deinem die Effektivität nur bei knapp 60% war, das haut eigentlich nicht hin. Tippe auf Schaden bekommen, bzw. zuviele Pfeile.