ARK Patchnotes 278.0

  • wow.. das Video ist ja schon der Hammer.. Gänsehaut pur :) Muss ich direkt mal gucken inwieweit die alten Tiere noch da sind.. Hoffe, die bleiben erhalten - nur halt mit neuer Optik ^^




    FÜR DICH NICHT !!!!!! ??????

  • Weiß jemand den Adminbefehl für den Kreativmodus?


    Laut den Videos bei Youtube ist es "nur" ein Befehl und sollte man ihn nicht mehr nutzen wollen, dann muss man sich neu einloggen.


    Aber mehr habe ich aktuell nicht gefunden. Oder zu doof für. :/:D:D:D

    Ryzen 7 3800X

    AORUS X570 Ultra

    32 GB Corsair Dom. Plat. RGB 3466 @ 3733

    Asus ROG Strix 2080 OC

    Corsair 540 Air


    WinX + Ubuntu 18.04 LTS


    ~~~ Playing Ark @ Epic ~~~

  • Über showmyadminmanager findet ihr die verschiedenen creative Befehle.

    Für den Singleplayer zB "givecreativemode"

    Für Server gibt es noch die Option nur bestimmten Leuten den Kreativ Modus zu geben.

  • Nunja..... mein Kollege und ich haben nun viel mehr abstürze mit dem Fehler BAD MODUL---

    Alle Wölfe die wir mit Farbenpracht haben sind jetzt auf dem Rücken braun... noch schlimmer Alle Rexe haben jetzt beim Rücken grau... obwohl wir komplett grüne rote usw hatten. jetzt hat jeder einen grauen Rücken :/


    Hoffentlich die machen das Rückgängig... bis jetzt verfluche ich den Patch :(

    omg die welt geht unter!!! Und nein .... für dich gibts kein rollback??



    Hallo??? Die erste tlc phase ist mehr als genial und du machst dir sorgen um irgend eine farbe die fehlt!!!!!?wc hat etwas mehr respekt verdient für die tolle arbeit. ????

  • moin moin, gibt es dazu schon mehr?


    Danke und ein schönen Sonntag

    lol

  • omg die welt geht unter!!! Und nein .... für dich gibts kein rollback??



    Hallo??? Die erste tlc phase ist mehr als genial und du machst dir sorgen um irgend eine farbe die fehlt!!!!!?wc hat etwas mehr respekt verdient für die tolle arbeit. ????

    Ich muss Neverwinther da leider recht geben auch bei uns haben Rexe Wölfe und Bären nun hässliche Streifen auf dem Rücken. Und ich denke auch meine Arbeit bei der Farbzucht hat RESPEKT verdient. Bei manchem Tier habe ich mehrere Wochen gebraucht um die Farbgebung "Perfekt" hin zu bekommen.


    Die Neuen Features wie Rudelbuff und das Rex gebrull sind OK da sag ich nicht viel gegen. Die neue Optik beim Rex sagt mir nicht zu aber auch das ist nur meine persönliche Meinung.


    Viel mehr ärgere ich mich über die Zeit die ich in die Farbe investiert habe.

  • Über showmyadminmanager findet ihr die verschiedenen creative Befehle.

    Für den Singleplayer zB "givecreativemode"

    Für Server gibt es noch die Option nur bestimmten Leuten den Kreativ Modus zu geben.

    Da habe ich was interessantes gefunden.

    Zitat

    Cheat GCM" to activate it on yourself, "Cheat GiveCreativeModeToTarget" to toggle for a player on the center of your screen,

    and "Cheat GCMP" to toggle for a player by their ID

    lol

  • Und ich denke auch meine Arbeit bei der Farbzucht hat RESPEKT verdient. Bei manchem Tier habe ich mehrere Wochen gebraucht um die Farbgebung "Perfekt" hin zu bekommen.

    Du möchtest für eine zufällige Farbpixelkombination Respekt? Okay... *einen Lolli reicht*

    Sorry aber ich kann euer Gejammer nicht nachvollziehen. Ihr spielt inzwischen alle lang genug um zu wissen, dass sowas früher oder später passieren wird. Zumal sind es nur Pixel und die Zeit die ihr reingesteckt habt, habt ihr freiwillig reingesteckt.


    Ausserdem, wenn es es euch wirklich soooo wichtig ist: Jetzt habt ihr wieder ein Zuchtziel.

    Das Katzenviech lässt grüßen und hinterlässt einen Keks ;)
    Grammatik-, Tipp- und Rechtschreibfehler können eingesammelt werden und ergeben eine leckere Buchstabensuppe.


    The Blackriders on ARK suchen Verstärkung!
    Zur Steam-Gruppe


    "Die Zukunft wird vom Charakter derer bestimmt, die sie zu gestalten versuchen."

  • Morgengrau arbeitet ihr schon an der aktualisierung der übersetzung? hier und da ist bei den englischen notes nochwas dazu gekommen zb die commands für den creative mode haben sie dazu geschrieben wenn jemand nur die deutschen notes liest wäre es ja gut zu wissen wie das geht^^

  • Morgengrau arbeitet ihr schon an der aktualisierung der übersetzung? hier und da ist bei den englischen notes nochwas dazu gekommen zb die commands für den creative mode haben sie dazu geschrieben wenn jemand nur die deutschen notes liest wäre es ja gut zu wissen wie das geht^^

    Wenn jemand Zeit dafür hat, wird derjenige sich gewiss darum kümmern. :)

  • Farbzuchten sind auch aufwendig, man will schließlich eine bestimmte Farbe und dann auch noch die Werte dazu. Ich habe graue/weiße/braune und rote Rexe, bis gestern einfarbig und nun passen die Farbbereiche nicht mehr. Der Streifen der jetzt bei alle grau ist war ein eigener Bereich. Den Rex von 4 Farbbereichen auf 3 zu ändern und einen fix zu machen finde ich ganz und gar nicht gut. Zur Zeit hoffe ich noch das dies nur ein Fehler ist und noch berichtigt wird!!!!

    Und man kann nicht einfach davon ausgehen das dort etwas geändert wird wenn ein Spiel schon "fertig" ist.

    Ich habe viel Zeit in diese Zuchten gesteckt und hoffe das es nicht alles mit diesem Patch zu nichte gemacht wurde.


    LG

    Tori

  • Du möchtest für eine zufällige Farbpixelkombination Respekt? Okay... *einen Lolli reicht*

    Sorry aber ich kann euer Gejammer nicht nachvollziehen. Ihr spielt inzwischen alle lang genug um zu wissen, dass sowas früher oder später passieren wird. Zumal sind es nur Pixel und die Zeit die ihr reingesteckt habt, habt ihr freiwillig reingesteckt.


    Ausserdem, wenn es es euch wirklich soooo wichtig ist: Jetzt habt ihr wieder ein Zuchtziel.

    Naja, so zufällig ist das nun ja nicht wenn ich die zufällig bekommenen Farben suche und sammle um die gezielt zusammen zu züchten bis es meinen künstlerischen Ansprüchen genügt und ich eine einzigartig (schöne ;) ) Farbkombination erhalten habe.

    Das dauert je nach Tier dann schon etwas.
    Und ist das bei Eierlegen noch verhältnissmäßig einfach weil ich die Tiere einfach hinstellen muss und der Wahrscheinlichkeit nach in absehbarer Zeit ein von der Hatchery aufgesammeltes Ei heraus kommt das die entsprechende Färbung mit bringt ist das bei den Lebendgebärern gleich noch mal wesentlich langwieriger.


    Wenn ich jetzt daran denke dass ich bei mehr als 10 Tierstämmen MEINE Farbkombi haben will ist mir um die Menge an Zuchtzielen nicht Bange. :D


    Aber wie Du schon sagst, die Zeit die rein gesteckt wird ist freiwillig, und wenn der Arkserver nebst Backup auf dem PVE1 läuft irreparabel geschädigt wird, dann sind bei mir auch 1000+ Spielstunden einfach so in Rauch aufgegangen. Und davon waren mehrere hundert eigentlich Arbeit und nicht Spielspass.

    Sollte ich wohl mal drüber nachdenken. ;)

    Wer nicht genießt wird ungenießbar.

    I do not have birthday, i level up.

  • Ok nach dem wir jetzt ein wenig gespielt haben sind uns ein paar Dinge aufgefallen. Hat die sonst noch wer?

    - Rock Drakes lassen sich nur noch vom Besitzer imprinten. Bei den anderen Tier geht es wie gewohnt von jedem.

    - Rock Drakes glitchen immer wieder im Kampf halb in den Boden rein. Ganz normaler Kampf (kein Sprint oder Klettermodus). Meist kommt man mit etwas springen wieder raus aber 2 mal musste ich schon per Teleport nachhelfen.

    - die kleinen Drachenschlucht ist voller Karkinos

    - der Re-Spawn und die Anzahl der Reaper oben und unten ist gefühlt deutlich gestiegen

    - Metallwerkzeuge (Spitzhacke und Axt) gibt es jetzt in den Loot-Crates

    I-TG

  • Ich bin etwas irritiert von den "Stellt euch mal nicht so an" Posts gegenüber den Spielern, die die Farbänderungen kritisieren. Für viele Spieler sind die Farbmutationen und Farbzuchten eine elementarer Bestandteil des Spiels, vielleicht sogar einer der Hauptgründe ARK zu spielen.


    Dass diese Spieler jetzt Kritik äußern und ihren Unmut über die ziemlich lieblose Überarbeitung der Farbregionen kundtun ist völlig normal und berechtigt. Ich habe auch den Eindruck, dass zwar viel Zeit und Energie in die Dinomodelle investiert wurde und die Farbregionen (und was damit zusammenhängt) einfach noch schnell, irgendwie gemacht wurde. Bei den Rexen bleibt zu hoffen, dass das Fehlen der Rückenregion nur ein Bug ist. Bei den Wölfen gibt es keine Verläufe mehr und die Farbregionen wirken wie mit dem Lineal gezogen.


    Jetzt von den Spielern, die das schlecht finden, auch noch Respekt für WC einzufordern, ist mMn schon sehr anmaßend und überheblich. Wenn euch dieser Bereich im Spiel nicht wichtig ist, ok. Und die anderen Spieler sollen ihre Kritik, ohne herablassende Kommentare, äußern können.


    Ich hoffe ihr erinnert euch an eure "Stellt euch mal nicht so an"-Ratschläge, wenn ein für euch wichtiger Bereich in ARK, dermaßen unzufriedenstellend überarbeitet wird.


    Gruß

    Stock

    signatur1.gif

  • Ich möchte nur kurz auf das Thema "Farbzucht" eingehen.

    Ich kann den Frust nachvollziehen, jedoch denke ich auch das man sich glücklich schätzen kann das überhaupt etwas gemacht wird, andere Spiele werden einfach unfertig auf den Markt geworfen oder danach nicht einmal überarbeitet, vor allem Konstenlos, Konsolen Ports sind das beste Beispiel. Wenn es wichtig ist, da solche änderungen für die Farbzucht so gravierend für euch sind, dann am besten im Steam Forum oder direkt ins Ark Hauptark Forum schreiben, es wird sicherlich in deren Interesse sein ein weiteren bereich Färbbar zu machen, wenn genug Fans darum bitten.

    Mir ist das TLC Patch sowohl positiv als negativ aufgefallen, bis auf die üblichen Problem die Mods mit sich bringen, läuft bei mir das Spiel sogar etwas flüssiger, die neuen Modelle gefallen mir ganz gut, die Wölfe sehen immerhin aus wie Hunde und nicht mehr wie Katzen :P Der FeuerWyvern Nerf spürt man kaum und die HP anpassung der Dinos kommt ganz gut, ich fand schon das einige "Tanks" doch etwas zu Heftig sind, schon alleine wenn man dann mit viel Aufwand ein Top Sattel draufpackt sterben die einfach nicht weg.

    Worüber ich mich eigentlich am meisten gefreut hätte wäre ein Fix für die Verbuggten Dracheneier, sowie die möglichkeit das Beacons komplett Random Loot bringen und nicht Random auf der Karte droppen :( Das Angeln könnte auch etwas mehr liebe gebrauchen, ohne das man die Rates mega hoch stellt, lohnt sich das angeln überhaupt nicht :( Ich hoffe das der TLC 2 dann noch etwas mehr ARK selbst im Focus legt, als nur die 5-6 Dinos.

    Grüße

  • Dankeschön KingCane. Es macht mich traurig zu sehen das die Primitiven Legacy immer weniger werden. Aktuell steht unser PVE NitradoTest9 noch nicht drauf. Aber ich denke das ist alles nur eine Frage der Zeit.


    Lg Tino

    Ich hatte damals sehr gern auf nem primitive Nitrado Test-PVP-Server gespielet. Bis die Einführung des Gigas dort das Spiel so dermaßen aus der Balance gehebelt hat dass es nicht mehr spielbar war. Auf PVE wäre das sicher noch möglich gewesen, aber Da habe ich dann auch eine Weile mit Ark pausiert, bis ich hier auf den Arkforumsservern wieder angefangen habe.

    Wer nicht genießt wird ungenießbar.

    I do not have birthday, i level up.

Die neuesten Patchnotes für ARK Survival Evolved

Das Open-World-Survival-Game ARK: Survival Evolved wird stetig weiterentwickelt. Bereits am 3. Mai 2015 ging es in die Early-Access-Phase und konnte dadurch von PC-Spielern auf der ganzen Welt gekauft werden. Seither hat sich das Spiel stark verändert. In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche Updates und Patches veröffentlicht, die die Spielwelt von ARK: Survival Evolved um zusätzliche Inhalte erweitern. Darüber hinaus verfolgen die Entwickler mit ihnen auch andere Zielsetzungen.



Viele der bisher veröffentlichten Patches beschäftigen sich mit der Behebung von kleineren Fehlern. Obwohl diese sogenannten Bugs in der Regel nur selten auftreten, können sie das Spielgefühl maßgeblich beeinflussen. Grundsätzlich werden dazu sämtliche Arbeitsweisen des Spiels gezählt, die von den Entwicklern nicht beabsichtigt waren. Unter anderem traten in der Vergangenheit Fehler auf, in denen Spieler sich aus unbekannten Gründen durch Wände bewegten, ihre gezähmten Dinos verloren oder auf Spielfunktionen nicht zugreifen konnten. Diesen Fehlfunktionen wird in der Regel die größte Aufmerksamkeit geschenkt, da sie das Spielerlebnis nachhaltig zerstören.



Zusätzlich kommt es den Entwicklern auch auf die kleinen Feinheiten des Spiels an. Andere Patches beeinflussen das Balancing und beinhalten kaum bemerkbare Veränderungen der Spielwelt. Dabei wurden unter anderem die Spawnrate von Dinosauriern, die Droprate von Pflanzen und Kreaturen sowie die Attribute der Dinos und des Spielers angepasst. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Du weder zu schnell noch zu langsam an Ressourcen gelangst und zu jedem Zeitpunkt Herausforderungen begegnest, die Du mit der richtigen Vorgehensweise tatsächlich bewältigen kannst.



Letztlich stellt ebenfalls die Performance ein zentrales Thema der durchgeführten Patches dar. Dabei versuchen die Entwickler, das Spiel dahingehend zu optimieren, dass auch mit älteren Geräten ein verzögerungsfreies Spielen möglich ist. Dadurch können Spieler mit unterschiedlichen technischen Voraussetzungen in den vollen Genuss sämtlicher Spielinhalte kommen. Alle durchgeführten Änderungen werden in den sogenannten Patchnotes niedergeschrieben, die Du in diesem Forum nachlesen kannst. Dadurch bleibst Du ständig auf dem neuesten Stand und kannst Dich für eine optimale Vorgehensweise in Deinem nächsten Spieldurchlauf entscheiden.



Aktuelle ARK Patchs für ARK: Survival of the Fittest

Mit ARK: Survival of the Fittest veröffentlichte das Unternehmen Wildcard eines der umfangreichsten und herausforderndsten MOSA-Games (Multiplayer Online Survival Arena). In diesem Spielmodus wirst Du mit anderen Spielern zur gleichen Zeit in die Spielwelt von ARK gelassen. Dabei hast Du die Aufgabe, sämtliche Spieler zu töten, um der letzte Überlebende zu werden. Die Spieldauer einer Runde beträgt in der Regel zwischen 60 und 120 Minuten. Aus diesem Grund stellt insbesondere das Balancing dieses Spielmodus eine besonders große Herausforderung dar.



Im Verlauf der zahlreichen Updates wurden viele spielinterne Variablen neu angepasst, um Spielern einen möglichst spannenden Kampf ums Überleben zu ermöglichen. Dabei bleiben die grundsätzlichen Spielmechaniken erhalten, werden jedoch sehr stark beschleunigt. Sowohl die Drop- als auch die Spawnrate der Kreaturen wurden mehrfach angepasst, damit Spieler innerhalb der maximal zwei Stunden bereits fortgeschrittene Waffen und Ausrüstungsteile erhalten können. Darüber hinaus haben die Entwickler zahlreiche Veränderungen an den Attributen der jeweiligen Gegenstände vorgenommen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass bestimmte Waffen oder Rüstungsteile verpflichtend angelegt werden müssen und andere von der Bildfläche verschwinden. Das große Ziel des Balancing ist es, eine Umgebung zu schaffen, in der jeder Spieler mit einer eigenen Spielweise zum Sieg gelangen kann.



Weiterhin musste gesichert werden, dass die Dauer einer Spielrunde auf zwei Stunden begrenzt wird, ohne den Wettbewerbscharakter dieses Spielmodus einzuschränken. Dies wurde gelöst, indem Du mit einer kreisförmigen Barriere konfrontiert wirst, die sich immer weiter zusammenzieht. Am Ende befinden sich sämtliche Spieler in einem sehr kleinen Radius, sodass eine Konfrontation unvermeidbar ist. Durch Patches wird dabei häufig der Radius sowie die Geschwindigkeit der Barriere angepasst.



Insbesondere in diesem kompetitiven Spielmodus haben die Patchnotes eine große Bedeutung. Im Kampf gegen menschliche Gegner musst Du stets versuchen, Deine Vorgehensweise zu optimieren. Durch die Sicherung kleiner Vorteile kannst Du schließlich am Ende den Sieg davontragen. Dabei können selbst minimale Änderungen der Spawnraten von Ressourcen oder der Herstellungskosten von Waffen und anderen Gegenständen die Erfolgswahrscheinlichkeiten Deiner Vorgehensweise stark beeinflussen. Deshalb findest Du hier sämtliche Informationen, die Du für die Planung deiner nächsten Spielrunde brauchst.



ARK Patchnotes für Primitive Plus

Das DLC Primitive Plus erfreute sich bereits einer sehr großen Beliebtheit, bevor es am 28. Juli 2016 offiziell der PC-Version hinzugefügt wurde. Diese Erweiterung entfernt sämtliche Inhalte aus dem Spiel, für die eine fortgeschrittene Metallverarbeitung notwendig wäre. Stattdessen erhältst Du mehr als 100 zusätzliche primitive Werkzeuge und Fähigkeiten. Diese Veränderungen haben jedoch nicht nur einen großen Einfluss auf das Spielgefühl, sondern auch auf die Performance. Aus diesem Grund kam es teilweise zu starken Lags und sogar Verbindungsabbrüchen. Mithilfe neuer Patches versuchen die Entwickler, alle Spielfehler auszubessern und die Spielerfahrung noch intensiver zu gestalten. Da es dabei regelmäßig zu gravierenden Änderungen kommt, lohnt sich der Blick in die aktuellen Patchnotes. Auf diese Weise erfährst Du, wie Du auch ohne fortschrittliche Hilfsmittel in der Spielwelt von ARK: Survival Evolved überleben kannst.



Aktuelle ARK Patchnotes für Xbox One und PS4

Für beide Konsolen-Versionen von ARK Survival Evolved erscheinen regelmäßig Updates und Patches. Im Gegensatz zum PC erscheinen die meisten neuen Gegenstände auf Xbox One und PS4 nicht gleichzeitig, sondern erst nacheinander. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Patchnotes regelmäßig zu verfolgen. Meist umfassen die Neuerungen ein zusätzliches Item, eine neue Fertigkeit und Fehlerbehebungen. Unter anderem sind vor allem auf den Spielkonsolen Fehler wie Speicherverluste oder fehlende Funktionen bekannt. Neben dem Einstellen der Helligkeit von Lampen und neuen Icons für InGame-Gespräche werden dadurch auch massive Grafikprobleme bei der Darstellung von Pflanzen und Wasser behoben.



Insbesondere auf der PS4 und der Xbox One kam es in der Vergangenheit immer wieder zu kleineren Bugs, die das Spielerlebnis stark beeinträchtigten. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem Du unendlich viele Farbstoffe in Deinem Kochtopf vorfinden konntest.



In diesem Forum erhältst Du sowohl für die Xbox One als auch für die PS4 stets die aktuellen Patchnotes, um direkt auf die neuen Inhalte zugreifen zu können. Neben Änderungen, die das Balancing betreffen, erfährst Du dadurch sofort von neuen Kreaturen, Items oder Fähigkeiten, die in diesem ARK Patch hinzugefügt wurden.