Beiträge von Ursula2000

    Bei dem Budget bleibt dir fast nix anderes über als gebraucht zu kaufen.


    Vielleicht ein i7 3770k mit 16gb ddr3 und board, bekommt man schonmal für 200euro.


    Aber Netzteil, Gehäuse, graka und Festplatte für 250-300euro ist eigentlich nicht machbar, bzw. alles dann gebraucht kann auch gut nach hinten los gehen...da die Hardware teils 6jahre alt wäre..


    Ark ist einfach schrecklich groß und hat ne Performance die scheisse ist. Das wird sich nicht mehr ändern.



    Mein Tipp wäre bei dem Budget eine aktuellste und stärkste Xbox oder falls dir die ps4 pro spiele mehr Zusagen eben diese.


    Falls es pc sein muss bliebt wirklich nur gebraucht über.

    90% deiner Probleme würden sich erübrigen wenn du auf einem privaten Server spielen würdest.


    Mit den Rest muss man leben oder aufhören.


    ark ist ein Onlinespiel, warum versuchst du Multiplayer Einstellungen die auf große Gruppen ausgerichtet sind solo zu nutzen ?


    Schneidest du deinen Rasen auch mit ner Schere? Jaja ok, aber du spielst doch auch nicht Fußball 2 vs 2 auf einem Feld für 11/22 Leute über 90min.. Man passt sowas doch an sich und seine Zeit an. Warum versuchst du dein Leben an ark anzupassen?

    Abend Leute.


    Da ich aktuell an meinem singleplayer etwas rumbaue und ark für mich anpassen möchte habe ich mach neuen(für mich neu) Mods gesucht und bin auch fündig geworden.


    Also erstmal geht es um die Map The Island.


    Ich möchte das ganze in primitive + laufen lassen


    Sind mir 3 Mods wichtig


    Natural Babies

    Immersive taming

    Fertilized eggs naturally spawn



    Nun alles hochgeladen und von den Zeiten etc. Eingestellt und läuft auch alles soweit.


    Nun ergeben sich für mich ein paar fragen.



    Ist es möglich das ganze so einzustellen, dass man nur juvenile(aus der Natural Babies mod) Tiere zähmen kann?


    Wenn ja wie?



    Wie kann ich engramme löschen(deaktivieren) und items aus lootboxen deaktivieren. Möchte mir ne Handvoll sattel erspielbar machen.


    Wie kann ich das höchste Tierlevel auf sagen wir 180 erhöhen?



    Danke schonmal für die Hilfe

    Allos machen weniger DMG als ein Rex. Das ist kein Gerücht sondern Fakt. Nur durch den Blutungsschaden könnten die etwa gleich viel machen. Aber der Blutungsschaden geht bei Bossen nicht.


    Und alle Tiere essen Kuchen wenn sie verletzt sind.

    Nein das ist kein Fakt, außer du Onehittest alles. Sobald sich Bosse bewegen dreht sich das langsam.


    Bist du dir sicher das der Blutungsschaden nicht geht? War jetzt schon länger nicht mehr bei den Bossen, aber mir war so, dass zumindest die Blutungsanimation da war, kann mich aber auch irren.


    Der Rex mag pro Biss mehr Schaden machen, beisst aber langsamer zu. Bekommt er einen Knockback braucht er auch weitaus länger bis er wieder am Boss ist, muss sich der Rex drehen wird's ganz finster mit der DPS, auch wenn z.b. 2-3 Rexe nicht an den Boss kommen während Allos alle den Boss erreichen usw..


    Hilft aber alles nichts, weil sie am Ende doch zu wenig HP haben wenn man Dmg mit skillt.


    Von der DPS ist der Allo nicht weit weg vom Rex in der Praxis, hab das häufiger getestet und erlebt. Ich hab auch alle Bosse in allen Stufen hinter mir.


    Bezüglich DPS, geht aber bei der Brutmutter auch nichts über das Megatherium.

    Danke. :D Gerade von Level 292 auf 302 gesprungen, aber keine Verbesserungen, kein einziger Stat. :(

    Okay, hatte es gerade öfter, aber kein Stat wurde erhöht. Kann doch nicht sein das alle Level in Speed gingen.

    das sieht mir dann so aus, als ob dein Tier eine höhere Geschwindigkeitslinie übernommen hat und daher 10extralevel bekommen hat.

    Allosaurier sollen weniger dmg als ein rex machen? Halt ich für ein Gerücht, bei mir sind sie grob gleich stark. Allos haben aber das Problem das sie nur 50% der HP des Rexes haben, und das ist entscheidend, die Wendigkeit + Geschwindigkeit zahlt sich da nicht aus.


    Wenns um die brutmutter geht, zähme 3-4 hochlevelige Megatherium, züchte daraus 10-15, 20% imprint ist immernoch besser als keiner.


    Wichtig wäre auch ein brauchbarer sattel und kein primitiver, also auf jedenfall irgendwas über 50-60rüstung.


    Ich weiß garnicht ob ein megatherium auch selbstständig Kuchen isst, weil das würde dann auch gut heilen.


    Ich hab seinerzeit mit glaub 8-10megatherien nur gezähmt(aber hochlevelig lvl zwischen 180-220+ gelevelt) mit glaub 65rüstungssattel die brutmutter auf leicht gemacht. Funktionierte 1A.


    Für Kuchen und zähmen von einem megatherium brauchst du Honig, also erstmal 1-2 Bienen besorgen, dann zähmst du effektiv und schnell und musst auch keine Eier sammeln für kibble.

    Spiele auf Offi. Tamen mach ich meist nur bei 2x, da Eier aufsammeln für Kibble auf Dauer nervig ist. Hochziehen ist eig kein Problem da wir genug Tektröge haben. Nur der Cd nervt halt und da ich nicht unbedingt 100 Weibchen haben will, da eh jeden Tag Tiere verhungern, würde ich gerne mit möglichst guten Werten starten ohne das ich zuviel Zeit mit Tamen verschwende. Bei Geiern hab ich bei 37-42 angefangen, dann sollte ich bei Argis also so um 45 anfangen?

    ist halt Glückssache.


    Flugtiere können keine Level verlieren daher würd ich um 45p anfangen, Jupp. Ich bin aber nicht jeder?Manche fangen früher an andere suchen länger als ich. Ich selbst züchte aber auch nur 2 Dinoarten und das eben nicht auf cd.


    Mit den Werten, ist eben eine quotenfrage. Man kann auch Landdinos mit 70p finden... wenn man nur oft und lang genug sucht.


    Da muss jeder für sich ne Entscheidung treffen.


    Fies sind wasserdinos die können per oxy und Geschwindigkeit Punkte verlieren.


    Wenn man sich nen offi Server geben will?Ist ja nicht nur warten bis die Tiere groß sind sondern eben auch das Futter in der Zeit.

    Ab und zu sind auch bei mir keine megaloceros drin.


    Definitiv ein bug, ähnlich wie es öfters mal keine Schalter im ersten Raum gibt und es mehrere Stunden dauert bis der dungeon wieder betretbar ist. Tritt bei mir aber erst seit einigen Wochen auf, davor hätte man alle 10Min. Den dungeon durchlaufen können(ja ich weiß die crates Spawnen im Schnitt nur alle 40-60min.)


    Aber wofür wollt ihr denn zwingend den Boss immer machen? Der kostet doch nur Munition.

    Ich mach den wirklich nur jeden 5. oder 8. run mal.


    Wenn der nicht da ist kann man ja einfach raus gehen und verpasst nur die artefakte.


    Tipp: Opfer dich selbst, zieh dich mit der grabling hook wieder hoch und die Rechte Tür geht auf. Gibt 2crates und man muss kein Tier mitschleppen.


    Bei meiner flak Rüstung kostet das ~30% Haltbarkeit und ~200hp. Trinkst du danach 5 heiltränke bist du nach ner min. Wieder bei 100%


    Mit Gleitschirm oder 10hooks + 10fallschirmen macht man den dungeon wenn man ihn raus hat in guten 5min.

    Ist zum Schluss ne reine zeitfrage

    Ich züchte aktuell mit 3 Weibchen, mehr passen nicht in den Raum. Aber auf unserem Server dauert es nur 2 Minuten bis alle wieder bereit sind, ich finde das jetzt nicht so tragisch. :D

    gut bei 2min. Wartezeit, ist züchten ja wirklich reines ärmelschütteln. Bei solchen Einstellung macht ja das Tiere suchen fast keinen sinn? Weil man pro Tag mehrere 1000eier raus lassen kann.


    Nimm halt den hitching Post von s+, Binde die Tiere an und stell sie auf wandern(und ohne s+, machst nen engen Raum und stellst dauerhaft auf wandern). Da bekommst pro Weibchen pro Tag ~500eier raus.


    Bei solchen Einstellungen kommen ja schneller Eier raus als man hinwerfen kann?


    Orange, das kommt auf deinen Server an und wieviel Zeit du investieren willst.


    Je länger das auswachsen gezüchteter Tiere dauert desto mehr Sinn macht zähmen und umgekehrt.


    Ich selbst nehm werte so um 35p bei Wassertieren, um 40p bei Landtieren und um 45p bei Flugtieren, Tiere haben das maxlevel von 150.

    Ich züchte normalerweise aber auch immer nur sinnvolle werte, heißt bei nem kampftier hp, dmg, sowie stamina und weight im gewissen Maße es sinnvoll ist.


    Unsere servereinstellungen sind zähmen x1.5, Schlupf und Wachstum x5


    Ist aber bei mir auch so, das ich nicht dazu komme Tiere auf cooldown zu verpaaren, wäre mir aber auch zu öde.


    Aber selbst bei diesen Einstellungen ist das züchten eigentlich zu schnell, was wiederum zu schnell zu gute Tiere entstehen lässt, wenn man Zeit reinhängt. Was wiederum das Spiel zu einfach macht, wo es eh schon nicht sonderlich schwer ist

    Im groben ja. Die Tiere haben ja am Start keine Mutationen.


    Also 1 männl. Viele Weibchen und dann darüberschricken bis deine 3-4 werte mutiert sind, dann neuen Zuchthengst zusammenzüchten und von vorn.


    Irgendwann wird dann die Mutation zu hoch(dann bekommst du keine Mutationen mehr), dann musst du den mutierten Zuchthengst wieder über unmutierte Weibchen schicken und Tiere zu bekommen die eine Linie wieder unmutiert haben(weibl.) . Und dann immer von vorn bis du lvl 387 oder vielleicht etwas höher(Richtung 400) erreicht ist(höher weil die letzten 10level des Tieres sind sehr zäh... darf man dann halt zum Schluss nicht mehr vergeben)


    Das ist aber recht theoretisch. Ich spiele auf nem Server, auf dem es kein lvlcap für Tiere gibt. Wenn ich alle werte mit suchen aus Tieren mit wildlevel 150 kombiniere(und da suche ich schon lange), erreiche ich meist 270-290. danach fängt das mutieren an.


    Wenn man das nur auf 2-4 werte fokussiert(und 3-4 werte sehr niedrig hält) ist das ein fulltime Job für mehrere Jahre für jemanden.


    Muss aber zum Schluss jeder selbst wissen.

    So wie es da steht geht es um die verlorenen Level die wilde Dinos ins Speed leveln + zu viele Level in Oxygen, Food, ggfs weight und stamina.


    Ein Bossrex der der nicht geritten wird hat am besten die 449möglichen skillpunkte in hp und dmg geskillt(extrem gesagt)



    Du züchtest also all deine guten Werte zusammen(in ein Männchen), dann verpaarst du dieses Männchen mit einen lvl 1 Weibchen und hoffst, dass die sagen wir 3-4 relevanten Stats( dmg, hp und weight/stamina) vom männchen übernommen werden, die anderen 3-4 Stats, vom lvl 1 Weibchen übernommen werden.


    So sinkt das Level deines Zuchttieres obwohl es eigentlich genauso stark ist wie das höherlevelige.


    Warum? Weil es bei offi Servern ein levelcap bei 450 gibt und du willst ja nicht 200p in Oxygen und Food geskillt haben obwohl sie in dmg und hp hätten gehen können.


    So verstehe ich das gepostete.

    Den Wüsten Dungeon habe ich noch nicht gemacht fehlt momentan die Zeit dafür und beim Lavagolem hatte ich nunmal bisher leider Pech habe den schon 20x gemacht und alles nur keine Rex Sättel gefunden. Von anderen Spielern weiß ich aber das der mit 100% Sicherheit Rex Sättel(BP) droppen kann.

    klingt blöd, aber 20x ist weit zu wenig. Wir waren weit öfter als 100x drin über die letzten Monate und es fehlen immernoch einige Blue Prints.


    Ist eben immer Glückssache. Aber glaub mit Abstand die beste Höhle die man Farmen kann. Mit aberration Gleiter und durchfliegen ist der dungeon auch in 10-15min. allein gemacht, reine Übung.


    Geb dir nen ruck und mach den wüstendungeon mal. Wenn du ihn kennst dauert er 5min. Und man braucht eigentlich keinen Schuss da drin. Aber auch da Glückssache... ist aber dafür schnell durchlaufen .


    Angenehmer Nebeneffekt,wenn man das öfters macht und sattel grindet dann hat man bald mehr metallbarren als man braucht(sofern man nicht baut)

    Ursula2000 das mit den 0/20 auf einer seite stimmt alles nicht. Wenn ein weibliches Baby auf einer Seite 0/20 und auf der anderen 20/20 hat, hat dieses Baby 20/20 und kann keine Mutationen mehr erzeugen. Die angezeigten Mutationen sind von den Elterntieren. Die Mutationen vom Baby werden nicht angezeigt, da werden einfach beide Seiten addiert. Und diese Summe wird dann bei dessen Baby auf der Mutterlinie angezeigt. Da lässt sich nichts resetten.

    Es ist so mal ein Bsp.


    Du hast deinen Zuchtbullen herangezüchtet, der hat von mir aus 300mutationen auf der vaterlinie und 400mutationen auf der mutterline. Das Kind von ihm wird dann immer 700mutationen auf der vaterlinie haben.


    Da er keine Linie frei hat kann bei ihm nix mehr mutieren.


    Du schickst den Zuchthengst jetzt über lowlevel Weibchen mit 0/20 // 0/20 Mutationen und hoffst, dass das Kind daraus alle werte des Zuchthengstes übernimmt.(das nannte ich reset, weil eine Linie auf 0/20 gesetzt wird)


    Am besten 1 männl. Und dann eben viele weibl. Tiere auf diese Art brüten/züchten (Hengst mit allen werten, bei den Weibchen kann man je nach intensität auch mit weniger zufrieden sein)


    Schaffst du das(reine fleisaufgabe), hast du eine neue zuchtlinie mit 700/20 Mutationen auf der vaterseite und 0/20 Mutationen auf der mutterseite.


    Verpaarst du jetzt diese Tiere hat jeder wert wieder die Chance zu mutieren(ehrlich das funktioniert, solang 1 Seite unter 20 ist können die Werte dieses Tieres mutieren). Ja das ist so, auch wenn das Kind dann wiederum 700/20 // 700/20 Mutationen hat bzw 702 auf irgendeiner Seite wenn es mutiert ist. Sobald 2-3 werte wieder mutiert sind(man kann auch auf alle 6warten aber wird dann häufig den selben wert mutiert haben) züchtet man die wieder in einen neuen Zuchthengst rein und dann gehts von vorne los----> rauf auf die lowlevel Weibchen mit 0/20 // 0/20 Mutationen. Usw.



    Wichtig ist das beide Tiere eine Linie frei haben damit quasi 12 werte mutieren könnten. Man kann aber auch hingehen und nur ein Geschlecht frei machen, hat dann wiederum aber nur die Chance dass 6 werte mutieren können.

    Dann war das mit den 6 etwas anderes aber selbst auf Ragnarok bei Difficulty 8 finde ich im Lava Golem oder den Desert Loot zwar guten Loot habe bestimmt schon 20 Überragende Gigasättel und BP mit 100 Armor aber Rex Sattel geschweige den BP fehlt jede Spur.

    der lavagolem + crates bei ihm aber auch das wüstenlabyrinth droppen rex Sättel.


    Auch in den air Drops können rex sattel drin sein (selbst nen grünen aus nem roten air drop gefunden)


    Die lootliste in den beiden Dungeons ist aber riesig, daher muss man schon recht häufig rein.


    Lavagolem alleine dauert eben etwas. Das wüstenlabyrinth ist aber recht einfach wenn man es mal erforscht hat (~5min.)


    Daher wüstenlabyrinth solo machen( kann man grob alle 50-60min. Machen) ... sofern das erste Rätsel nicht verbuggt. Sind meist 3rote und 1gelber crate drin, nach dem rausgehen noch die 4roten crates aus der Wüste mitnehmen, selbst wenn du daraus nichts mehr brauchst.


    Lavagolem droppt eben alles, pumpgun und kompositbogen blueprints über 290% etc., dazu droppt er sehr viel und man kann auf dem Hinweg 4 Crates mitnehmen, dann nach dem kill 4 crates und auf dem Rückweg sind solo meist wieder 2-3 crates gespawnt + ~20 items aus der Leiche des golems ist schon ne Menge loot.


    Das gute ist, dass alle oben genannten crates auch mosa plattformsattel beinhalten können, ein türkisfarbener fertiger bringt im grinder bis 10.000barren Metall.


    Den ice Dungeon kann man auch Farmen. Im Vorraum(also mit flugtier erreichbar sind 4drops (meist 3gelb/1blau) im dungeon selbst gibts glaub 9 rote crates... Solo kostet das Farmen aber zu viel Kristall/Polymer. Zu 2t gehts bis zum Boss ganz gut aber der Boss macht zu hohe Reparaturkosten.


    Daher würd ich das wüstenlabyrinth solo Farmen, lavagolem zu 2t und die icehöhle zu 3t. (Ich meine Farmen nicht ob man es schafft)


    Die Höhlen sind nicht wirklich schwer, ein guter kompositbogen + ne gute pumpgun reichen meist als Waffen. Ich selbst spiele mit wilddinos auf 200% und selbst da sind die Höhlen nicht wirklich schwer.


    Falls du ohne s+ spielst, wird es aber ohne tek Werkbank schwer mit dem craften der türkisfarbenen blueprints.(vielleicht jetzt im argentarvis?)


    Man sollte immer 20+grabling hooks/Fallschirme sowie aberration Gleiter + kletterhaken dabei haben.... und eine pumpgun mit lichtaufsatz. Dazu braucht man beim lavagolem raketenwerfer und raketen + ggfs. Ein Schild.


    Aber alles ne ünungssache. Mit aberration Gleiter und nem Plan kann man auch in 2min. Bis zum lavagolem fliegen.... muss man nur etwas Glück haben dass nicht zu viele Fledermäuse einen verfolgen

    Das mache ich nicht mehr, nachdem andere auf dem Server auch bei miesen Ausgangswerten auf den ein oder anderen Wert einen super Roll bekommen haben. Ich lege also auch alles ab 135, aber zähme es und kill es im Zweifel danach.

    zum Schluss muss jeder für sich selbst die Grenze ziehen.


    Ich kenn auch jemanden der aus nem lvl 120tier einen extrem hohen Wert bekommen hat. Das was ich schrieb ist nur wie ich mir meine Grenzen gesteckt hatte. Sollte nicht allgemeingültig klingen.


    Ist aber auch ne frage der zeit die man investieren will(Eier sammeln usw.).


    Aber klar,Je mehr Tiere, desto öfter die Chance einmal Glück zu haben.


    Optimal ist sicher alles ab vielleicht lvl 80 zu zähmen wenn man unendlich Zeit, Lust und kibble hat ?


    Ich selbst bin aber meist schon wieder aus dem züchten raus wenn ich lvl 300 Schlupf erreiche, und Säugetiere schaff ich zeitlich auch nicht. Aber manche spielen mit 10leuten zusammen oder investieren mehr/weniger Zeit und steckt sich daher andere Grenzen und oder Ziele.

    Ist das wirklich so? Gibt es dazu Zahlen und zwar nicht nur von offiziellen Servern?

    Ausserdem will ich das ja nicht verbieten, sondern ein Splitting

    ich glaube auch nicht, dass ark hauptsächlich mit pvp gespielt wird.

    Auch wenn pvp(ohne griefplay, campen etc.) eigentlich eine Bereicherung ist.


    Aber, wo siehst du diese extreme pvp Fokussierung von wildcard? Bzw. Wie macht sie sich für dich bemerkbar?

    Zähmen ist halt doppelt Glücksspiel( nur hp, das kann man mit der Lupe ohne betäuben anschauen)


    Ich lege immer alles ab lvl 135 und schau mir dann die Werte an. Passen Sie mir nicht ---> schreddern.


    Passen Sie mir, werden die gezähmt. Sind die Werte Danach schlechter als meine, dann männl. ---> Schreddern, weibl. hebe ich auf um später damit die Mutationen zu "reseten"(ich nenn das mal so)


    Maxwerte auf einem Tier vereinen (männl.) "Zuchthengst".


    Danach auf Mutationen züchten bis die linen voll sind(beide selten vom Zuchthengst)... Zuchthengst immer wieder gegen aktuellsten austauschen.


    Sind die linen voll Zuchthengst über die 0/0 Mutations Weibchen(die man aufgehoben hat//sonst neue zähmen, lvl 1reicht) schicken.


    Die Kinder alle abknallen außer es kommt ein Weibchen raus(ein Männchen was als neuer Zuchthengst herhält muss auch behalten werden), dass am besten alle werte vom Zuchthengst übernommen hat(die Grenze muss da jeder selbst ziehen, zielt man nur auf hp und dmg Mutationen ab muss das Weibchen auch nur die 2werte übernommen haben).


    Dieses Kind hat dann alle werte des Zuchthengstes, ist aber weibl. Und hat auf der mutterseite 0/20 Mutationen.


    1 männl. Mit 0/20mutationen auf mutterseite als neuer Zuchthengst und (ich nehm immer 10weibl.) x Weibchen mit 0/20mutationen.


    Dann wieder verpaaren bis die gewünschten Mutationen da sind( ich erneuere das frühestens wenn 3 werte mutiert sind(klar 3 verschiedene, wenn man Pech hat mutiert der selbe wert öfters, aber das Risiko nehm ich in Kauf).


    Dann wieder von vorn mit den 0/0 mutations Weibchen die mutterlinie reseten.


    Wichtig Zuchthengst UND die Weibchen sollten 1 line frei haben, verdoppelt die Chance auf eine Mutation.


    Wie weit man das treibt liegt an einem selbst.

    Was denn für ein "Alles transferieren"-Bug?

    Bei mir war es so, dass wenn ich einen Suchbegriff eingeben und dann auf alles transferieren gedrückt habe, hat Ark meistens einfach wieder das normale Inventar angezeigt und nichts transferiert. Schade, hatte mich schon gefreut, dass er endlich gefixt wurde. Wenigstens weiß ich jetzt, dass es wohl nicht an meinen Mods liegt.

    das mit dem alles transferieren hatte ich meißt wenn ich ark auf deutsch gespielt hab und deutsche suchbegriffe eingegeben hab z.b. bei perlen
    wenn ich statt perlen , pearls benutzt habe hat er mir zwar nichts im inventar angezeigt und trotzdem alle perlen übertragen



    Das ist kein Fehler. Wenn die Serversprache englisch ist, dann muss man zum transferieren auch den englischen Begriff eingeben(unabhängig davon welche Sprache das Spiel bei einem selbst hat)


    Ich glaube der alles transferieren bug ist, dass man aktuell automatisch wenn man auf den button klickt immer wirklich alles transferiert. Vor einigen Wochen war es noch so, dass Dinge die in Ordnern einsortiert waren nicht transferiert wurden(ausser man war im Ordner selbst)

    Das stimmt, der Drache macht weniger Schaden wie vorher, man sollte es dennoch nicht unterschätzen :/

    Die 16 Rexe mit Partnerbonus sind völlig ausreichend :thumbup:Nachdem wir den Drachen erlegt haben, hatten die Rexe fast wieder die volle Energie durch die Schweine. Der Manticore ist dann kein Problem mehr, da die Golems auch nicht wirklich großen Schaden anrichten. Im laufe der Woche werden wir erneut die Alpha-Bosse machen ;)


    Zum Thema Megatherium und Allosaurus. Ihre Spezialfähigkeiten wie das Bluten vom Allo, werden bei den Bossen nicht funktionieren :/


    Megatherium funktioniert 1A, ist auch für die Spinne in meinen Augen erste Wahl da man dafür keine top max werte Züchtungen braucht.


    Rexe, klar halt ein Allrounder, aber 40k+ hp mit 800-900%+ dmg züchtet man mal nicht an 2-3wochenenden zusammen aus 150er Tieren.


    Meine allosaurier stehen bereit, hab aber im Moment keinen Bedarf und Zeit für Bosse. Allos haben in meinen Augen das Problem dass sie zu wenig hp haben, meine stehen im Moment bei 20-25k hp und 700-800% Schaden(gelevelt und viel mehr geht da nicht mehr ohne viel Arbeit). Von der dps liegen sie glaub ohne Blutung knapp vor Rexen.

    Hab aber selbst nicht durchprobiert um zu sagen wie stark und ob der blutungschaden wirkt. Von extrem stark bis garnicht liest man da alles.


    Allos haben aber auch den Vorteil das sie weitaus schneller sind als rexe und wendiger.


    Sobald ich das durchprobiert hab werde ich hier meine Erfahrungen kund tun.


    Vieles hängt auch vom Sattel ab, das sollte man betonen. Ein 120+ Rüstung gebastelter sattel bringt viel, jeder Punkt mehr Rüstung ist spürbar.


    Ich wette aber auch, das man rein mit biebern + guter Shotgun jedem Boss wird besiegen können. Man muss es nur probieren wollen

    Ich hab bei mir selbst gemerkt, dass mit aktueller CPU die Performance auch spürbar steigt(ark in einer großen Basis mit vielen Tieren zieht fast jede CPU an die Grenzen), aber stimmt schon in ner basis mit x tausend Strukturen und mehren hundert Dinos gehen die fps immer in den Keller.


    Daher auch die wünsche das man keine kibbletiere mehr bräuchte, würde die performance serverseitig stark verbessern. Wenn man dann noch von den zuchten die DNA in einem DNA Sequenzer speichern könnte wäre das wieder ein Gewinn an Performance, weniger Tiere die rum stehen.


    Ich sehe es bei mir selbst, in der Wildnis mit ner kleinen Hütte und ner Handvoll Tieren habe ich keine Performance Probleme.


    Jupp gibt ne mod dazu (also nur Jungtiere zähmbar etc.)

    Mammut, Wollnashorn und Megalosaurus können Wyvern nicht tragen und Ausdauer für die ganze Map spielst du mit Classic Flyers denn die Wyvern sind schon lange nicht mehr so schnell und ausdauernd.


    Ich habe es mehrmals getestet Quetzal und Wyvern gegeneinander.

    Ich auf Wyvern und mein Kumpel auf Quetzal und die Wyvern war 5 Sekunden schneller.

    was willst mit nem Nashorn? Und den magalosaurier findest du in Höhlen, da greifst du auch nix mit dem quetz.


    Aber gut lass 2toere durchgehen ?


    Würde ich mit classic Flyer mod spielen wäre der quetz ja auch schneller(was n dämlicher verweis...). Der Drache ist das schnellste flugtier, ist so. Ein Petri mit Rolle Spamen ist schneller, aber ladet auch alle min. Zwischen.


    Ich skill die Drachen auf 10k hp und 1400-1500 Ausdauer, damit kommt er fast über die ganze map(klar the Island und nicht ragnarok und nein ich flieg nicht von Kartenrand zu kartenrand sondern von Strand zu Strand), hat nix mit mods zu tun.




    Wenn du nur 5sek schneller als mit m quetz bist, machst du mit dem Drachen was falsch.


    Sei es drum ist ja nur meine persönliche Meinung, aber das der Drache das schnellste flugtier ist, ist einfach so und das ein quetz genauso schnell ist, stimmt einfach nicht.

    Falls du Wyvern meinst finde ich nicht das die zu schnell sind, einen Tick schneller als ein Quetzal und können 3 Dinos nicht heben die der Quetzal tragen.


    Und Wölfe und Overpowerd die haben zwar einen Rudelbonus aber dafür kaum Leben.

    Da sind die Ravager eher OP vorallem die wilden mit ihren Blutungsschaden

    Mir fällt nur das Mammut ein das der Drachen weniger tragen kann. Was sind die anderen?


    Ich selbst finde Drachen einfach zu stark. Sie sind das schnellste flugtier, können fast alles heben, mit Ausdauer um die ganze map fliegen ohne Pause und dazu machen sie noch guten durchschnittlichen Schaden mit der beissattacke und haben einen gut hohen hp wert vom Start weg.


    Nen Tick schneller als n quetz??? Der Drache ist Tick schneller als ein petri und gefühlt doppelt so schnell wie ein quetz.


    Wölfe brauchen keine hp weil sie als Rudel jedes Tier außer giga oder flugtiere in 5sek töten.


    Wölfe ohne rudelbuff mit sattel heißen sabertooth.

    Warum ist es unlogisch dass ein Carno gern anky Eier mag? Geschmack folgt selten einer stringenten Logik.


    In meinen Augen gehört aber das kibblesystem ganz überarbeitet, auch das zähmen.


    Ich fände es toll wenn man in der Wildnis weitaus mehr Eier finden würde sodass man keine kibblefarm bräuchte.


    Damit könnte man basen locker 50%+ kleiner bauen.


    Dazu fände ich es toll wenn es in der Wildnis auch befruchtete Eier gäbe und man nur wilde Jugendliche Tiere oder eben befruchtete Eier Dinos zähmen könnte.


    Mehr Herdenspawns und buffs z.b. Wie geil wäre eine gallimimusherde?


    Tek blueprints in allen Stufen bei Alpha Bossen.


    Eine DNA Tek Datenbank damit man Tiere die man aktuell nicht züchtet wegpacken könnte (würde basen wieder verkleinern)


    Finde das irgendwie doof das man ein ausgewachsenes Tier einfach umbügelt und ihm dann 20 trockenfuttereinheiten rein drückt und dann ist es gezähmt. Das müsste auch mal schief gehen können.


    Mehr baumöglichkeiten wie Kreise, Dreiecke usw., damit basen weniger wie borgwürfel aussehen.


    Ein Traum wäre ein hoher elektrozaun wie in jurassic park.


    Bessere Möglichkeit, Unebenheiten im Gebiet ausgleichen zu können(Plattformen am Boden, statt Tonnen von pillars oder Tonnen von foundations (s+))


    Nerf von Drachen , ist zu schnell und kann fast alles heben. Gehört für mich sogar ganz raus.


    Vieles decken ja schon Mods ab, aber fände es toll wenn in ark wieder mehr survive im Vordergrund stünde und weniger sammelzoo.


    Ps: Wölfe sind doch eh schon die stärksten Tiere was dps angeht, wenn die noch nen sattel hätten wären direkt x Tiere wieder absolut sinnlos und Wölfe absolut overpowered. Die Wölfe haben doch als Ausgleich den rudelbonus+alphabonus.

    Wenn man auf craftingskill die Punkte verteilt bekommt man pro vergebenes Level 0,5% möglichen maxwert beim crating dazu.


    Heißt ein Level 130 Charakter hat die Möglichkeit höchstens und das auch nur mit Glück und vielen Versuchen +65% craftingskill dazu zubekommen. Alles über 50% ist schon toll.


    Das sind aber keine realen +65% sondern eher reale +30-35% auf den werten.


    Ist teils von item zu item unterschiedlich.


    Ein waffenblueprint mit ~300% sollte daher höchstens knapp 400% mit craftingskill bekommen können.


    Bei einem sattel hatte ich mal aus nem blueprint mit 100 Rüstung knapp 140rüstung auf dem Sattel. Da war aber nicht mehr viel Luft nach oben.


    Dafür muss man sicher aber zig Waffen/sattel herstellen und die sind nicht billig. Regelt sich daher von allein.


    Lange Rede kurzer Sinn, du musst eigentlich nichts cappen da der craftingskill eh nicht über Level 65% geht(die punkte/%angabe beim level verteilen ist unerheblich), mit Level 100 ist maximal +50% möglich und real sind es nochmal weniger

    Also das Standard line up ist sicher 18rexe, 1yuty und 1 Schwein.


    Vorteil, bis auf den Drachen geht das gut auf(und beim yeti wenn man nicht stolpert?)



    Aber ehrlich es ist fast alles möglich. Ich hab mir jetzt allosaurier gezüchtet und damit schaff ich sicher viele Bosse. Mit megalosaurieren solang sie nicht schlafen schafft man sicher auch alle Bosse.


    Die Brutmutter mit 18x megatherium, 1yuty und 1 Schwein ist sehr einfach. Es ist auch Quatsch das du dafür eine neue Zucht brauchst. Einfach 3-4 135-150lvl megatherium zähmen und untereinander verpaaren, imprinten und das reicht für Alpha aus. Zucht ja, aber nix aufwändiges.


    Falls du keine Lust dazu hast Treib deine rex Zucht voran oder mach erstmal nur Beta, Gamma und heb dir Alpha für später auf. Ein lvl 150 rex hat ja gezähmt schon lvl 221 von daher ist bei 225 Schlupflevel noch Platz nach oben. Unterm Strich sind ja nur hp, dmg und Ausdauer wichtig, und Ausdauer auch nur solang einer drauf sitzt... ergo Begleittiere brauchen nur dmg und hp.


    Die Farbe des Sattels sagt genauso viel aus wie das maxlevel deines Dinos. Wichtig ist hier der Rüstungswert. Farme Rohstoffe, skille auf handwerksskill um und stelle mal 30 sattel her, die schlechtesten 10 wirfst du in den Grinder. Rüstungswert macht viel aus.


    Falls ihr auf Alpha versagt, macht den Boss danach auf Gamma um eur Zeug wieder einzusammeln.


    Es gibt so ewig viele Möglichkeiten, das rexe schon teilweise langweilig sind.


    Ich denke mit etwas Übung kannst du fast alle Bosse mit aberration Zeug auch rein mit Waffen und ohne Tiere machen.


    Rexe sind aber schon gut, keine Frage.

    Gibt x Möglichkeiten.


    Wenn ihr zu 2t spielt kannst du ihn auch mit einer kettenbola vom Himmel holen.


    Ansonsten könntest du noch 10-20 Beete in der Nähe setzen und dort plant x Pflanzen aufziehen(die brauchen normalerweise kein Wasser, denen reicht regen). Wenn sie einsatzbereit sind kannst du damit immer wieder alle Drachen töten, einfach drüber ziehen.

    wenn du es richtig anstellst ist der quetz das über tier . vorne ne schaufel von nem bager dran gebaut und du hebst ALLES hoch und bringst es heim...


    sehr schön ist auch die krabbe von AB weil du kleine und mitlere tiere hoch heben kannst und sie nicht losgelassen werden wenn du absteigst.


    genau dafür is der käfig besonder gut weil sie nicht ins wasser laufen und ersaufen oder selbstmord begehen , indem sie zwischen nen rudel allos rennen

    ein Quetz allein in der freien Wildbahn zähmen ist anstrengend... dazu ist er höllen langsam...und was Farmen angeht... ein argentarvis hat auf den wichtigen Dingen 50% gewichtsreduzierung, ist wendiger, man kann im Sattel craften... und er ist viel schneller, dazu ist der Sattel viel früher zugänglich.

    Bis man einen quetz plattformsattel bauen kann(vom Level her) hat man sicher schon einen Drachen aufgezogen.


    Ich hoffe der quetz wird bald auch überarbeitet.



    Statt die Tiere einzubauen gibt es doch bärenfallen... 3stück hinter das Tier gelegt und fertig. In den meisten Fällen reicht eh eine Falle. Nur gefühlt nutzt niemand diese bärenfallen und schleppt lieber Strukturen für ein kleines Dorf mit sich mit.


    Irgendwie fühlt es sich auch besser an Tiere ohne einbauen zu zähmen. Mag sein das einem das beim 100sten Tier für die Zucht egal ist(versteh ich auch) aber allgemein find ich es befremdlich Tiere einzubauen

    nimm wenn du es bauen kannst am besten die bärenfallen. Die halten gefühlt ewig. Damit kann man fast alle Tiere betäuben ohne das sie sich bewegen.


    Ansonsten hast du es mit etwas probieren rausgefunden wieviel torpor/Betäubung ein Tier hat/braucht.


    Raptor und dilo kannst mit einer bola + steinschleuder betäuben.


    Ich hab z.b. Zu Beginn gern mit einem equus Tiere beräubt weil der tritt garnicht wenig torpor machte. Ist sich nichts um große fleischfresser zu betäuben aber mit viele Pflanzenfresser reicht es und kostet nix..... nur equus mit Karotten zureiten dauert ewig?


    Sobald du einen argentavis hast kannst du viele kleinere/mittlere Tiere auch aufheben und in eine Box werden was das betäuben von Tieren lächerlich einfach macht. Mit nem Drachen ist es dann noch einfacher da man bis auf ne Handvoll Tiere alles hochheben und transportieren kann.


    Allgemein sind pteranodon/argentarvis/Drache die Meilensteine die das Spiel von schwer/unangenehm auf sehr einfach wechseln lassen. Dabei ist das Level nichtmal wichtig oder der Schaden, sondern es geht nur darum das man am besten in einem Rutsch mit dem gepackten Tier nach Hause kommt.


    Besonders der aktuelle argentarvis ist der Hammer und auch fürs Farmen traumhaft.


    Viele bauen Tiere auch ein, was ich aber recht öde finde. Denn Tiere verhalten sich in ark nicht sonderlich schlau (greifen bis 66% torpor an und über 66% rennen sie bis 100% nur noch weg) und kann man so oder so einfach betäuben auch ohne Gebäude um Tiere rum zu bauen.


    Aber das muss zum Schluss jeder selbst wissen.